Unsere Empfehlungen

»Umwerfend und brillant!« Bestsellerautor John Green

The Hate U Give
empfohlen von:

Rolf Losch

Rolf Losch

The Hate U Give

gebunden

Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. So entwickelt sich ein aufregendes gefährliches Abenteuer für die Heranwachsende, die auch noch mit ihrem weißen Freund, ihren Eltern und falschen Freunden klar kommen muß.
Ein Buch mit drastischem Einblick in die amerikanischen Ghettos, in dem aber das Gute in realistischer Weise doch mal gewinnt.

zum Produkt € 17,99*

Tyll
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Tyll

gebunden

Daniel Kehlmann Tyll
Mein Lieblingsroman in diesem Jahr

Der Titel führt den Leser zunächst in die Irre: es geht nicht um Till Eulenspiegel, denn die historische Figur hat schon hundert Jahre zuvor gelebt. Über ihn wurden Geschichten geschrieben und verbreitet. In den Köpfen der Menschen des 17. Jahrhunderts ist aber eine große Sehnsucht nach einem Schelmenmenschen zu verspüren, der sich der Obrigkeit angstfrei stellt und sie, wie nicht anders von einem Hofnarren zu erwarten, lächerlich macht.

Die Rahmenhandlung ist schnell erzählt:
Tylls Vater, ein autodidaktisch gelehrter Müller, der mit Zaubersprüchen und Naturstudien experimentiert, wird Opfer jesuitischer Hexenjäger. Arglos bewegt er sich zwischen Wissenschaft und Magie, für ihn existieren hier keine Unterschiede. Der Müller besitzt verbotene Bücher, doch den Anklägern ist es einerlei, dass er sie, weil in lateinischer Sprache abgefasst, gar nicht lesen kann. Nach fürchterlichen Folterungen, bekennt er sich schuldig und wird higerichtet. Tyll flieht und wird als Lehrling fahrenden Volkes allmählich zu Ulenspiegel, dem Entlarver und Spötter.
Ulenspiegels Schicksal und Erfahrungen sind der rote Faden, der die Handlung durchzieht.
Der Roman beginnt mit dem Elend und den Verheerungen, die der dreißig jährige Krieg im Alltag und den Köpfen der kleinen Leute anrichtet und endet bei denen, die die Kriegsmaschinerie in Gang gesetzt haben: beim böhmischen Winterkönig und seiner englischen Gemahlin, dem Pfalzgrafen Friedrich V. und Elisabeth Stuart.
Man benötigt kein Detailwissen über den 30jährigen Krieg, um sich von dem Buch in seinen Bann ziehen zu lassen.
Anhaltende Not, Krankheiten, Seuchen, Verzweiflung und Elend lässt die Menschen verrohen, Gut und Böse sind kaum zu unterscheiden. Ob Katholik oder Protestant, nach der Lektüre zweifelt man am Glauben und manchmal an den Menschen.

zum Produkt € 22,95*

Zorn - Lodernder Hass
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Zorn - Lodernder Hass

kartoniert

In seinem siebten Fall überzeugt Stepan Ludwig alle Krimiliebhaber mit seinem Ermittlerduo Claudius Zorn und dem dicken Schröder.
Eines Abends erwischt Zorn einen jugendlichen Brandstifter auf frischer Tat, die Staatsanwältin Frieda Borck schickt den jungen Mann zu einem Psychologen, der ihm anbietet, sich einer offenen Therapiegruppe anzuschließen. Als ein Gruppenmitglied ums Leben kommt und andere Teilnehmer bedroht werden, nimmt Schröder undercover an den Sitzungen teil. So lernt er die skurilen Teilnehmer der „Freakshow“, wie sie sich selber nennen, besser kennen, gerät aber sehr schnell in Gefahr und nun liegt es an Zorn, die Initiative zu ergreifen.

Mir haben die Beschreibungen der einzelnen Figuren und deren „Krankheitsbilder“ überzeugt und sehr gut gefallen. Die Spannung bleibt von der ersten bis zu letzten Seite auf hohem Niveau und der Leser hat es nicht leicht, den wahren Täter zu erahnen.
Für mich der beste Fall, in dem Schröder und Zorn ermitteln!

zum Produkt € 9,99*

Das Buch der Emma Reyes
empfohlen von:

Rolf Losch

Rolf Losch

Das Buch der Emma Reyes

gebunden

"Das schönste Buch der letzten Jahre" Semana

In 23 Briefen erzählt die kolumbianische Künstlerin Emma Reyes von ihrer Kindheit in äußerster Armut: von den ersten Lebensjahren in einem fensterlosen Verschlag in Bogotá, der Mutter, die sie und ihre Schwester im Stich lässt, und dem Kloster, in dem das Leben nur aus Beten und Arbeiten besteht. Trotz des harten Schicksals ist in Emmas Briefen keinerlei Wehklagen zu finden, sie schillern vor poetischer Kraft. Gabriel García Márquez war begeistert von diesem außergewöhnlichen literarischen Werk, das in Kolumbien längst zum Klassiker geworden ist.

Mit einem Vorwort von Michi Strausfeld

"Diese poetische Nacherzählung einer Kindheit in absoluter Armut ist überwältigend. Jeder Moment ist wunderbar eingefangen, scharfsinnig und ungewöhnlich." Daniel Alarcón

"Ein Meisterwerk von großer literarischer Bedeutung." El Tiempo
"Dieses Buch ist wie ein Geheimnis, das enthüllt werden muss: Wir haben einen Schatz gefunden." El Mundo

zum Produkt € 22,00*

Und Marx stand still in Darwins Garten
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Und Marx stand still in Darwins Garten

gebunden


England, 1881. Zwei bedeutende Männer leben nur wenige Meilen voneinander entfernt: Charles Darwin in einem Pfarrhaus in Kent und Karl Marx mitten in London. Beide haben mit ihren Werken, der eine zur Evolution, der andere zur Revolution, die Welt für immer verändert. Beide wissen es und sind stolz darauf. Und doch sind sie schlaflos und melancholisch. Darwin hat den Schöpfer abgeschafft, fühlt sich missverstanden und forscht inzwischen still am Regenwurm. Marx grollt der Welt, wartet ungeduldig auf ein mutiges Proletariat, das den Kapitalismus hinwegfegt, verzettelt sich beim Schreiben und kommt über Band 1 des 'Kapitals' nicht hinaus. Eines Abends begegnen sich die beiden bei einem Dinner zum ersten Mal. Schnell kreist ihre Diskussion um Gott und Gerechtigkeit - doch unausweichlich kommt es zum Streit, und der Abend endet in einem Eklat. Dennoch haben der großbürgerliche Naturforscher und der ewig klamme Revolutionär mehr gemeinsam, als sie sich eingestehen wollen.


In ihrem wunderbaren Roman verbindet Ilona Jerger Fabulierlust mit wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Erkenntnissen, die den Weltenlauf maßgeblich beeinflusst haben. Ein warmherziges und humorvolles Porträt zweier großer Männer, deren Disput zeitgemäßer nicht sein könnte.

zum Produkt € 20,00*

Siebzehn Silben Ewigkeit
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Siebzehn Silben Ewigkeit

kartoniert

Eine Liebeserklärung an das Briefeschreiben

„So wie das Wasser
den Felsen umspült
verläuft die Zeit in Schleifen“


Bilodo ist Briefträger in einem Arbeiterviertel in Montreal. Er ist ein schüchterner junger Mann, der seine Arbeit mit Sorgfalt und Freude verrichtet. Tag für Tag sortiert er seit 5 Jahren die Post in ungeheurer Geschwindigkeit und trägt sie mit einem Gefühl von Freiheit bei jedem Wetter aus.
Bilodo ist gerne für sich und geht seinen Leidenschaften nach.
Er liebt die Kalligraphie: in seiner Mittagspause sitzt er nach dem Dessert am Tresen und transkribiert Wörter aus der Zeitung oder der Speisekarte.
Und er hat eine andere Obsession:

„Bilodo war kein Briefträger wie jeder andere.
In den Stapeln von seelenlosem Papierkram, die er auf seiner Runde austeilte, stieß er hin und wieder auf einen persönlichen Brief. Bilodo empfand dann jedes Mal ein Glücksgefühl wie ein Goldwäscher, der in seinem Sieb einen Goldklumpen entdeckt. Einen solchen Brief stellte er nicht zu. Jedenfalls nicht gleich. Er nahm ihn mit nach Hause und öffnete ihn über Wasserdampf. Damit war er abends in der Zurückgezogenheit seiner Wohnung so beschäftigt.
Bilodo war ein neugieriger Briefträger.
Er selbst bekam nie Post. Er hätte gern welche bekommen, stand aber niemandem nahe genug, um mit ihm zu korrespondieren. Eine Zeit lang hatte er sich selbst Briefe geschickt, was jedoch eine enttäuschende Erfahrung gewesen war. Er hatte allmählich damit aufgehört und vermisste es auch nicht wirklich; er sehnte sich nicht nach sich selbst.“ (S.13)

Er träumt sich in das Leben anderer. Besonders die Briefe von Ségolène aus Guadeloup an Grandprè faszinieren ihn. Es sind jeweils nur drei Zeilen, die aus siebzehn Silben bestehen:
Haikus. Bilodo besorgt sich aus der Bibliothek alle möglichen Bücher, die sich mit japanischer Dichtkunst beschäftigen. Sehnsüchtig erwartet jeden den neuen Brief von Ségolène und übt Haikus zu schreiben.
Als Grandprès bei einem Autounfall ums Leben kommt, ist Bilodo verzweifelt, denn nun droht der Briefwechsel zu enden.

„Es war eine großartige, originelle, derart geniale, derart gewagte Idee …., dass Bilodo erschrak und sie sogleich abtat. Sie war nämlich zu gewagt, eine gefährlich absurde Idee, viel zu riskant und zweifellos ohnehin nicht umzusetzen. Eine ausgefallene, kranke Idee, die nur ein Verrückter tatsächlich in Erwägung ziehen konnte, die es zu verwerfen und so schnell wie möglich zu vergessen galt, damit sie nur ja nicht ausuferte. (S. 45)

Bilodo schlüpft Schritt für Schritt in die Identität des anderen; sein ursprüngliches Leben tritt immer mehr in den Hintergrund.

Ich hatte bisher noch keine Erfahrung mit japanischer Dichtkunst, ich habe sie zusammen mit Biolodo entdeckt. Mir hat der Wechsel zwischen Lyrik und Prosa sehr gut gefallen. Die Haikus und später die erotischen Tankas sind wunderschön in den Fortgang der Geschichte eingebettet. Ein Genuss, für den man sich Zeit gönnen sollte.

zum Produkt € 10,95*

Der Junge auf dem Berg
empfohlen von:

Jonas Willmann

Jonas Willmann

Der Junge auf dem Berg

gebunden

Seit über 10 Jahren ein Welterfolg: >Der Junge im gestreiften Pyjama<<br>Mit seinem neuen Roman kehrt John Boyne in das dunkelste Kapitel unserer Geschichte zurück.

Als Pierrot seine Eltern verliert, nimmt ihn seine Tante zu sich in den deutschen Haushalt, in dem sie Dienst tut. Aber dies ist keine gewöhnliche Zeit: Der zweite Weltkrieg steht unmittelbar bevor. Und es ist kein gewöhnliches Haus: Es ist der Berghof - Adolf Hitlers Sommerresidenz.

Schnell gerät der Junge unter den direkten Einfluss des charismatischen Führers. Um ihm seine Treue zu beweisen, ist er zu allem bereit - auch zum Verrat.

Ein brandaktuelles Buch in Zeiten des weltweiten Rechtsrucks.
»Unfassbar und unfassbar gut.« The Times
»Ein Bravourstück ... Überwältigend.« The Guardian
»Die Leser werden John Boynes Botschaft begreifen:
Wenn das Pierrot passieren kann, dann kann es auch uns passieren.«
Irish Indipendent
»Erneut zwingt uns diese Parabel über einen Jungen in Kriegszeiten dazu,
über das Beste und das Schlechteste im Menschen nachzudenken.«
The Irish Times

»Eine tief bewegende Parabel ... Diese erschreckende Darstellung
jugendlicher Verführbarkeit und Sühne klingt noch lange nach.«
Daily Mail
»>Der Junge auf dem Berg< hat es auf die Liste >Die besten 7< im September 2017 des Deutschlandfunks geschafft!«

zum Produkt € 16,99*

Oder Florida
empfohlen von:

Jonas Willmann

Jonas Willmann

Oder Florida

gebunden


Man kann alles erreichen, wenn man nur will - daran würde Matthias Freier, 20, so gerne glauben. Aber wenn er im Jahr 1998 in seiner Platte sitzt und auf Frankfurt (Oder) blickt, weiß er nicht recht: Ist das der wilde Osten der unbegrenzten Möglichkeiten oder nur eine öde Brache, die sich fest in der Hand von Neonazis befindet? Aber Freiers Kumpel Fliege hat eine Lösung für alle Probleme: die Frankfurter SPD durch organisierten Masseneintritt übernehmen. Das Wahlprogramm: endlich besseres Wetter für Frankfurt. Zur Sonne, zur Freiheit! Christian Bangel hat einen so humorvoll-nostalgischen wie scharfsichtig-visionären Roman geschrieben und einen Helden erfunden, der zwischen Ost und West seinen eigenen Weg gehen muss.

zum Produkt € 18,00*

Anonym
empfohlen von:

Alexandra Hesse

Alexandra Hesse

Anonym

gebunden


Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...


Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums "Morituri". Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. Dem Gewinner winkt der Tod. Aber das Internet ist unendlich, die Nutzer schwer zu fassen. Nur der Tod ist ausgesprochen real, und er ist näher, als Buchholz und Salomon glauben...

zum Produkt € 19,95*

Aquila
empfohlen von:

Alexandra Hesse

Alexandra Hesse

Aquila

kartoniert

+++ Der Spiegel Nr. 1 Bestseller +++

Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen.

Das Blut ist nicht deines.

Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist.

Halte dich fern von Adler und Einhorn ...

Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen?

Bestseller-Autorin Ursula Poznanski schickt ihre Heldin durch die engen Gassen und die unterirdischen Labyrinthe Sienas, die ebenso im Dunkel liegen wie Nikas Erinnerungen an die letzten zwei Tage. Ein unlösbar scheinendes Rätsel, ein monströser Verrat und die geheimnisvollen Symbole des mittelalterlichen Siena bilden das Gerüst dieses exzellenten Psychothrillers.

Mehr Infos und Hintergründe zum Buch unter:

zum Produkt € 16,95*

Saeculum
empfohlen von:

Alexandra Hesse

Alexandra Hesse

Saeculum

kartoniert


Fünf Tage im tiefsten Wald, die nächste Ortschaft kilometerweit entfernt, leben wie im Mittelalter - ohne Strom, ohne Handy -, normalerweise wäre das nichts für Bastian. Dass er dennoch mitmacht bei dieser Reise in die Vergangenheit, liegt einzig und allein an Sandra. Als kurz vor der Abfahrt das Geheimnis um den Spielort gelüftet wird, fällt ein erster Schatten auf das Unternehmen: Das abgelegene Waldstück, in dem das Abenteuer stattfindet, soll verflucht sein. Was zunächst niemand ernst nimmt, scheint sich jedoch zu bewahrheiten, denn aus dem harmlosen Live-Rollenspiel wird plötzlich ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit. Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Wald? Auszeichnungen: - Kollektion zum Österreichischen Jugendliteraturpreis 2012 - Empfehlungsliste zum Evangelischen Buchpreis 2012 - Endauswahl der Kalbacher Klapperschlange 2012 - Jugendbuchpreis der Jury der Jungen Leser (Wien) 2012 Mehr Infos zu Buch und Autorin unter: www.Ursula-Poznanski.de Gekonnt fesselt Spiegel-Bestsellerautorin Ursula Poznanski, auch bekannt durch ihre Jugendromane „Erebos“ und „Die Verratenen“ sowie durch ihre Thriller für Erwachsene: „Fünf“ und „Blinde Vögel“, erschienen beim Wunderlich Verlag, die Leserinnen und Leser von der ersten Seite an zu, nimmt sie mit auf eine zunächst harmlose Reise ins Mittelalter, die sich zu einer Extremsituation, zu einem Strudel aus Grauen, Hochspannung und Horror entwickelt. Mit ihrer unverwechselbaren Art entfaltet sie rund um ein Live-Rollenspiel eine komplexe Geschichte, spielt geschickt mit Schein und Realität. Ein Jugendbuch-Thriller zum Thema Manipulation mit Suchtcharakter!

zum Produkt € 9,95*

Erebos
empfohlen von:

Alexandra Hesse

Alexandra Hesse

Erebos

kartoniert


In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht - Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten. Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden. Auch Nick ist süchtig nach Erebos - bis es ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen … Auszeichnungen: - Deutscher Jugendliteraturpreis 2011 (Jugendjury) - Ulmer Unke 2010 - Buch des Monats März 2010 (Jubu-Crew Göttingen) - Goldene Leslie 2011 - Goldener Bücherwurm 2011 - Preis der Moerser Jugendbuchjury 2011 Mehr Infos zu Buch und Autorin unter: www.Ursula-Poznanski.de Die Spiegel-Bestsellerautorin, auch bekannt durch ihre Jugendromane „Saeculum“ und „Die Verratenen“ sowie durch ihre Thriller für Erwachsene: „Fünf“ und „Blinde Vögel“, erschienen beim Wunderlich Verlag, widmet sich in ihrem Jugendbuchdebüt dem Thema Online-Rollenspiel. Entstanden ist ein fesselnder und spannender Unterhaltungsroman, sogartig wie das beschriebene Computerspiel und dessen Fantasy-Setting, der sich mit den Gefahren der virtuellen Welten und deren Suchtpotenzial auseinandersetzt. Erebos wurde in mehr als dreißig Sprachen übersetzt, mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis.

zum Produkt € 9,95*

Ein irischer Dorfpolizist
empfohlen von:

Claudia Höfflin

Claudia Höfflin

Ein irischer Dorfpolizist

gebunden


Die Nr. 1 aus Irland: Ein Kriminalroman und gleichzeitig eine berührende Geschichte über Liebe, Geheimnis und Verlust, mit einem dunklen Grundton, leisem Humor und einer großen Liebe zu allen Figuren.


Sergeant PJ Collins ist nicht dick, er ist fett. PJ gerät schnell ins Schwitzen und schnell aus der Puste, er hat in dem verschlafenen Kaff Duneen aber zum Glück auch nicht viel zu tun.


Das ändert sich, als bei Schachtarbeiten menschliche Überreste gefunden werden. Im Dorf ahnen alle gleich, wessen Knochen das sein müssen: Tommy Burke, verschwunden vor zwanzig Jahren, genau an dem Tag, an dem sich seine Verlobte und seine Geliebte auf dem Marktplatz prügelten. PJ geht daran, die Frauen zu befragen - beide immer noch unglücklich und ungeliebt. Und begeht dabei einige schwer verzeihliche Fehler. Der aus Cork angereiste Kriminalkommissar hält den Dorfsheriff sowieso für eine Niete.


Doch er irrt sich.

zum Produkt € 19,95*

Stille
empfohlen von:

Claudia Höfflin

Claudia Höfflin

Stille

gebunden


Was ist Stille? Wo ist sie? Warum ist sie heute wichtiger denn je? Lange hat Erling Kagge sich mit diesen drei Fragen beschäftigt. Angeregt durch Freunde und Wegbegleiter wie Marina Abramovic, Jon Fosse, Elon Musk, Børge Ousland und Oliver Sacks, ist er in seinem Buch zu dreiunddreißig Antworten gekommen. Entstanden ist ein Wegweiser für den modernen Menschen auf seiner Suche nach Stille, Ruhe, Frieden - überall dort, wo es laut ist. »Die Natur sprach zu mir, indem sie sich als Stille präsentierte. Je stiller es wurde, desto mehr hörte ich ... eine ohrenbetäubende Stille.« Der Weltwanderer Erling Kagge musste weit gehen, um ein Gut zu finden, das in unserer Zeit immer wichtiger wird: Stille. Auf seinen Expeditionen - zum Süd- und zum Nordpol, auf den Mount Everest - hat er sie gefunden. Aber ist Stille auch in der Stadt zu erfahren? Im turbulenten Oslo, wo er lebt? Ja, wenn man bereit ist, die Welt auszusperren und eine Reise in sein Inneres anzutreten, kann man auf dem Weg zur Arbeit, beim Lesen, Stricken, Musikhören, beim Abwaschen, beim Yoga »seinen eigenen Südpol finden«, denn »Stille ist überall«.

zum Produkt € 14,00*

Die Stadt des Affengottes
empfohlen von:

Rolf Losch

Rolf Losch

Die Stadt des Affengottes

gebunden

Preston mal anders:
Als spannender Erzähler einer wirklich guten Geschichte. Super recherchiert, aktuell und leicht zu lesen!
Sehr empfehlenswert für alle die mehr über Honduras wissen wollen, über
das archäologische Luftaufnahmeverfahren" Lidar" über Grabräuber, gescheiterte und gelungenen Expeditionen .

Eine wahre Indiana-Jones-Geschichte - eine archäologische Sensation

Schon seit dem 16. Jahrhundert gab es Gerüchte über eine Provinz im Regenwald von Honduras, deren Städte reich und prachtvoll seien, ganz besonders die Weiße Stadt, auch Stadt des Affengottes genannt. Immer wieder machten sich Abenteurer und Archäologen auf die Suche nach den Zeugnissen dieser Zivilisation, die offenbar nicht zu den Mayas gehörte. Manchmal stießen sie tatsächlich auf Ruinen, aber eine wirkliche Erforschung war in dem von giftigen Schlangen und tödlichen Krankheitserregern verseuchten und vom Dschungel überwucherten Gelände unmöglich. Erst die moderne Lasertechnik, mit deren Hilfe das Gelände aus der Luft gescannt wird, ermöglichte genauere Hinweise, wo sich größere Ansiedlungen befinden. Um sie vor Ort zu untersuchen muss man sich allerdings auch heute noch auf den beschwerlichen Weg durch den Dschungel machen. Der Schriftsteller und Journalist Douglas Preston schloss sich kürzlich einer archäologischen Expedition an. Sie fand tatsächlich die eindrucksvollen Ruinen einer untergegangenen Stadt, aber sie zahlte am Ende auch einen hohen Preis.

zum Produkt € 20,00*

Das Haus, das in den Wellen verschwand
empfohlen von:

Alexandra Hesse

Alexandra Hesse

Das Haus, das in den Wellen verschwand

kartoniert

Lana und Kitty wagen das große Abenteuer und gehen auf Weltreise. Unterwegs treffen sie auf eine Gruppe junger Globetrotter, die mit ihrer Jacht von den Philippinen nach Neuseeland segelt. Schnell werden die Frauen Teil der Crew, und es beginnt eine Zeit voller neuer Erfahrungen vor der traumhaften Kulisse der Südsee. Doch auch das Paradies hat seine Schattenseiten. Denn die Freundinnen merken bald, dass an Bord nichts ist, wie es scheint. Und als ein Crewmitglied spurlos verschwindet, kommen nach und nach die Gründe ans Licht, weshalb ihre Mitreisenden die Fahrt wirklich angetreten haben.

Dieser Roman macht Lust auf Sommer, Sonne, Meer.

Nachdem ich „Der Sommer in dem es zu schneien begann“ von Lucy Clark gelesen habe, konnte ich es nicht erwarten dieses Buch von ihr zu lesen.

Wieder ist ihr ein toller, spannender Roman gelungen, der mit interessanten Charakteren, tollen Landschaftsbeschreibungen und unvorhersehbaren Wendungen überzeugt.

Achtung Sucht- und Fernwehfaktor.

zum Produkt € 9,99*

Schere, Stein, Papier
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Schere, Stein, Papier

gebunden

Thomas und Jenny sind erleichtert. Ihr Vater ist überraschend im Gefängnis gestorben. Er war ein Krimineller, ein Säufer, ein Schläger, und Tyrann.
Das Erbe lehnen sie ab, nur einmal noch betreten sie die Wohnung des Vaters. Sie nehmen den alten Toaster an sich, mit dem Jenny gute Kindheitserinnerungen verbindet. Beim Versuch, das Gerät zu reparieren, findet Thomas Bündel mit Geldscheinen darin versteckt - scheinbar vom letzten Coup seines Vaters.
Er beschließt, niemandem davon zu erzählen, doch plötzlich droht sein scheinbar geordnetes Leben mit fester Freundin und eigenem Schreibwarenladen aus den Fugen zu geraten.
Als auf der Beerdigung die alte Verbrechergang seines Vaters und Luke auftauchen, wird Thomas von seiner Vergangenheit eingeholt, die er bisher so gut verdrängt hat..

Von der ersten Zeile an hat mich das Buch begeistert, die inneren Kämpfe von Thomas und seiner Schwester in ihren Bann gezogen.

Mit "beklemmender Eindringlichkeit" (Süddeutsche Zeitung) erzählt die preisgekrönte dänische Autorin Naja Marie Aidt, wie die Vergangenheit einen Menschen unerwartet einholt und eine einzige falsche Entscheidung eine sorgfältig aufgebaute Existenz zum Einsturz bringt. Ein faszinierender Roman über die Bruchstellen des Lebens, das Gewicht der Vergangenheit und die Verletzlichkeit der menschlichen Existenz. Von einer der aufregendsten literarischen Stimmen unserer Zeit.

zum Produkt € 22,00*

Der letzte Pilger
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Der letzte Pilger

kartoniert


Der Spiegel-Bestseller endlich im TB


Es ist Frühling in Oslo, als ein grausames Verbrechen geschieht: Der ehemalige Widerstandskämpfer Carl Oscar Krogh wird brutal ermordet. Während des Krieges stand er stets auf der richtigen Seite. Wer bringt einen Mann um, den alle bewundern? Kurz zuvor findet man in der Nordmarka drei Leichen. Unter ihnen ein kleines Mädchen. Kommissar Tommy Bergmann, scharfsinnig, klug und ein Selbsthasser voller innerer Abgründe, sieht einen Zusammenhang: Die Toten stehen in Verbindung zu Agnes Gerner, einer Agentin des Widerstandes. Je mehr Tommy Bergmann über die schöne und hochintelligente Frau herausfindet, umso gefährlicher erscheint sie ihm. Gard Sveen schaffte mit seinem Debüt das, was vor ihm nur Jo Nesbø gelungen ist: Es wurde ausgezeichnet mit dem Rivertonpreis und dem Glass Key Award, dem Preis für den besten Krimi Skandinaviens.

zum Produkt € 9,99*

Niemand ist bei den Kälbern
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Niemand ist bei den Kälbern

gebunden

Das Titelbild hat sofort meine Neugier geweckt und ich bin beim Lesen sehr schnell in die unromantische Landidylle des kleinen Dörfchen in Mecklenburg Vorpommern eingetaucht.
Ein heißer Sommer während der Nachwendezeit. Christin ist Mitte zwanzig, sie hat ihre Friseurlehre abgebrochen und wohnt seit einiger Zeit bei ihrem langjährigen Freund Jan, der mit Hingabe Milchwirtschaft betreibt. Für Christin ist dieses Leben ein Greuel, sie träumt davon in der Stadt zu leben, einen Job im Büro zu haben, im Café zu sitzen. Statt dessen sitzt sie auf dem Traktor, hat Schwielen an den Händen, verdreckte Gummistiefel an den Füßen und Stallgeruch in den Kleidern.
Sie stiehlt sich davon, doch in Hamburg angekommen ist Sie ratlos: wo soll sie hin ohne Geld, ohne Ausbildung? So kehrt sie schon nach einem Tag in ihr kleines Dorf zurück. Dort erwarten Sie die gleichen Freunde, die gleichen Dorffeste, der alkoholkranke Vater, doch die Sehnsucht nach Veränderung bleibt (ob Christin der Ausbruch gelingt, sei hier nicht verraten).
Alina Herbing ist es meiner Meinung nach auf unterhaltsame Weise gut gelungen, ein realistisches Bild vom einfachen und anstrengenden Landleben der 90er Jahre zu zeichnen.

zum Produkt € 20,00*

Jürgen
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Jürgen

gebunden

Nach seinem verstörend brutalen, hochgelobten Buch über den Serienmörder Fritz Honka, betrachtet Heinz Strunk in seinem neuen Roman das Leben von Jürgen Dose.
Jürgen lebt mit seiner pflegebedürftigen Mutter in einer kleinen Wohnung in Hamburg. Sein Leben ist geregelt: morgens hat er 10 Minuten für sich, bevor die Mutter seine Aufmerksamkeit verlangt und kurze Zeit später erscheint Schwester Petra vom Pflegedienst Stadtkäfer. Damit Mutter sich nicht so alleine fühlt, solange er bei der Arbeit ist, hängt er ihr ein Mobile aus Messern, Löffeln und Gabeln übers Bett. Seinen Job als Aufseheher im Parkhaus nimm Jürgen sehr ernst und verlangt einiges von ihm ab. Am Abend, nach einem Plausch mit Mutter trifft er seinen besten und einzigen Freund Bernd, der im Rollstuhl sitzt und unablässig mit ihm streitet. Aber in Einem sind sie sich einig: sie sehnen sich nach der Liebe einer Frau.
Internetbekanntschaften und Speed-Dating führen nicht zum Erfolg, also unternehmen die beiden eine Reise nach Polen mit der Firma Eurolove.....
Jürgen ist ein hoffnungsloser Optimist und Heinz Strunk ist ein warmherziger und witziger Roman gelungen, den ich sehr gerne gelesen habe.

zum Produkt € 19,95*

Der Sommer, in dem es zu schneien begann
empfohlen von:

Alexandra Hesse

Alexandra Hesse

Der Sommer, in dem es zu schneien begann

kartoniert


Eva wollte immer gemeinsam mit ihrem Mann dessen Heimat Tasmanien besuchen. Doch als Jackson nach einem Bootsausflug nicht mehr zurückkehrt, beschließt sie, allein dorthin zu reisen. Sie hofft, in dieser schweren Zeit bei seinen Verwandten Trost zu finden. Doch so bezaubernd die australische Insel ist, so abweisend verhält sich Jacksons Familie. Warum nur wollen sein Vater und sein Bruder partout nicht über ihn sprechen? Auf Eva warten schockierende Wahrheiten, die sie zu einem schicksalhaften Sommer in der Vergangenheit führen - dem Sommer, in dem es zu schneien begann.

zum Produkt € 10,00*

Unsere Seelen bei Nacht
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Unsere Seelen bei Nacht

gebunden


Holt, eine Kleinstadt in Colorado. Eines Tages klingelt Addie, eine Witwe von 70 Jahren, bei ihrem Nachbarn Louis, der seit dem Tod seiner Frau ebenfalls allein lebt. Sie macht ihm einen ungewöhnlichen Vorschlag: Ob er nicht ab und zu bei ihr übernachten möchte? Louis lässt sich darauf ein. Und so liegen sie Nacht für Nacht nebeneinander und erzählen sich ihre Leben. Doch ihre Beziehung weckt in dem Städtchen Argwohn und Missgunst.

zum Produkt € 20,00*

Elefant
empfohlen von:

Claudia Höfflin

Claudia Höfflin

Elefant

gebunden


Ein Wesen, das die Menschen verzaubert: ein kleiner rosaroter Elefant, der in der Dunkelheit leuchtet. Plötzlich ist er da, in der Höhle des Obdach­losen Schoch, der dort seinen Schlafplatz hat. Wie das seltsame Geschöpf entstanden ist und woher es kommt, weiß nur einer: der Genforscher Roux. Er möchte daraus eine weltweite Sensation machen. Allerdings wurde es ihm entwendet. Denn der burmesische Elefantenflüsterer Kaung, der die Geburt des Tiers begleitet hat, ist der Meinung, etwas so Besonderes müsse versteckt und beschützt werden.

zum Produkt € 24,00*

Die Prophezeiung der Hawkweed
empfohlen von:

Alexandra Hesse

Alexandra Hesse

Die Prophezeiung der Hawkweed

gebunden

Zwei Mädchen. Zwei Welten. Eine Prophezeiung
Ember und Poppy kommen in derselben finsteren Gewitternacht in weit voneinander entfernten Teilen des Landes zur Welt. Durch einen mächtigen Fluch werden sie noch in der Sekunde ihrer Geburt vertauscht. So wächst das Mädchen Ember in einem Clan von Hexen auf. Und Poppy, die Hexe, in einer Kleinstadt in England.
Doch Poppy fliegt von jeder Schule, weil ihr dauernd seltsame Dinge passieren: Wenn sie wütend wird, zerspringen in ihrer Nähe Fensterscheiben oder Dinge fliegen durch den Raum. Ihre Mitschüler halten sie für einen Freak, und Poppys einzige Freunde sind die Katzen. Nur draußen vor der Stadt fühlt sie sich wirklich frei.
Ember hingegen hat keine Ahnung, wie man die Kräfte der Natur heraufbeschwört oder einen Zauber ausspricht, und für das Leben im Wald bei den Frauen des Hexen-Clans ist sie zu zart und verletzlich.Immer und überall spüren die beiden, dass sie anders sind und nicht dazugehören. Doch von der uralten Prophezeiung, die ihr Schicksal bestimmt, ahnen sie nichts. Erst als sie sich eines Tages gegenüberstehen, wissen sie, dass es einen Ort geben muss, an dem sie glücklich sind. Und dass es höchste Zeit ist, für dieses Glück zu kämpfen. Denn in irgendeiner Stadt im Süden ist Embers leibliche Mum gerade dabei, den Verstand zu verlieren. Und in den Wäldern im Norden formieren sich die Hexenclans für die letzte Schlacht um den Thron.Inklusive Schutzumschlag mit Perlmuttschimmer


Eine sehr spannende kurzweilige Geschichte aus dem Bereich Fantasy.
Meiner Meinung nach geeignet für Mädchen ab 12 / 13 Jahren.
Liest sich sehr gut und interessant, da es aus verschiedenen Perspektiven geschrieben ist.
Themen sind: Außenseiter, Freundschaft, Liebe, Neid, Rache und eine gehörige Portion Magie.
Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

zum Produkt € 17,99*

Ein wenig Leben
empfohlen von:

Christiane Kuwert

Christiane Kuwert

Ein wenig Leben

gebunden


"Ein wenig Leben" handelt von der lebenslangen Freundschaft zwischen vier Männern in New York, die sich am College kennengelernt haben. Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ist die charismatische Figur im Zentrum der Gruppe - ein aufopfernd liebender und zugleich innerlich zerbrochener Mensch. Immer tiefer werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen, deren Ungeheuer nach und nach hervortreten. "Ein wenig Leben" ist ein rauschhaftes, mit kaum fasslicher Dringlichkeit erzähltes Epos über Trauma, menschliche Güte und Freundschaft als wahre Liebe. Es begibt sich an die dunkelsten Orte, an die Literatur sich wagen kann, und bricht dabei immer wieder zum hellen Licht durch.

zum Produkt € 28,00*

Heimaterde
empfohlen von:

Claudia Höfflin

Claudia Höfflin

Heimaterde

gebunden


Heimat leuchtet


Vietnamesen, die Zuwanderern Deutsch beibringen, Türken, die auf die Mittagsruhe pochen, Iraner, die ihre Gartenzwerge bemalen, oder ein Politiker mit palästinensischen Wurzeln, der dem Stammtisch erklärt, was Deutschsein heute bedeutet. Lucas Vogelsang fährt vom Berliner Wedding aus quer durch die Bundesrepublik und trifft Menschen, die von Herkunft und Identität erzählen. In Pforzheim, Rostock-Lichtenhagen oder Castrop-Rauxel. So reist er hinein in die Gegenwart unseres Landes - "Heimaterde" stellt sich der großen Frage, wer wir sind.


»Lucas Vogelsang ist ein sensibler Beobachter und ein wuchtiger Erzähler. Seine Geschichten sind mal rau, mal anrührend, aber immer zutiefst menschlich.« Benedict Wells


»Lucas Vogelsang könnte über einen Stromkasten in der Uckermark schreiben - es wäre lesenswert.« Micky Beisenherz

zum Produkt € 20,00*

Straße der Schatten
empfohlen von:

Alexandra Hesse

Alexandra Hesse

Straße der Schatten

kartoniert


1890, New York. Für Josephine Montfort scheint das Leben vorgezeichnet: eine arrangierte Ehe und ein häusliches Leben. Dabei möchte sie viel lieber Journalistin werden. Doch eine Tragödie reißt sie aus ihren Träumen - ihr Vater stirbt durch seine eigene Waffe. Josephine glaubt nicht an einen Unfall, und der attraktive Journalist Eddie Gallagher bestärkt sie in ihrem Verdacht. Zu zweit beginnen sie eine Spurensuche, die sie in die gefährlichsten Viertel der Stadt führt ...

zum Produkt € 9,99*

Ein fauler Gott
empfohlen von:

Jonas Willmann

Jonas Willmann

Ein fauler Gott

gebunden


Sommer 1972. Benjamin ist vor einigen Wochen elf geworden. Im nächsten Schuljahr wird er ein Herrenrad bekommen, eine Freundin und vielleicht eine tiefe Stimme. Doch dann stirbt sein kleiner Bruder Jonas. Nachts sitzt Bens Mutter auf einer Heizdecke und weint. Ben kommt nun extra pünktlich nach Hause, er spielt ihr auf der C-Flöte vor und unterhält sich mit ihr über den Archäopteryx. An Jonas denkt er immer seltener. Ben hat mit dem Leben zu tun, er muss für das Fußballtor wachsen, sein bester Freund erklärt ihm die Eierstöcke, und sein erster Kuss schmeckt nach Regenwurm. Mit seiner neuen Armbanduhr berechnet er die Zeit.


Voller Empathie und mit anrührender Komik erzählt Stephan Lohse in seinem Debütroman vom Aufwachsen Anfang der Siebzigerjahre, von Teenagernöten und dem Trost der Freundschaft. Vor allem aber erzählt er vom Mut und dem Einfallsreichtum eines Kindes, das seine Mutter das Trauern lehrt und ihr zeigt, dass das Glück, am Leben zu sein, auch noch dem größten Schmerz standhält.

zum Produkt € 22,00*

Die Mississippi-Bande
empfohlen von:

Jonas Willmann

Jonas Willmann

Die Mississippi-Bande

gebunden


Alles begann mit dem Mord an Mr. Darsley. Oder vielleicht auch nicht. Wenn ich es mir recht überlege, begann es eigentlich ein paar Wochen zuvor. An dem Nachmittag, als wir durch die Sümpfe des Bayou paddelten, um ein paar Fische zu fangen. Was wir stattdessen fingen, war eine verbeulte Blechdose, in der drei Dollar lagen. Drei Dollar! Dafür würden wir uns etwas im Katalog bestellen. Noch ahnten wir nicht, dass wir mit dieser Bestellung das größte Abenteuer unseres Lebens auslösen würden ...

zum Produkt € 14,99*

Trau dich, Koalabär
empfohlen von:

Laila Muthny

Laila  Muthny

Trau dich, Koalabär

gebunden


Kimi Koala ist der heimliche König des Dschungels: König Bewegungslos! Seinen geliebten Eukalyptusbaum hat er noch nie verlassen, denn hinter jeder Veränderung vermutet er eine Gefahr. Doch dann wird sein gesamtes Leben auf den Kopf gestellt - und Kimi erkennt, dass etwas Neues auch durchaus schön sein kann...

zum Produkt € 14,00*

Ich, Eleanor Oliphant
empfohlen von:

Rolf Losch

Rolf Losch

Ich, Eleanor Oliphant

gebunden

Ein Blick in eine andere Welt, überraschend, manchmal verstörend, immer fesselnd. Wie Eleanor Oliphant die Liebe sucht und sich selbst dabei findet.
Eleanor Oliphant ist anders als andere Menschen. Eine Pizza bestellen, mit Freunden einen schönen Tag verbringen, einfach so in den Pub gehen? Für Eleanor undenkbar! Und das macht ihr Leben auf Dauer unerträglich einsam. Erst als sie sich verliebt, wagt sie sich zaghaft aus ihrem Schneckenhaus - und lernt dabei nicht nur die Welt, sondern auch sich selbst noch einmal neu kennen.
Mit ihrem Debüt "Ich, Eleanor Oliphant" ist Gail Honeyman ein anrührender Roman mit einer unvergesslichen Hauptfigur gelungen. Ihre erfrischend neue Sicht auf die Dinge zeigt uns, was im Leben wirklich zählt. Liebe. Hoffnung. Ehrlichkeit. Und vor allen Dingen die Freundschaft.
"Absolut mitreißend." Jojo Moyes

zum Produkt € 20,00*

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand