Unsere Empfehlungen

Schau in deinen Körper
empfohlen von:

Schau in deinen Körper

Pappe

Kinder erkunden ihren Körper und wollen wissen, was da drinnen los ist: Wohin geht das Essen, wenn ich es hinunterschlucke? Was kneift so, wenn ich dringend Pipi muss? Wie sieht das Herz wirklich aus? Elementare Fragen zum Thema Körper explorativ-spielerisch aufzugreifen, ist der Ansatz dieses Mitmachbuches: Wer das stabile Pappbuch mithilfe der Griffstanzen vor sich hält, "durchleuchtet" seinen Körper und erhält erstaunliche Einblicke von Kopf bis Fuß. Der Clou: Die klaren, grafischen Bilder sind in den Proportionen eines Kindergartenkindes angelegt und so vereinfacht, dass das komplexe Thema schon für Kleine verständlich wird. Ideen zum Ertasten und Hineinhorchen ergänzen die Darstellungen und regen ganz praktisch dazu an, den eigenen Körper kennenzulernen.

zum Produkt € 14,95*

Elviras Vogel
empfohlen von:

Elviras Vogel

gebunden

Ein einfühlsames, eher unaufdringliches Büchlein, das jedoch umso stärker wirkt: Die junge Elvira geht mit wachen Augen durch die Welt. Und sie würde gerne fliegen können. Ihr Mitgefühl gilt wirklich fast jedem, natürlich auch dem kleinen Vogel, den sie auf dem Hof findet. Sie will ihm helfen, nimmt ihn heimlich mit in ihr Zimmer (schließlich ist die Mama allergisch und kümmert sich ohnehin fast nur um das kleine Baby) und gibt sich alle Mühe, ihn wieder stark zu machen. Was für ein schönes Gefühl, sich um das Küken kümmern zu können! Doch warum frisst es die Krümel nicht, die Elvira ihm hinlegt? Der Vogel wird immer schwächer ...

Antje Damm versetzt sich mit der Geschichte ihres "Kleinen Romans" (und den Bildern, die sie dazu gemalt hat) in das Schulkind Elvira hinein. Gerade diese Perspektive macht das Buch für Elviras Altersgenossen so lesenswert.

zum Produkt € 10,00*

Hugo und die Dämonen der Nacht
empfohlen von:

Hugo und die Dämonen der Nacht

gebunden

Der fast zwölfjährige Hugo lebt mit seinen Eltern auf einem riesigen Grundstück, zu dem auch ein Friedhof gehört. Doch dann sind er und wenig später auch seine Familie plötzlich tot – ermordet wohl von seinem Onkel, der an die Bodenschätze auf dem Grundstück will. Doch damit ist die Sache noch nicht vorbei: Hugo wird klar, dass er als Geist weiterlebt und seine Umwelt belauschen kann. Zusammen mit anderen, zum Teil uralten Friedhofsgeistern muss er sich aber weiterhin der Menschen erwehren - denn wenn der Friedhof für die Bodenschätze geplündert ist, bleibt nichts mehr für die Geister. Zu allem Übel tauchen dann auch noch andere, gefährliche Wesen auf dem Friedhof auf ...

Eine einmalige Mischung aus Grusel und Komik, aus absurden Einfällen und spannendem Abenteuer. Bertrand Santini (Der Yark) be"geist"ert hier wieder alle Freunde überraschender, ungewöhnlicher Bücher. (Aus dem Französischen von Edmund Jacoby)

zum Produkt € 15,00*

1967 - Das Jahr der zwei Sommer
empfohlen von:

1967 - Das Jahr der zwei Sommer

Audio-CD

Sabine Pamperrien stellt in ihrem Buch weltbewegende Ereignisse des Sommers 1967 dem Alltag der (westdeutschen) Durchschnittsfamilie des Bundesbahnbeamten Kurt Dressler gegenüber. Der eine Sommer, auf den der Titel anspielt, ist der "Summer of Love", der durch eine neue Jugendkultur geprägt wurde, der andere ist der "Long Hot Summer", wie die ausufernden Proteste gegen die Rassendiskriminierung in den USA genannt wird. Demos gegen den Vietnamkrieg, die Kommune 1, Muhammad Ali, die Rolling Stones, der Tod von Benno Ohnesorg und Che Guevara, der Minirock - viele Personen, Dinge und Ereignisse, die zum Teil sehr widersprüchlich erscheinen, prägten den Sommer vor 50 Jahren.

Julian Mehne liest den erhellenden und unterhaltsamen Ritt durch die Vergangenheit.

zum Produkt € 23,99*

Das Herz kommt zuletzt
empfohlen von:

Das Herz kommt zuletzt

gebunden

Das junge Pärchen Stan und Charmaine ist durch eine Wirtschaftskrise in Not geraten: Sie haben nur noch ein Auto, in dem sie schlafen und das sie gegen marodierende Banden verteidigen müssen. Durch Zufall erfahren sie von dem Positron-Projekt, einem Experiment, das ein Leben in gesicherten Verhältnissen verspricht. Dafür müssen sich die Bewohner der streng abgeschirmten Stadt allerdings verpflichten, im monatlichen Wechsel als Gefangener bzw. als Freier zu leben. Stan und Charmaine unterschreiben, und zunächst scheint alles in bester Ordnung, bis ein „Buchungsfehler“ das geordnete Leben durcheinander bringt.

Die Lektüre ist spannend und beängstigend, da das, was den Leser irritiert, nach Aussagen der Autorin keine reine Illusion ist, sondern in naher Zukunft durchaus möglich erscheint. Eine packende Dystopie der Trägerin des Friedenspreises des deutschen Buchhandels 2017. (Aus dem Englischen von Monika Baark)

zum Produkt € 22,00*

Ein Festtag
empfohlen von:

Ein Festtag

gebunden

Jane arbeitet als Dienstmädchen bei einer begüterten englischen Familie. Sie hat am 31. März 1924 frei und fährt zu Paul, ihrem Geliebten, der Emma heiraten soll, die Tochter einer befreundeten Familie. Paul und Emma stammen aus Familien, die ihre ältesten Söhne im Ersten Weltkrieg verloren haben. Durch die Heirat von Paul und Emma hoffen sie, ihre Trauer und Verlustgefühle bewältigen zu können. Paul verbringt jedoch den Vormittag mit Jane im Bett und macht sich lustlos auf den Weg zu einem Treffen mit Emma. In seiner Abwesenheit inspiziert Jane das Haus und genießt ihre Nacktheit in den prachtvollen Räumen. Zurück auf ihrer Arbeitsstelle erhält sie eine Nachricht, die alle aufs Tiefste erschüttert.

Dieser Roman ist eine Art innerer Monolog, erzählt im Rückblick aus der Perspektive der fast hundertjährigen Jane, die Schriftstellerin geworden ist. Der Leser genießt mit Jane ihre sinnliche Lust an den Feinheiten des hochherrschaftlichen Hauses ihres Geliebten, er leidet mit allen Personen unter dem Schicksalsschlag und freut sich über die Altersweisheit der berühmten Schriftstellerin. (Aus dem Englischen von Susanne Höbel)

zum Produkt € 18,00*

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand