Veranstaltungen

Der besondere Film: B12-Gestorben wird im nächsten Leben. Der Regisseur Christian Lerch ist anwesend.

02.01.2019 20:00 Uhr

Der besondere Film: B12-Gestorben wird im nächsten Leben. Der Regisseur Christian Lerch ist anwesend.
Veranstaltungsort: Cinema Dingolfing
Vorverkauf: Cinema

Der besondere Film: B12 - Gestorben wird im nächsten Leben
Regisseur Christian Lerch ist anwesend

Die Bundesstraße 12 zwischen München und Passau ist so urbayerisch wie der Chiemsee, nur nicht so romantisch. In der Nähe von Wasserburg, der Geburtsstadt des Autors Christian Lerch, steht das Rasthaus B12, ein Treffpunkt von Menschen am Rand der Gesellschaft. Hier werden Weißwürste serviert und die großen Themen des Lebens besprochen. Auswärtige nehmen diese Ausfahrt meistens nur, um vor München nochmal "kurz zum Bieseln" zu gehen. Christian Lerch erklärt seine Faszination für diesen Ort: " Ich habe es einfach gespürt, dass hier ein Film wohnt".

Christian Lerch, Jahrgang 1966, wurde bekannt durch die Drehbucharbeit zusammen mit Marcus H. Rosenmüller für den Film "Wer früher stirbt, ist länger tot", wofür er den Deutschen Filmpreis, Sparte "Bestes Drehbuch" erhielt. Als Schauspieler machte er sich einen Namen an den Münchener Kammerspielen genauso wie in F.X. Bogners Fernsehserie "Cafe Meineid". Eine Zeitlang war er künstlerischer Weggefährte Herbert Achternbuschs, zum Beispiel in dem Film "Ab nach Tibet". In dieser Zeit gastierte Lerch auch mit Achternbuschs Drama "Ella" in Dingolfing. "Was weg ist, ist weg" (2012) war sein erster bundesweit gespielter eigener Film, mit dem Songwriter Mathias Kellner in einer Hauptrolle.

Hauptfigur in seinem neuen Film "B12" ist der 89jährige Seniorwirt Lenz, der sich durch den Alltag grantelt, aber eigentlich des Lebens überdrüssig ist. Es kommt zu grotesk komischen Szenen, die Christian Lerch in jahrelangen Besuchen dieser Raststätte filmisch festgehalten hat. Beginn 20 Uhr, anschliessend Diskussion mit dem Regisseur.

RedboxKonzertFestival: DIE NERVEN - FRIENDS OF GAS - INTERNATIONAL MUSIC

17.05.2019 19:00 Uhr

RedboxKonzertFestival: DIE NERVEN - FRIENDS OF GAS - INTERNATIONAL MUSIC
Veranstaltungsort: Stadthalle Dingolfing
Vorverkauf: www.reservix.de
Preis: 28.50 cpl.

Redbox-Konzertfestival in der Stadthalle
Namhafte Bands kommen am 17. Mai nach Dingolfing
Dreimal Zeitgeist, drei Bands von heute! Redbox präsentiert am Freitag, 17. Mai 2019 die Creme de la Creme deutscher Gegenwartsmusik. Der Headliner "Die Nerven" gilt laut "taz" als die beste Liveband des Landes. Doch "Friends of Gas" und "International Music" stehen mit ihrer spannenden Musik den Stars des Abends in nichts nach. Ist es Rock? Pop? Indie? (Post-)Punk? Allerneueste deutsche Welle? Drei Bands jenseits aller Begriffe treten an, um Musik in Deutschland neu zu definieren.
SPIEGEL ONLINE bezeichnete das bereits 2014 erschienene Album "Fun" von den "Nerven" aus Stuttgart und Berlin als eines der wichtigsten und besten deutschsprachigen Platten des Jahrzehnts. Ihre tiefsinnig-kritischen Texte kamen roh und unbehauen auf die Bühne. Ihr neues Album "Fake" nun ist das Meisterwerk der Band, mit melancholischen Zwischentönen und melodischen Gitarrenbögen geben sie ihren deutschsprachigen Texten noch mehr Raum. "Was ich heute sage, morgen schon vergessen...", so beginnt der Titelsong "Fake", und die alte Protestnote der Band erhält nachdenkliche Züge. Mittlerweile treten sie nicht nur in ausverkauften Clubs auf, sondern geben auch ein Konzert in den Münchener Kammerspielen oder schrieben Theatermusik für die Berliner Schaubühne.
Dass in der Musikwelt eben nicht schon alles mal dagewesen ist, das stellen "Friends of Gas" aus München unter Beweis: Ungewöhnlich, ja unerhört ist ihr Sound, endlich mal was ganz Neues! Sie gehen reduziert und präzise zur Sache, so dass ihre waghalsigen Harmonien nie aus den Fugen geraten. Ihre Intensität verursacht Herzklopfen, was zu einem guten Teil an der Sängerin Nina Walser liegt, die ihre assoziativen Texte ächzt, schreit, haucht und natürlich auch singt, dringlich, kernig, mit einem Wort sensationell. Hier geht es um das Ganze, hier geht es um alles! Kein Konzert ist wie das andere, Improvisation nimmt einen wichtigen Platz ein. Und am Rand: Sie haben München wieder bedeutend gemacht, auch in popkultureller Hinsicht. Folgerichtig waren sie auf dem Notwist-Event in den Münchener Kammerspielen zu Gast. Friends of Gas sind ein Ereignis!
Wenn ein Erstlingswerk wie "Die besten Jahre" von der Essener Band "International Music" von renommierten Sendern wie dem Zündfunk des BR als Album des Jahres gehandelt wird, dann muss ein Meteorit in die etablierte Popwelt eingeschlagen haben. Wann hat man zuletzt eine derart entspannte Musik mit ironischen Wort- und Klangwendungen gehört wie bei International Music? Herrlich verspulte Texte, deutsch gesungen, paaren sich mit sanft reduzierten Melodien, die durchaus auch mal schrägen Gitarreneinlagen Platz machen. Und über allem schwebt das Mantra des Hauptsongs: "Cool bleiben!" Männer müssen cool bleiben, Frauen müssen cool bleiben, sogar Jobs müssen es. Ein exzellent schräger Song! Ja, eigentlich wollten sie ungooglebar bleiben, daher ihr Bandname, aber - Pech gehabt: Wenn man "International Music" googelt, kommt mittlerweile die Band aus dem Ruhrpott ganz oben. Völlig zu Recht!
Tickets im bücherladen Dingolfing, bei Skribo Wälischmiller, im Rathaus und unter www.reservix.de