Unsere Empfehlungen

Bald ist es soweit! Neuerscheinung am 12.08.20
Absolute Kaufempfehlung!

Cryptos
empfohlen von:

Alexandra Hesse

Alexandra Hesse

Cryptos Ursula Poznanski

gebunden


Wohin gehen wir, wenn wir nirgendwo mehr hinkönnen?


Kerrybrook ist Janas Lieblingswelt: Ein idyllisches Fischerdorf mit viel Grün und geduckten Häuschen. Es gibt Schafe, gemütliche Pubs und vom Meer her weht ein kühler Wind. Manchmal lässt Jana es regnen. Meistens dann, wenn es an ihrem Arbeitsplatz mal wieder so heiß ist, dass man kaum mehr atmen kann.


Jana ist Weltendesignerin. An ihrer Designstation entstehen alternative Realitäten, die sich so echt anfühlen wie das reale Leben: Fantasyländer, Urzeitkontinente, längst zerstörte Städte. Aber dann passiert ausgerechnet in Kerrybrook, der friedlichsten Welt von allen, ein spektakuläres Verbrechen. Und Jana ist gezwungen zu handeln ...


Extrem spannend - beklemmend aktuell!


Nach Erebos und Erebos 2 erzählt Bestseller-Autorin Ursula Poznanski nun von einer Wirklichkeit, in der das Klimasystem bereits gekippt ist, und für die meisten Menschen nur die Flucht ins Virtuelle bleibt. Ein Thriller der Extraklasse aus dem Bereich der Climate Fiction über eine Welt, die dem Klimawandel erlegen ist.

zum Produkt € 19,95*

Das NEINhorn
empfohlen von:

Alexandra Hesse

Alexandra Hesse

Das NEINhorn Marc-Uwe Kling

gebunden


Im Herzwald kommt ein kleines, schnickeldischnuckeliges Einhorn zur Welt. Aber obwohl alle ganz lilalieb zu ihm sind und es ständig mit gezuckertem Glücksklee füttern, benimmt sich das Tierchen ganz und gar nicht einhornmäßig. Es sagt einfach immer Nein, sodass seine Familie es bald nur noch NEINhorn nennt.


Eines Tages bricht das NEINhorn aus seiner Zuckerwattewelt aus. Es trifft einen Waschbären, der nicht zuhört, einen Hund, dem alles schnuppe ist, und eine Prinzessin, die immer Widerworte gibt. Die vier sind ein ziemlich gutes Team. Denn sogar bockig sein macht zusammen viel mehr Spaß!


Vom Autoren der Känguru-Chroniken und des Spiegel-Bestsellers "Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat"

zum Produkt € 13,00*

Priest of Bones
empfohlen von:

Rolf Losch

Rolf Losch

Priest of Bones Peter McLean

kartoniert

Peter McLean hat einen Auftakt vorgelegt, der gerade durch und wegen seiner feinen Nuancen, seiner menschlichen Abgründe aus Schuld, Heimsuchung und Sühne beeindruckt und eine ganz andere Gritty-Fantasy-Lektüre offeriert, als erwartet.
Nach der ersten Seite kam ich nicht mehr davon los, so unerwartet anders schreibt McLean. Für Leser von Andrzej Sapkowski : Geralt the Witcher und Ähnlichem.
Inhalt:
Der Krieg ist aus, aber die Probleme scheinen erst richtig anzufangen. Der unfreiwillige Armeepriester Tomas kehrt mit seinen Soldaten und seiner Stellvertreterin Bloody Anne zurück nach Ellinburg. Aber die Stadt hat sich verändert, sein Imperium besteht nicht mehr. Längst haben andere Kriminelle die Kontrolle über die Gasthäuser, Bordelle und das Glücksspiel übernommen und ein dichtes Netz von Spitzeln geschaffen. Aber Tomas will sich zurückholen, was einst ihm gehörte. Er baut seine Gang wieder auf, die an Gewitztheit und Schlagkraft nicht zu übertreffen ist. Und dann ist da noch Billy the Kid, ein Junge, der von der Göttin berührt ist und über beängstigende magische Fähigkeiten verfügt.
Zusätzlich taucht eine Art Geheimdienst auf, in Form einer attraktiven Lady, die ein undurchschaubares, aber sehr reizvolles Spiel mit dem Priester treibt....

zum Produkt € 17,00*

Je tiefer das Wasser
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Je tiefer das Wasser Katya Apekina

gebunden


Edie und Mae sind Schwestern. Die Mutter der beiden hat versucht sich umzubringen, und nun werden sie weggeschafft, aus ihrem Heimatkaff in Louisiana nach New York, aus der Obhut einer labilen Fantastin zum weltberühmten Schriftstellervater, der die Familie vor Jahren verließ. Für Edie bedeutet die neue Umgebung einen unverzeihlichen Verrat, für Mae die langersehnte Möglichkeit der Befreiung. Schnell kommt es zum Bruch. Während die eine einen verzweifelten Rettungsversuch unternimmt, lässt sich die andere ein auf die Zuneigung des Vaters und die Bitte, ihm beim Schreiben seines neuen Romans über die Mutter zu helfen. Alle sind sie getrieben von einer Obsession: Verstehen, was zwischen ihnen, was tief in ihnen vor sich geht.Ein Roman über das Schicksal zweier Schwestern und die Kräfte, die in einer Familie wirken. Über das, was in unserem Inneren tobt, und die Wirklichkeit. Und wie zwischen beidem vermittelt wird, durch Sprache, Liebe, Kunst ... Von der Suche nach der Grenze zwischen zwei Menschen ist Katya Apekina zurückgekehrt: mit einem Roman, der Grenzen verwischt.

zum Produkt € 24,00*

Stern 111
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Stern 111 Lutz Seiler

gebunden

Ich war sehr gespannt auf Lutz Seilers neuen Roman „Stern111“, denn der Vorgängerroman „Kruso“ hat mich damals sehr beeindruckt.
Ich wurde nicht enttäuscht: der Roman überzeugt sprachlich, die Erzählstränge sind spannend geschrieben.

Preis der Leipziger Buchmesse 2020

Zwei Tage nach dem Fall der Mauer verlässt das Ehepaar Bischoff sein altes Leben - die Wohnung, den Garten, seine Arbeit und das Land. Ihre Reise führt die beiden Fünfzigjährigen weit hinaus: Über Notaufnahmelager und Durchgangswohnheime folgen sie einem lange gehegten Traum, einem »Lebensgeheimnis«, von dem selbst ihr Sohn Carl nichts weiß. Carl wiederum, der den Auftrag verweigert, das elterliche Erbe zu übernehmen, flieht nach Berlin. Er lebt auf der Straße, bis er in den Kreis des »klugen Rudels« aufgenommen wird, einer Gruppe junger Frauen und Männer, die dunkle Geschäfte, einen Guerillakampf um leerstehende Häuser und die Kellerkneipe Assel betreibt. Im U-Boot der Assel schlingert Carl durch das archaische Chaos der Nachwendezeit, immer in der Hoffnung, Effi wiederzusehen, »die einzige Frau, in die er je verliebt gewesen war«.Ein Panorama der ersten Nachwendejahre in Ost und West, ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse: Nach dem prämierten Bestseller Kruso führt Lutz Seiler die Geschichte in zwei großen Erzählbögen fort - in einem Roadtrip, der seine Bahn um den halben Erdball zieht, und in einem Berlin-Roman, der uns die ersten Tage einer neuen Welt vor Augen führt. Und ganz nebenbei wird die Geschichte einer Familie erzählt, die der Herbst 89 sprengt und die nun versuchen muss, neu zueinander zu finden.

Ein ganz besonderes Buch, das Lesern mit familiärem Bezug zur DDR oder Berlin gefallen wird!

Das Buch wird vom Autoren selbst gelesen, mehr als 18 Stunden Hörvergnügen.

zum Produkt € 24,00*

Rote Kreuze
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Rote Kreuze Sasha Filipenko

gebunden


Alexander ist ein junger Mann, dessen Leben brutal entzweigerissen wurde. Tatjana Alexejewna ist über neunzig und immer vergesslicher. Die alte Dame erzählt ihrem neuen Nachbarn ihre Lebensgeschichte, die das ganze russische 20. Jahrhundert mit all seinen Schrecken umspannt. Nach und nach erkennen die beiden ineinander das eigene gebrochene Herz wieder und schließen eine unerwartete Freundschaft, einen Pakt gegen das Vergessen.

zum Produkt € 22,00*

Der Freund
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Der Freund Sigrid Nunez

gebunden

„Wenn Lesen die Fähigkeit zur Empathie tatsächlich fördert, wie uns ständig erzählt wird, dann scheint Schreiben Sie zu vermindern,“

In Sigrid Nunez neuem Roman „Der Freund“ gibt es etliche Seitenhiebe gegen die literarische Szene und die Relevanz von Romanen.

Ein Schriftsteller begeht Selbstmord. Er hinterlässt seine dritte Ehefrau, eine riesige Harlekindogge und seine beste Freundin, die Erzählerin, die wie fast alle Charaktere namenlos ist. Sie ist Schriftstellerin, lehrt Literatur wie er, sie kennen sich, seit er ihr College-Dozent war. Ihre Beziehung war sehr innig und vertraut.
Als Ehefrau drei sie bittet, sich um den Hund zu kümmern, nimmt sie ihn zu sich. Apollo ist eine achtzig Kilo schwere Dogge, die der Erzählerin bei der Verarbeitung ihres Verlustes hilft. Der Hund wird ein neuer Freund, auch wenn er den alten nicht ersetzen kann.
Die Beziehung zwischen Apollo und der Erzählerin ist ein warmherziger Aspekt des Romans, in dem vor allem zeitlose und gegenwärtige Fragen an die Literatur aufgegriffen werden.

Für mich ein kurzweiliges Lesevergnügen!

zum Produkt € 20,00*

Die Bagage
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Die Bagage Monika Helfer

gebunden

Monika Helfer entwickelt die Geschichte ihrer Familie aus der Lebensgeschichte ihrer Großeltern Josef und Maria Moosbrugger.
Sie leben mit ihren Kindern am Rand eines Bergdorfes am Vorarlberg.
Sie sind die Abseitigen, die Armen, die Bagage. Es ist die Zeit des ersten Weltkriegs und Josef wird zur Armee eingezogen. Die Zeit, in der Maria und die Kinder allein zurückbleiben und abhängig werden vom Schutz des Bürgermeisters. Die Zeit, in der Georg aus Hannover in die Gegend kommt, der eines Tages auch an die Tür der Bagage klopft. Und es ist die Zeit, in der Maria schwanger wird mit Grete, dem Kind der Familie, mit dem Josef nie ein Wort sprechen wird: der Mutter der Autorin.

Als Erzählerin ist Monika Helfer stets anwesend, hält sich aber diskret im Hintergrund. Ein leicht zu lesender, außergewöhnlicher und klug komponierter Herkunftsroman.

zum Produkt € 19,00*

Washington Black
empfohlen von:

Rolf Losch

Rolf Losch

Washington Black Esi Edugyan

gebunden


Die Flucht ist nur der Anfang


Barbados, 1830: Der schwarze Sklavenjunge Washington Black schuftet auf einer Zuckerrohrplantage unter unmenschlichen Bedingungen. Bis er zum Leibdiener Christopher Wildes auserwählt wird, dem Bruder des brutalen Plantagenbesitzers. Christopher ist Erfinder, Entdecker, Naturwissenschaftler - und Gegner der Sklaverei. Das ungleiche Paar entkommt in einem selbst gebauten Luftschiff von der Plantage. Es beginnt eine abenteuerliche Flucht, die die beiden um die halbe Welt führen wird.


Eine Geschichte von Selbstfindung und Verrat, von Liebe und Erlösung. Und eine Geschichte über die Frage: Was bedeutet Freiheit?

zum Produkt € 24,00*

1 2 ... 5