Unsere Empfehlungen

Hier finden Sie unsere Herzensbücher:
Titel, die uns bewegt, verzaubert, amüsiert oder einfach bestens unterhalten haben.

empfohlen von:

Juliane Zick

Juliane Zick

Three Women - Drei Frauen Lisa Taddeo

kartoniert

Sloane ist eine erfolgreiche Unternehmerin: mit Ihrem Mann führt sie ein angesagtes Restaurant und im Schlafzimmer haben sie sich über die Jahre ihrer Ehe die Leidenschaft bewahren können – auch weil sie regelmäßig Fremde dorthin einladen. Bis eine ihrer Mitarbeiterinnen davon erfährt und Sloanes Ideal in Frage stellt.
Maggie ist in ihren Lehrer verliebt. Als ihre Gefühle unverhofft von ihm erwidert werden, beginnen die beiden eine heimliche Beziehung, die für Maggie Momente größten Glücks, aber auch größter Verzweiflung bereithält.
Lina hat ein großes Haus und zwei liebenswerte Kinder und führt – von außen betrachtet – ein perfektes Leben. Allerdings teilt sie dieses Haus mit einem Mann, der sie seit Jahren nicht mehr berührt hat. Sie fühlt sich gefangen in dieser lieblosen Ehe und beschließt, in einer Affäre ihre verlorene Freiheit zu suchen.
Drei Frauen, deren Leben unterschiedlicher nicht hätten verlaufen können, bis wir Leser ihnen an diesem kritischen Punkt ihrer Beziehungen begegnen. Lisa Taddeo verwebt ihre Wege nur lose – die Frauen kennen sich nicht und begegnen sich auch nie. Dies lässt den Roman sehr „echt“ wirken, nichts ist konstruiert und auch die Sprache der Autorin ist schnörkellos, sodass die drei Frauen stets im Mittelpunkt stehen. Im weiteren Verlauf erforschen sie ihre Gefühle und Sexualität und hinterfragen deren Ursprung.
Sloane wird klar, dass eine Begebenheit in frühester Kindheit die Art ihres Begehrens für immer veränderte und sie zuletzt in eine offene Ehe trieb.
Maggie findet Jahre später endlich die Kraft, über die unangemessene Beziehung zu ihrem Lehrer zu sprechen: sie sehen sich vor Gericht wieder.
Lina sucht sich nicht irgendeinen Lover: über Facebook findet sie ihre Jugendliebe wieder. Ihr erster fester Freund und der Schwarm all ihrer Mitschülerinnen – und der Junge, der seine Freunde zu einer Gruppenvergewaltigung anstiftete: Linas.
„Three Women – Drei Frauen“ ist ein äußerst gelungener Roman über Weiblichkeit und das Begehren von Frauen, über Liebe und die vielen Facetten von enttäuschter Liebe – zu Recht weltweit diskutiert und meine absolute Empfehlung!

zum Produkt € 12,00*

empfohlen von:

Soana Standt

Soana Standt

Die Legende von Frostherz 1 Jamie Littler

gebunden

Hoch im Norden, abgeschnitten vom Rest der Welt, liegt die Festung der Feura. Als der junge Ash seine verbotene magische Fähigkeit, das „Klangweben“, einsetzt, wird er verbannt und macht sich mit dem wortkargen Yeti Tobu auf eine abenteuerliche Reise an Bord der „Frostherz“. Dabei trifft er auf viele neue Verbündete – und ebenso viele Gefahren.

Ein Buch voll bunter Beschreibungen und Charakteren die einem sofort ans Herz wachsen. Wunderschöne Illustrationen zieren die Seiten und bereichern somit das Leseerlebnis. Die Geschichte um Ash und seine Freunde ist geprägt von vielen Hindernissen die sie durch Mut und Freundschaft gemeinsam überwinden, ein gelungener Auftakt der eine ebenso großartige Fortsetzung verspricht.

zum Produkt € 16,00*

empfohlen von:

Kim Antonia Just

Kim Antonia Just

Das Universum ist verdammt groß und supermystisch Lisa Krusche

gebunden

Ein Roadtrip mit bunter Besetzung: Gustav, der kein Wort mehr spricht, bis der Freund seiner Mutter verschwindet, die unkonventionelle Charles, die er grade erst kennengelernt hat, sein Opa, der eigentlich im Altersheim lebt und früher Zirkusclown war, die Wasserpflanze Agatha, der Plüschkraken Vida und das Kaninchen Miffler. Sie alle sind unterwegs, um Gustavs Vater zu finden, den er noch nie getroffen hat – von Berlin über die Slowakei und Ungarn bis nach Istanbul. Dabei begegnen sie vielen spannenden Menschen, verzweifeln und machen trotzdem weiter und entdecken die supermystische Kraft des Universums.
Lisa Krusche schafft all das auf nur 190 Seiten mit einem fesselnden Schreibstil und liebenswerten Charakteren. Berührend, nachdenklich, witzig – hier ist alles dabei!

zum Produkt € 13,00*

empfohlen von:

Juliane Zick

Juliane Zick

Die geheimen Leben der Schneiderin Angelika Waldis

kartoniert

Jolie Hansen ist Schneiderin. Keine beeindruckenden Roben und Traumkleider, eher Reißverschlüsse, Säume und Knöpfe. Sie liebt ihre Arbeit und die Kunden schätzen sie für ihre Gründlichkeit und Zuverlässigkeit.

Keiner ahnt, was Jolie tatsächlich bewegt: wie sie zugleich stolz und wütend auf ihre Tochter Maxi ist, die sich für Gefangene auf der ganzen Welt einsetzt und zwischen Dschibuti und Ägypten pendelt. Wie sehr sie noch immer an ihrem großen Bruder Franz hängt, der als Jugendlicher vor über 30 Jahren nicht vom Badesee zurückkam. Wie sein Tod ein Loch in die Familie Hansen riss und endgültig einen Keil zwischen die Eltern trieb.
Ja, Jolies Eltern: der Vater ist „versteinert“ und hat alle Erinnerungen an früher zugemauert, die Mutter ist verstummt und hat in ihrer Demenz alle Erinnerungen an früher gelöscht.
Zu ihrem gemeinsamen achtzigsten Geburtstag organisiert Jolie nun ein Fest: auch die Geschwister sollen dabei sein, die ganze Familie will sie wieder zusammenbringen. Und neben Kuchen plant sie, auch die ungeliebten, vergrabenen Erinnerungen an damals auf den Tisch zu bringen…

Angelika Waldis erschafft mit Jolie eine Romanheldin mit vielen Schwächen, die sich immer einen Blick für das Schöne, für das Auffällige im Alltäglichen bewahrt hat.

„Ein Gelächter Gottes wäre mal fällig.“, solche Gedanken stehen hinten in ihrem Arbeitsjournal – vorn die Aufträge und Namen der Kunden.
Während ihrer Geburtstags-Vorbereitungen hinterfragt sie nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das rätselhafte Verschwinden von Franz.
Wie schon in ihrem ersten Buch „Ich komme mit“ erzählt Angelika Waldis mit großer Zartheit und leicht und klingend vom Unschönen im Leben – „Die geheimen Leben der Schneiderin“ ist ein gelungener Roman vom Hoffen und Vergeben.

zum Produkt € 10,00*

empfohlen von:

Soana Standt

Soana Standt

Nur vom Weltraum aus ist die Erde blau Björn Stephan

gebunden

Seitdem er klar denken kann, und das ist im Sommer 1994 noch nicht lange der Fall, sammelt Sascha Labude einzigartige Wörter. Wie zum Beispiel "Ling", ein chinesisches Wort, das das Geräusch beschreibt, wenn zwei Jade-Steine aneinanderschlagen. Dabei gibt es in Klein Krebslow, der Plattenbausiedlung, in der Sascha und sein bester, klavierspielender und Elton-John-verehrender Freund Sonny aufwachsen, eigentlich nur Beton und ein paar Kiesel. Doch dann zieht Juri nach Klein Krebslow. Ein geheimnisvolles Mädchen, das alles über die Sterne und die Entstehung des Universums zu wissen scheint. Nur wo sie selbst herkommt, darüber will sie nichts erzählen. Als Sascha und Juri zufällig beobachten wie die Pawelkes, die scheußlichsten Schläger der Siedlung, den alten Herrn Reza zusammenschlagen, beginnt für die zwei ein alles verändernder Sommer, nach dem kaum noch etwas so ist wie es einmal war.

Björn Stephan schreibt sehr flüssig, leicht verständlich und bildreich seine sprachliche Schönheit allein macht den Roman lesenswert. Dieser für Sascha alles verändernde Sommer lehrt ihn mutig zu sein, Dinge zu hinterfragen, sich für andere einzusetzen und dem Leben unvoreingenommen entgegenzutreten. Ein warmherziger, witziger und tiefgreifender Roman den ich ihnen wärmstens empfehlen kann.

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Kim Antonia Just

Kim Antonia Just

Concrete Rose Angie Thomas

gebunden

Maverick Carter weiß, was es bedeutet, für seine Familie verantwortlich zu sein. Da sein Vater im Knast sitzt, ist er Mitglied einer Gang und dealt. Doch als er erfährt, dass er Vater geworden ist, und dann jemand aus seinem direkten Umfeld ermordet wird, steht er vor größeren Entscheidungen, als er einfach so treffen kann…
Angie Thomas liefert mit der Vorgeschichte zu The Hate U Give ein starkes Buch über Schwarze Männlichkeit (in den USA) und Familie!

zum Produkt € 20,00*

empfohlen von:

Juliane Zick

Juliane Zick

Was sich lohnt Sabine Friedrich

gebunden

„[…] Wir tragen Verantwortung für diese Zeit. Wir haben diese Katastrophe nicht verhindert. Dafür sind wir verantwortlich. Wir müssen dieses Regime stürzen. Was danach kommt, regelt sich von selbst, wenn uns der Wille zur Tat nicht fehlt.“
So spricht Julius Leber im November 1943. Er ist SPD-Politiker, Reichstagsabgeordneter – und Widerstandskämpfer.
Zusammen mit Carlo Mierendorff, Adam von Trott zu Solz, Peter Graf Yorck von Wartenburg, Helmuth James Graf von Moltke und noch einigen anderen bildete er den „Kreisauer Kreis“ – eine Bewegung, die den Neubeginn Deutschlands plante, nach dem Ende der düstersten Zeit. Wie dieses Ende herbeigeführt werden sollte, darin waren sich die Mitglieder bis zuletzt nicht einig…

2019 schrieb Sabine Friedrich „Einige aber doch“ um die Truppe „Rote Kapelle“ – den Auftakt ihrer Widerstandstrilogie, die demnächst mit der Gruppe um Claus Schenk Graf von Stauffenberg ihren Abschluss finden wird.
„Was sich lohnt“ ist nun das unbedingt lesbare Verbindungsstück: von der bloßen Unzufriedenheit mit den Verhältnissen zum Willen, etwas zu verändern, ja mit zum Teil sehr konkreten Ideen, wie die Zukunft Deutschlands aussehen könnte.
Wir lernen die Menschen hinter den historischen Figuren kennen, ihre kleinen, privaten Sorgen und Nöte, ihre Ängste und Hoffnungen. Neben die politischen Diskussionen stellt Friedrich Briefe ihrer Partner und Szenen ihrer Ehe, Geburten und Krankheiten und alles zutiefst Menschliche.
Auch wenn wir das Ende kennen, sind wir erschrocken zu lesen, wie Moltke schließlich am 19. Januar 1944 von der Gestapo an seinem Arbeitsplatz verhaftet wird. Er wird, wie andere Mitglieder des „Kreisauer Kreises“ und der „Roten Kapelle“ auch, sein Ende im Strafgefängnis Plötzensee finden.

„Was sich lohnt“ ist ein unbequemes, erschütterndes Buch, authentisch, gewissenhaft recherchiert und von eindringlicher Sprache – Sabine Friedrich hat mich einmal mehr überzeugt.

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Soana Standt

Soana Standt

Der Schlüssel der Magie - Die Diebin Robert Jackson Bennett

kartoniert

Sancia ist eine Diebin – und zwar eine verdammt gute. Daher ist sie im ersten Moment auch begeistert, als sie ihre neueste Beute betrachtet: ein Schlüssel, der jedes Schloss öffnet. Das der Schlüssel plötzlich anfängt mit ihr zu sprechen ist jedoch nichts mit dem sie gerechnet hat. Ihr wird klar, was das bedeutet. Man wird sie jagen! Um den Fängen ihrer Verfolger zu entkommen, braucht sie Hilfe und so muss sie Feinde zu Verbündeten machen…

Robert Jackson Bennetts erschuf vielschichtige Charaktere und eine komplexe Welt mit einem ausgeklügelten Magiesystem. Schnell taucht man ein und erlebt die Geschichte als stünde man an der Seite Sancias und ihren Verbündeten. Der Schlüssel der Magie liefert einen aufregenden Anfang einer vielversprechenden Fantasy Reihe. Freut euch auf antike Mysterien, innovative Magie und Raubzüge, die euer Herz schneller schlagen lassen!

zum Produkt € 15,00*

empfohlen von:

Kim Antonia Just

Kim Antonia Just

Such a Fun Age Kiley Reid

gebunden

Alix Chamberlain ist eine junge Frau, die alles bekommt, was sie will, und anderen Frauen auf ihrem Blog zeigt, wie auch sie das schaffen können.
Emira Tucker ist die Babysitterin ihrer zweijährigen Tochter Briar. Als Emira eines Nachts spontan auf Briar aufpasst, wird sie von der Security im Supermarkt aufgehalten – als schwarze Frau ist sie mit einem weißen Kleinkind unterwegs, das ist verdächtig.
Alix versucht, das Geschehene wiedergutzumachen, doch Emira ist verzweifelt und traut ihr nicht, und beide scheinen mehr und mehr die Kontrolle über ihr Leben und ihre Beziehung zueinander zu verlieren…
Ein beeindruckendes Debüt, das große Themen wie Erwachsenwerden, Rassismus und performativen Aktivismus aufgreift und wunderbar verarbeitet!

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Elisabeth Hoch-Biskupski

Elisabeth Hoch-Biskupski

Die Mitternachtsbibliothek Matt Haig

gebunden

Wie es wohl wäre, sich anzusehen wie unser Leben verlaufen wäre, hätten wir andere Entscheidungen getroffen, andere Wege gewählt und andere Menschen getroffen? Würden wir ein anderes Leben lieber leben wollen?
Als Nora Seed mit ihrem Leben nicht mehr zurecht kommt möchte sie es beenden. Doch statt zu sterben, landet sie in der Mitternachtsbibliothek und hat die Möglichkeit an diesem Ort zwischen Raum und Zeit all das zu ändern, was sie aus der Bahn geworfen hat. Was wäre geschehen, wenn sie mit ihrer Freundin nach Australien gegangen wäre oder Gletscherforscherin geworden wäre? Gibt es ein Leben, das all das vereint, was sie sich wünscht? Kann sie ändern, was sie in ihrem Leben bereut hat?
Dieses Buch hat mich auf eine kleine philosophische Reise mitgenommen und es hat mich berührt zu lesen wie Nora versucht das richtige, perfekte Leben für sich zu finden und sich irgendwann die Frage stellt, ob ihr „altes“ Leben nicht schon viele gute Möglichkeiten für sie bereitgehalten hat.
Matt Haig hat mit der Mitternachtsbibliothek ein wunderbares, positives Buch geschrieben, das uns wertschätzen lässt, was das Leben - was unser Leben, zu bieten hat.

zum Produkt € 20,00*

1 2 ... 6