Unsere Empfehlungen

Wohin gehen wir, wenn wir sterben?

Das Experiment
empfohlen von:

Rolf Losch

Rolf Losch

Das Experiment Stéphane Allix

kartoniert

Ein Journalist auf der Suche nach dem ewigen Leben


Wohin gehen wir, wenn wir sterben? Und können die Toten von dort aus zu uns sprechen? Um diese Fragen zu klären, macht der Journalist Stéphane Allix einen außergewöhnlichen Test: Als sein Vater stirbt, legt Allix ihm heimlich fünf Gegenstände in den Sarg. Anschließend befragt er sechs ausgewählte Medien, die behaupten, Botschaften von Verstorbenen empfangen zu können. Werden sie mit seinem Vater in Kontakt treten und herausfinden können, um welche Objekte es sich handelt? Das ist das Experiment.


Am Ende kommt Allix zu einer atemberaubenden Erkenntnis: Mit denen, die wir lieben, können wir über den Tod hinaus kommunizieren! Die kurzen Biografien der sechs Medien zeigen wie wenig diese Gabe mit materiellen oder sensationellen Gelüsten zu tun hat, und wie sehr mit einer angeborenen Gabe, mit welcher es nicht immer einfach ist zu leben.
Ein Buch was Mut macht- für das Leben danach und Hilfestellungen anbietet für die Sterbebegleitung.

zum Produkt € 12,00*

Der Zopf meiner Großmutter
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Der Zopf meiner Großmutter Alina Bronsky

gebunden

Nach ihrem Debutroman "Scherbenpark" und "Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche" war ich sehr gespannt auf das neue Buch von Alina Bronsky. Kaum jemand kann so böse, so witzig und rasant von eigenwilligen und doch so liebenswerten Charakteren erzählen wie diese Autorin.

Meine Großmutter, mein Großvater, seine Geliebte und ich.

»Ich kann mich genau an den Moment erinnern, als mein Großvater sich verliebte. Es war klar, dass die Großmutter nichts davon mitkriegen sollte. Sie hatte schon bei geringeren Anlässen gedroht, ihn umzubringen, zum Beispiel, wenn er beim Abendessen das Brot zerkrümelte.«


Max' Großmutter soll früher einmal eine gefeierte Tänzerin gewesen sein. Jahrzehnte später hat sie im Flüchtlingswohnheim ein hart-herzliches Terrorregime errichtet. Wenn sie nicht gerade gegen das deutsche Schulsystem, die deutschen Süßigkeiten oder ihre Mitmenschen und deren Religionen wettert, beschützt sie ihren einzigen Enkel vor dem schädlichen Einfluss der neuen Welt. So bekommt sie erst als Letzte mit, dass ihr Mann sich verliebt hat. Was für andere Familien das Ende wäre, ist für Max und seine Großeltern jedoch erst der Anfang.

Ein tolles Lesevergnügen für Menschen ab 16 Jahren.

zum Produkt € 20,00*

Die Nickel Boys
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Die Nickel Boys Colson Whitehead

gebunden

Nach Underground Railroad erscheint nun Colson Whiteheads neues Buch.
Die Nickel Boys – das klingt niedlich, führt aber in die Irre. Das Nickel ist eine in Florida gelegene Besserungsanstalt für Jugendliche, in Wahrheit ein Ort des Schreckens und des Todes. Hier werden Kinder aus armen, oftmals gescheiterten Familien damit bekannt gemacht, dass sie keine Chance haben. "Im Sommer 1945 starb ein kleiner Junge, den man in einer ebenso winzigen wie stickigen und heißen Kiste eingesperrt hatte, der sweatbox – damals eine beliebte Bestrafung –, an Herzversagen, was der untersuchende Arzt als natürliche Todesursache einstufte."

Im Mittelpunkt steht der junge Elwood. Der wächst in Tallahassee bei seiner Großmutter auf, da sich die Eltern aus dem Staub gemacht haben. Er ist ein aufgeweckter Bursche, intelligent, strebsam, aber seine Haut ist schwarz. Damit ist sein Schicksal so gut wie besiegelt, denn wir befinden uns in der Mitte der Sechzigerjahre.

Die erschütternden Vorgänge, die Colson Whitehead schildert, beruhen auf Tatsachen. Die traten zutage, als 2014 an der Stelle einer solchen mittlerweile geschlossenen Straf- und Vernichtungsanstalt ein Neubau errichtet werden sollte und man bei Erdarbeiten die Leichen von 43 Menschen fand, darunter nicht wenige, die zu Tode gefoltert oder schlichtweg erschossen worden waren. Die meisten Verantwortlichen lebten nicht mehr, aber der Skandal führte dazu, dass sich die überlebenden Opfer zusammenfanden und ihre Geschichte erzählten.

Im Nachwort nennt Whitehead die Quellen, auf die er sich stützt. Auch wenn sich das Buch streckenweise wie eine Sozialreportage liest, so ist es doch in der Hauptsache ein Roman.

zum Produkt € 23,00*

Pandolfo
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Pandolfo Michael Römling

gebunden

Renaissance, ein Zeitalter der großen Entdeckungen!

Ein überwältigend prächtiger, phantastisch recherchierter und ungeheuer spannender historischer Roman in der Tradition von Umberto Eco. Mailand 1493: Der junge Pandolfo wird schwer verletzt und ohne Gedächtnis von dem Seidenhändler Bernadino Bellapianta auf der Straße gefunden. Nun arbeitet er für den reichen Unternehmer und Abenteurer. Auf der Suche nach seiner Vergangenheit steigt Pandolfo mit einem Flugmaschinenbauer in die Lüfte auf, stolpert über einen toten Osmanen, verliebt sich zum zweiten Mal in dieselbe Frau, überlebt einen weiteren Mordanschlag und kommt langsam dahinter, dass sein Wohltäter nicht ganz so tadellos ist, wie er scheint.

Ein wahres Lesevergnügen!

zum Produkt € 24,00*

Luzifer junior - Zu gut für die Hölle
empfohlen von:

Alexandra Hesse

Alexandra Hesse

Luzifer junior - Zu gut für die Hölle Jochen Till

gebunden

Klare Leseempfehlung der ganzen Luzifer Junior-Reihe von mir und meinem Sohn Julian (9 Jahre)

Ein Teufel in der Schule - der Comic-Roman um den Höllensohn Luzifer bietet Lesespaß und viel Grund zum lauthals lachen für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren. Zahlreiche humorvolle Bilder illustrieren Luzifers Abenteuer in der Hölle und im strengen Jungeninternat. Wer Gregs Tagebuch mag, wird Luzifer junior lieben!


Luzifer junior lebt als Sohn des Teufels in der Hölle und soll den "Laden" einmal übernehmen. Pech nur, dass sein Papa findet, Luzie sei für den Job noch viel zu lieb. Prompt schickt er ihn zum Praktikum auf die Erde. Denn wo bitte schön kann man das Bösesein besser lernen, als bei den Menschen? So landet Luzie im Sankt-Fidibus-Institut für Knaben. Da soll er sich bei Torben und seiner Bande abgucken, wie man so richtig fies und gemein sein kann. Die Frage ist nur, ob Luzie das überhaupt will!


Mehr Infos zum Buch unter:

zum Produkt € 12,95*

Das Geburtstagsfest
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Das Geburtstagsfest Judith W. Taschler

gebunden

Drei Tage, ein unerwünschter Gast und eine unabwendbare Katastrophe

"Das Geburtstagsfest", der neue Roman der Glauser-Preisträgerin Judith W. Taschler kreist um Familien-Beziehungen und Lebenslügen, die große Liebe und um Flucht und Heimkehr. Mehrstimmig und virtuos erzählt erschafft die Innsbruckerin Judith W. Ta in ihrer unverwechselbar klaren Sprache Figuren, die dem Leser unter die Haut gehen und lange in Erinnerung bleiben.

Jonas hat sich eine besondere Geburtstagsüberraschung für seinen Vater ausgedacht: Er hat Tevi ausfindig gemacht.
Sie und Kim stammen ursprünglich aus Kambodscha und kamen zusammen nach Österreich. Kim hat Tevi auf der Flucht vor den Roten Khmer das Leben gerettet.
Allerdings spricht er nie darüber und auch nicht über seine Kindheit.
Daher ist fraglich, ob Kim sich wirklich über diesen Überraschunsgast freuen wird….

Raffiniert komponiert, toll geschrieben, spannend und sehr informativ!

zum Produkt € 22,00*

Der Turm der blauen Pferde
empfohlen von:

Claudia Höfflin

Claudia Höfflin

Der Turm der blauen Pferde Bernhard Jaumann

kartoniert

Ein packender Krimi um eines der legendärsten verschollenen Gemälde der Kunstgeschichte: Der Turm der blauen Pferde von Franz Marc. Der Start einer neuen Reihe von Krimipreisträger Bernhard Jaumann. Auf der Jagd nach Mördern, Fälschern und verschollenen Meisterwerken begibt sich die Münchner Kunstdetektei von Schleewitz auf Spurensuche.


Zwei Jungs entdecken in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs in einem verlassenen Tunnel einen Zug, randvoll mit Kunstschätzen. Vor allem das Gemälde mit den geheimnisvollen blauen Pferden fasziniert sie - doch dann kommt es zur Katastrophe. Und Franz Marcs Der Turm der blauen Pferde verschwindet für immer. Oder ...? Sprung in die Gegenwart: Die Münchner Kunstdetektei von Schleewitz erhält einen neuen Auftrag. Marcs legendäres Gemälde, von den Nazis zur »entarteten Kunst« erklärt und anschließend in Görings Privatbesitz gewandert, soll wieder aufgetaucht sein. Ein steinreicher, kunstsammelnder Industrieller behauptet, das Bild auf verschlungenen Wegen von einem Unbekannten gekauft zu haben. Handelt es sich wirklich um das Original? Es wäre eine Weltsensation.Das Team der Detektei beginnt zu ermitteln. Rupert von Schleewitz, Klara Ivanovic und Max Müller führen nicht nur äußerst unterschiedliche Privatleben - von Töchtern in Teenagerkrisen über unvorsichtige Affären mit Verdächtigen bis zu einem Vater, der als alternder Aktionskünstler in der bayerischen Provinz für mächtig Ärger sorgt -, sie haben auch sehr individuelle Ermittlungsmethoden. Schnell geraten die drei Detektive in ein Gewirr aus Fälschungen, mysteriösen Todesfällen und einem hollywoodreifen Kunstdiebstahl. Und plötzlich scheint es ein halbes Dutzend Exemplare des Turms der blauen Pferde zu geben. Welches ist das echte Gemälde? Oder ist das Original vielleicht gar nicht dabei? Die Grenzen zwischen Authentizität und perfektem Imitat verschwimmen ...
Spannend zu lesen, mal was ganz anderes!

zum Produkt € 15,00*

Fräulein Zeisig und der frühe Tod
empfohlen von:

Claudia Höfflin

Claudia Höfflin

Fräulein Zeisig und der frühe Tod Kerstin Cantz

kartoniert


Die 60er Jahre in München, ein Mädchenmörder und die »Schwabinger Krawalle«: Die Drehbuch- und Roman-Autorin Kerstin Cantz mit ihrem ersten Kriminalfall für Kriminalkommissarin Elke Zeisig - einem spannenden und facettenreichen historischen Kriminalroman im München der 60er Jahre, der Fans von "Ku`damm 56" oder "Babylon Berlin" begeistern wird.


München, 1962: Noch gibt es mehr Pferde als Frauen bei der Polizei, doch das hat Elke Zeisig nicht davon abgehalten, bei der WKP anzuheuern, der Weiblichen Kriminalpolizei, die sich vor allem um die Vernehmung von Frauen und Kindern kümmert. Als ein kleines Mädchen tot am Schuttberg in Sendling gefunden wird, sind die Fähigkeiten des "Kriminalfräuleins" Zeisig gefragt.


Zeitgleich kommt es in der Stadt zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen der Münchner Jugend und der Polizei. Die Münchner Leopoldstraße gleicht einem Hexenkessel, urplötzlich, mitten in der Nacht. Steine fliegen, Stühle und Flaschen - die Schwabinger Bars bieten ein grandioses Munitionsdepot. Hunderte von Radaubrüdern - Jugendliche, was sonst? - erheben sich im Kampf für die Freiheit des Straßenkonzerts. Die entfesselte Jugend tanzt Twist auf dem heißen Asphalt und legt bei ihrer Randale noch einen Zahn zu. Aufgebracht und mit gemischten Gefühlen kommentiert eine stetig anwachsende Zuschauermenge die Schlacht zwischen Polizei-Einheiten und jungen Leuten. Mittendrin: Volker, Elke Zeisigs jüngerer Bruder. Doch nach der ersten Nacht der »Schwabinger Krawalle« verschwindet Volker spurlos.


Auch im Polizeipräsidium und bei der Weiblichen Kriminalpolizei sind die "Schwabinger Krawalle" Gesprächsthema Nummer 1. Kriminalkommissarin Elke Zeisig ermittelt an "zwei Fronten".


In ihrem ersten Kriminalroman verknüpft Autorin Kerstin Cantz höchst erfolgreich historisches Zeitgeschehen, Lokalkolorit und Kriminalspannung.

zum Produkt € 14,99*

Menschenwerk
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Menschenwerk Han Kang

kartoniert

Han Kang ist die wichtigste literarische Stimme Koreas. 1993 debütierte sie als Dichterin, seitdem erschienen zahlreiche Romane. Seit sie für "Die Vegetarierin" gemeinsam mit ihrer Übersetzerin 2016 den Man Booker International Prize erhielt, haben ihre Bücher auch international großen Erfolg. Zuletzt erschien von ihr bei Aufbau der Roman "Menschenwerk", der mit dem renommierten italienischen Malaparte-Preis ausgezeichnet wurde.

"Ich kämpfe, jeden Tag. Ich kämpfe gegen die Schande, überlebt zu haben und immer noch am Leben zu sein. Ich kämpfe gegen die Tatsache, dass ich ein Mensch bin. Und Sie, ebenso ein Mensch wie ich, welche Antworten können Sie mir geben?"

Han Kang lässt die Seelen sprechen: aus ihrer Perspektive erzählt sie vom Volksaufstand im Mai 1980 in Kwangju, Südkorea.

Studenten wurden getötet und die Hinterbliebenen müssen weiterleben. Doch was ist ihnen ihr Leben noch wert? Han Kang beschreibt in ihrem neuen Roman, wie dehnbar die Grenzen menschlicher Leidensfähigkeit sind. Ein höchst mutiges Buch und ein brennender Aufruf gegen jede Art von Gewalt.

»Han Kang zu lesen ist wie in einen Strudel aus Brutalität und Zärtlichkeit geworfen zu werden, aus dem man durchgeschüttelt, perplex und tief bewegt wieder auftaucht.« Doris Dörrie

zum Produkt € 12,00*

Was würdest Du tun?
empfohlen von:

Rolf Losch

Rolf Losch

Was würdest Du tun? Michael Bohmeyer, Claudia Cornelsen

kartoniert

Ich habe schon lange kein Buch politischer Aktivisten mehr gelesen, das so fair ist wie dieses, es ist bedingungslos ehrlich, und schon das macht es zu etwas Besonderem. Es lohnt sich. An konkreten praktischen Beispielen bereichert das Buch eine oft sehr theoretisch geführte Diskussion zur einem der spannendsten Themen der Zeit. Es fällt dabei auf, dass sie ihrem eigenen Experiment bisweilen auch kritisch gegenüberstehen, ihre Positionen neu denken und gegebenenfalls auch revidieren.
2014 begann Michael Bohmeyer ein bis dahin undenkbares Gesellschaftsexperiment: Per Crowdfunding sammelte er 12.000 Euro, die er gleich wieder verloste - ein Jahr lang 1.000 Euro im Monat, bedingungslos. Der Verein "Mein Grundeinkommen" entstand. Inzwischen haben über 250 Menschen das Grundeinkommen gewonnen und das Thema ist zur hoffnungsvollsten Idee unserer Zeit geworden, die Millionen Menschen inspiriert.
Michael Bohmeyer und Claudia Cornelsen berichten, wie sich das Leben der Gewinner verändert hat. Zum Beispiel Christoph, der seinen Job im Callcenter kündigte, eine Erzieher-Ausbildung begann und nebenbei eine chronische Krankheit besiegte. Das Grundeinkommen ist mehr als Geld. Es entfesselt notwendige Kräfte und Fähigkeiten, um den neuen gesellschaftlichen Herausforderungen gewachsen zu sein. Ein Bericht aus einem der spannendsten Sozial-Labore der Welt. Und ein Neuentwurf für eine Gesellschaft und Arbeitswelt im radikalen Umbruch.

zum Produkt € 16,00*

1 2 ... 4
 
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand