Unsere Empfehlungen

empfohlen von:

Andrea Ohlig

Andrea Ohlig

Über Carl reden wir morgen Judith W. Taschler

gebunden

"Judith W. Taschler versteht es, den Leser zu fesseln." (Sebastian Fasthuber, Falter) - Nach "Die Deutschlehrerin" ihr neuer großer Familienroman über drei Generationen

Fast hat man sich in der Hofmühle damit abgefunden, dass Carl im Krieg gefallen ist, als er im Winter 1918 plötzlich vor der Tür steht. Selbst sein Zwillingsbruder Eugen hätte ihn fast nicht erkannt. Eugen ist nur zu Besuch, er hat in Amerika sein Glück gesucht und vielleicht sogar gefunden. Wird er es mit Carl teilen? Lässt sich Glück überhaupt teilen? Judith W. Taschler hat einen großen Familienroman geschrieben. Über drei Generationen verfolgen wir gebannt das Schicksal der Familie Brugger, deren Leben.

Großartiger Familien-Gesellschaftsroman vor dem Hintergrund dieser Zeit. Judith Taschler hat wieder abgeliefert !
A. Ohlig

zum Produkt € 24,00*

empfohlen von:

Andrea Ohlig

Andrea Ohlig

Der Markisenmann Jan Weiler

gebunden

Nachdem die fünfzehnjährige Kim einen katastrophalen Unfall verschuldet hat, wird sie zu ihrem Vater abgeschoben, den sie bisher nur von einem unscharfen Foto kannte. Anstatt also nach Florida zu fliegen, muss sie die großen Ferien am Rhein-Herne-Kanal bei einem Fremden absitzen. Dieser erweist sich nicht nur als ziemlich seltsam, sondern auch als der erfolgloseste Vertreter der Welt. Nach einem schwierigen Start versuchen Vater und Tochter, das Beste aus ihrer Zwangsgemeinschaft zu machen - und erleben den Sommer ihres Lebens. Ein Buch über das Erwachsenwerden und das Altern, über die Geheimnisse in unseren Familien, über Schuld und Verantwortung und das orange-gelbe Flimmern an Sommerabenden.
Ein stimmungsvoller Roman, der verzaubert und nachdenklich macht. Mit
liebevoll augenzwinkernden Typen und - Milieuschilderungen. Klare Leseempfehlung! A. Ohlig

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Andrea Ohlig

Andrea Ohlig

Das Mädchen mit dem Drachen Laetitia Colombani

gebunden

»Das Mädchen mit dem Drachen« - nach »Der Zopf« und »Das Haus der Frauen« der neue Roman der Bestsellerautorin Laetitia Colombani Eine Schule am Indischen Ozean - ein hoffnungsvoller Ort, der alles verändert Am Golf von Bengalen will Léna ihr Leben in Frankreich vergessen. Jeden Morgen beobachtet sie das indische Mädchen Lalita, das seinen Drachen fliegen lässt. Als Léna von einer Ozeanwelle fortgerissen wird, holt Lalita Hilfe bei Preeti, der furchtlosen Anführerin einer Selbstverteidigungsgruppe für junge Frauen. Léna überlebt und zusammen mit Preeti schmiedet sie einen Plan, der nicht nur Lalitas Leben grundlegend verändern wird.

Wie schon in ihren Bestsellern »Der Zopf« und »Das Haus der Frauen« erzählt Laetitia Colombani bewegend und mitreißend von mutigen Frauen, denen das scheinbar Unmögliche gelingt. Das indische Mädchen Lalita, bekannt aus »Der Zopf«, bekommt im Roman »Das Mädchen mit dem Drachen« ihre eigene Geschichte.

Empathisch erzählte Geschichte, die einem die Situation sehr vieler Frauen und Mädchen in Indien deutlich vor Augen führt. Lesenswert!
A. Ohlig

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Ellen Förster

Ellen Förster

Zerbrochene Träume. Ein Fall für Sina Engel Silke Ziegler

kartoniert

Eine Gewaltserie hält Weinheim in Atem!

Eigentlich hat Sina Engel sich auf ein paar ruhige Bürotage eingestellt. Doch dann steht Weinheim plötzlich kopf: Zunächst verschwindet ein junges Mädchen aus gutem Hause, wenig später wird Sinas Schwager auf offener Straße zusammengeschlagen und lebensgefährlich verletzt. Als kurz darauf auch noch ein Jugendlicher tot im Schlosspark aufgefunden wird, haben Sina und ihr Kollege Matthias Sommer, mit dem sie inzwischen mehr als ein reines Arbeitsverhältnis verbindet, plötzlich drei Fälle zu lösen. Trotz intensiver Ermittlungen in alle Richtungen ergeben sich immer wieder neue Fragen. Als eine Sechzehnjährige endlich ein wenig Licht ins Dunkel bringt, ist es schon fast zu spät. Gelingt es Sina und Matthias, eine weitere Tragödie zu verhindern?

„Ein spannender Fall, gut geschrieben. Einige private Verwicklungen der sympathischen Ermittler und viel Lokalkolorit. Genau das Richtige für Freunde des Regionalkrimis.“ E.Förster

zum Produkt € 13,00*

empfohlen von:

Andrea Ohlig

Andrea Ohlig

Ich hab mit Ingwertee gegoogelt Susanne M. Riedel

kartoniert

Jenseits der vierzig ist die Autokorrektur des Lebens besonders aktiv: Party heißt jetzt Brunch, aus Fun wird Funktionskleidung und aus der Schwiegermutter eine zickende Zeitbombe. Susanne Riedel hat mächtig Alltag. Davon erzählt sie mit zartbitterem Humor, reichlich Wortwitz und heiterer Unerschrockenheit. Das eigene Leben korrigiert sich gnadenloser, als man denkt. Eben war man noch Ende dreißig, und plötzlich sind die Kinder groß, die Eltern wunderlich und die Freunde sesshaft. Alle haben auf einmal Bäume mit Namen im Garten, backen Brot und laufen Marathon, als gäb's kein Morgen mehr. Susanne Riedel sucht mehr Glitzer im Tag und findet Antworten auf wichtige Fragen: Was hat eine Handtasche mit Therapie zu tun? Kann man sich ein Sixpack auch stricken? Und was will der verdammte Teebeutel mir sagen? Mal wird ein Perlhuhn getöpfert (aus Rache), ein Kater kuriert (aus Gru-nden) oder ein Hefeteig besungen (»Geh doch, ich sage dir, geh doch!«). Susanne Riedels Geschichten erzählen vom großen Kino der kleinen Momente. Stilistisch sieht sie sich dabei irgendwo zwischen Carrie Bradshaw und Horst Evers. Optisch im Grunde auch.

Susanne Riedel hat einen guten, klugen, unaufgeregten, subtilen Humor. Zum Glück behält sie ihn nicht für sich.

Dem kann ich nichts hinzufügen! A.Ohlig

zum Produkt € 15,00*

empfohlen von:

Andrea Ohlig

Andrea Ohlig

Hier geht's lang! Elke Heidenreich

gebunden

Elke Heidenreich und die Literatur - eine lebenslange Liebesgeschichte. Diese Geschichte erzählt sie hier. Es geht um die wichtigen, prägenden, rettenden Bücher ihres Lebens. Und warum dies meist Bücher von Frauen waren. EINE DURCH UND DURCH WEIBLICHE LESE-AUTOBIOGRAPHIE.

Aus dem literarischen Nähkästchen geplaudert… Eloquent, intelligent und sehr kurzweilig. Elke Heidenreich halt! A. Ohlig

zum Produkt € 26,00*

empfohlen von:

Johanna Bohrmann

Johanna Bohrmann

Drei drollige Dramen Margaret Atwood

gebunden

Die Drei drolligen Dramen kitzeln die Lachmuskeln. Sie führen in die Welt der aufregenden Abenteuer und der Alliteration, der gleichen Anfangslaute. Die drei Geschichten für kleine und große Kinder ab 7 Jahren wollen laut vorgelesen oder selbst laut gelesen werden.


- Rüpel Ramsay und die randalierenden Radieschen
Ramsay nimmt vor seiner raubeinigen Restfamilie - Ron, Rollo und Ruby - Reißaus.


- Bedauernswerter Bob und Düstere Dorinda
Von Baby Bob und der düsteren Dorina, deren dünnlicher Dad und dickliche Mum bei einem Dammbruch in Dschibuti verloren gegangen sind ...


- Die wandernde Wanda und Witwe Wischwaschs Wunder-Wäscherei
Die wandernde Wanda wird in einen Weidenkorb gezwängt und landet mit drei weiteren Waisen in der Wunder-Waschküche von Witwe Wischwasch ...


Eines der schönsten und lustigsten Kinderbücher. Für aufgeweckte und neugierige Kinder. Zum kringelig lachen! Ein großer Spaß, für große Vorleser und kleine Zuhörer. J.Bohrmann

zum Produkt € 19,00*

empfohlen von:

Ellen Förster

Ellen Förster

Die letzte Bibliothek der Welt Freya Sampson

gebunden

Die schüchterne June Jones lebt in dem britischen Dorf Chalcot und ist mit Leib und Seele Bibliothekarin. Ihre besten Freunde sind die Menschen, denen sie Tag für Tag bei ihrer Arbeit begegnet: der alte Stanley, dem sie mit dem Computer hilft, Chantal, eine Schülerin, die zu Hause keine Ruhe zum Lernen hat, Leila, eine geflüchtete Frau, für die sie Kochbücher heraussucht. Außerhalb der Bibliothek bleibt June allerdings gern für sich - und in Gesellschaft ihrer Bücher. Junes wohlgeordnetes Leben gerät aus den Fugen, als die Gemeinde mit der Schließung der Bücherei droht. Und dann trifft sie auch noch Alex wieder, einen alten Schulfreund, für den sie bald ganz neue Gefühle entwickelt. Widerwillig erkennt June: Sie muss raus aus ihrer Komfortzone! Also engagiert sie sich in einer Gruppe, die für den Erhalt der Bibliothek kämpft, erst heimlich aus Angst vor ihrer Chefin, dann ganz offen und selbstbewusst. Alex, der Anwalt ist, unterstützt sie hierbei nach Kräften.

Während June alles tut, um ihre Welt aus Büchern zu retten, lernt sie viel über sich selbst - und darüber, wie wichtig Freundschaft, Gemeinschaft und nicht zuletzt die Liebe sind ...


Eine junge, schüchterne Frau findet in die Gemeinschaft und wächst über sich selbst hinaus. Ein Roman, der zeigt, dass eine Bücherei so viel mehr ist als eine „Ausleihstation“ für Bücher. Lektüre, die unterhält und berührt. E.Förster

zum Produkt € 20,00*

empfohlen von:

Andrea Ohlig

Andrea Ohlig

Das Leben ist ein vorübergehender Zustand Gabriele von Arnim

gebunden

"Ein erschütterndes Buch, aber es ist eine heilsame, eine befreiende Erschütterung, eine hilfreiche, mit der man deutlich weiter kommt als mit aller wohltuenden Erträglichkeit. [...] im Kern eine Liebesgeschichte - und ein großes Zeugnis." Sten Nadolny


Ein Schlaganfall, zehn Tage später der zweite, haben ihren Mann aus allem herauskatapultiert, was er bis dahin gelebt hatte. Und aus ihr wird die Frau des Kranken. Wie liebt und hütet man einen Mann, der an dem Tag zusammenbricht, an dem man ihm gesagt hat, man könne nicht mehr leben mit ihm? Wie schafft man die Balance, in der Krankheit zu sein und im Leben zu bleiben? Gabriele von Arnim beschreibt in diesem literarischen Text, wie schmal der Grat ist zwischen Fürsorge und Übergriffigkeit, Zuwendung und Herrschsucht. Wie leicht Rettungsversuche in demütigender Herabwürdigung enden. Und Aufopferung erbarmungslos wird.


Herausragend! Von Arnims Erfahrungsbericht über 10 Jahre Pflege Ihres Mannes. Schonungslos ehrlich, literarisch, voller philosophischer Gedanken zu Themen wie Alter, Pflege und Würde. A.Ohlig

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Andrea Ohlig

Andrea Ohlig

Barbara stirbt nicht Alina Bronsky

gebunden

Herr Schmidt taut auf.
Walter Schmidt ist ein Mann alter Schule: Er hat die Rente erreicht, ohne zu wissen, wie man sich eine Tütensuppe macht und ohne jemals einen Staubsauger bedient zu haben. Schließlich war da immer seine Ehefrau Barbara. Doch die steht eines Morgens nicht mehr auf. Und von da an wird alles anders.

Mit bitterbösem Witz und großer Warmherzigkeit zugleich erzählt Alina Bronsky, wie sich der unnahbare Walter Schmidt am Ende seines Lebens plötzlich neu erfinden muss: als Pflegekraft, als Hausmann und fürsorglicher Partner, der er nie gewesen ist in all den gemeinsamen Jahren mit Barbara. Und natürlich geht nicht nur in der Küche alles schief. Doch dann entdeckt Walter den Fernsehkoch Medinski und dessen Facebook-Seite, auf der er schon bald nicht nur Schritt-für-Schritt-Anleitungen findet, sondern auch unverhofften Beistand. Nach und nach beginnt Walters raue Fassade zu bröckeln - und mit ihr die alten Gewissheiten über sein Leben und seine Familie.


Augenzwinkernder, schräger Humor, eigenwillige Charakter, Szenen einer 52-jährigen Ehe, amüsant, unterhaltsam, zum Nachdenken. A.Ohlig

zum Produkt € 20,00*

1 2 ... 9