Unsere Empfehlungen

Das zweite Leben des Monsieur Moustier
empfohlen von:

Christiane Rudolph

Christiane Rudolph

Das zweite Leben des Monsieur Moustier

kartoniert

Endlich findet die junge Schriftstellerin aus Paris genau das Haus, das sie sich vorgestellt hat, um dort gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Kindern zu leben. Ein Steinhaus an der bretonischen Küste, weit weg vom hektischen Leben der Großstadt. Doch wie reagiert man, wenn plötzlich ein alter Mann, der an Demenz erkrankt ist, im Haus auftaucht und sich als Besitzer desselben ausgibt.

Auf ungewöhnliche Weise gehen die beiden Protagonisten aufeinander zu. Es beginnt ein Dialog zwischen den Generationen, von dem am Ende beide auf ganz unterschiedliche Weise profitieren. Bei dem alten Mann werden allmählich die Schutzmauern brüchig, mit denen er sich sein halbes Leben umgeben hatte, um zu vergessen, was an furchtbaren Ereignissen in seiner Kindheit geschehen war und die es ihm unmöglich gemacht hatten, mit seiner Umgebung und selbst mit seinen Kindern jemals wirklich in Kontakt zu treten. Erst durch die Begegnung mit der jungen Frau, die im Gegensatz zu ihm gelernt hatte, zu verzeihen, eröffnet sich ihm die Möglichkeit, aus dem Schatten seiner Vergangenheit herauszutreten.

Die Autorin zeigt anhand des Schicksals der beiden Gesprächspartner, dass wir unserer Vergangenheit zwar niemals entkommen können, es aber dennoch Wege gibt, die in der Vergangenheit entstandenen Blockaden des Austauschs zwischen den Generationen zu durchbrechen und möglicherweise Wege in ein neues Leben zu finden.

zum Produkt € 10,00*

Nichts, um sein Haupt zu betten
empfohlen von:

Bärbel Fiederling

Bärbel Fiederling

Nichts, um sein Haupt zu betten

kartoniert

Dieses Buch ist kein Roman, es ist ein Erlebnisbericht. Und es ist ein Flohmarktfund! 70 Jahre nach seiner Veröffentlichung taucht es in Nizza auf, wird erneut verlegt und erscheint erstmals auf Deutsch.
Françoise Frenkel, eine polnische Jüdin, gründet nach einem Literaturstudium in Paris 1921 in Berlin die erste französische Buchhandlung. Ab 1935 beginnen Schwierigkeiten, Polizeikontrollen, Vorladungen, Nazi-Schikanen. Nachdem es immer gefährlicher wird, schließt sie 1939 ihre Buchhandlung. Da eine Ausreise nach Polen, zurück zu ihrer Familie nicht mehr möglich ist, fährt sie nach Paris. Aber auch hier kann sie nicht bleiben und sie kommt nach Südfrankreich, zunächst nach Avignon, später nach Nizza. Inzwischen ist es verboten, Juden zu beherbergen und so muss sie immer wieder anderswo Unterschlupf suchen. Schließlich wagt sie 1943 die Flucht in die Schweiz, wird verhaftet, kommt nach Annecy ins Gefängnis. Bei einem weiteren Versuch erreicht sie illegal die Schweiz. Nach Kriegsende schreibt sie ihre Geschichte auf, die sich spannend wie ein Roman liest.

zum Produkt € 10,00*

Das Nest
empfohlen von:

Angela Zielgers

Angela Zielgers

Das Nest

kartoniert

Die Plump-Geschwister Leo, Melody, Bea und Jack erwarten schon seit Jahren sehnsüchtig den 40. Geburtstag der jüngsten Schwester Mel. An diesem Tag werden sie endlich in den Genuss eines zunächst unerwartet hohen, doch inzwischen bereits von jedem genau verplanten Anteil des vom Vater eingerichteten Fonds, von allen nur „Das Nest“ genannt, kommen.

Doch dann ist plötzlich alles ganz anders: Ein von Leo verschuldetes Unglück bewegt Mrs. Plump dazu, das Geld zur Wiedergutmachung des Schadens zu benutzen, und die angehenden Erben stehen in der Mitte ihres Lebens plötzlich mit leeren Händen da. Allerhand unschöne Wahrheiten kommen nun ans Licht und kleine und große (Lebens-)Lügen werden offenbar.

Cynthia D`Aprix Sweeney schildert in ihrem Debütroman humorvoll, geistreich und unterhaltsam, wie unterschiedlich die vier Geschwister und ihre Familien auf die neue Situation reagieren.

Kein Geld zu haben kann manchmal viel glücklicher machen als gedacht. Manchmal auch nicht.

zum Produkt € 11,00*

Männer mit Erfahrung
empfohlen von:

Sonja Körte

Sonja Körte

Männer mit Erfahrung

kartoniert

Lilian braucht Hilfe: Blackwell, der Bösewicht des Holzfäller-Städtchens in Vermont, drangsaliert sie. Jetzt hat er ihrer Katze die Kehle durchgeschnitten. Der Sheriff soll helfen. Doch der hat ein Problem: Er kann Blackwell nicht für etwas verhaften, das er erst tun wird.
Also schickt der kauzige Sheriff Lilian in die alte Stuhlfabrik, wo Whizzer und seine Freunde abhängen. Die geben ihr den alten Lester und einen jungen Hünen namens Nate the Great mit auf die Suche nach dem Halunken.
Spannend wie ein Western, und dabei äußerst lustig und tiefgründig, kommt die Geschichte der Suche des ungleichen Trios nach dem bösen Blackwell daher. Dabei wechseln sich dramatische Szenen in Bordells und Bars ab mit den Betrachtungen der bei Dosenbier in der Stuhlfabrik zurückgebliebenen Männer. Wie ein antiker Chor lassen diese sich über Chancen und Risiken, die Vorgeschichte und die verwandtschaftlichen Beziehungen der drei Helden aus.
Harte Typen, dunkler Wald und lakonische drei-Wort-Sätze, aus denen Dialoge von echter Weisheit erwachsen, bilden die wunderbaren Zutaten für ein sehr amüsantes und spannendes Lesevergnügen.
Wer nach diesem Holzfäller-Cowboy-Zungenschlag süchtig geworden ist, kann gleich mit „Auf die sanfte Tour“ - ebenfalls von Castle Freeman - weitermachen…

zum Produkt € 10,90*

Am Ende bleiben die Zedern
empfohlen von:

Viola Roolf-Taag

Viola Roolf-Taag

Am Ende bleiben die Zedern

kartoniert

Samirs Familie ist aus dem Libanon nach Deutschland geflohen. Hier wird Samir geboren. Als er 8 Jahre alt ist, verschwindet sein Vater spurlos.

20 Jahre später macht sich Samir auf eine Reise in den Libanon. Er will die Wahrheit über seinen Vater herausfinden. Seine Suche führt ihn durch ein noch immer gespaltenes Land und schon bald geht es Samir nicht mehr nur noch um die Spuren seines Vaters.

Vor dem Hintergrund des dramatischen Schicksals des Nahen Ostens erzählt Pierre Jarawan eine phantasievolle, berührende und fesselnde Geschichte über die Suche nach den eigenen Wurzeln.

Ein wunderbares Buch, das ich nicht so schnell vergessen konnte.

zum Produkt € 11,00*

Angstmörder
empfohlen von:

Christiane Rudolph

Christiane Rudolph

Angstmörder

kartoniert

Das Leben von Nicholas Meller, einem eher erfolglosen Anwalt, ändert sich schlagartig, als ein ehemaliger Mandant ihn erneut bittet, seine Verteidigung zu übernehmen. Doch dieses Mal ist er des Mordes an seiner Ehefrau beschuldigt. Für Meller, der erst seit kurzem die junge Studentin Nina angestellt hat, würde die Ermittlung in einem Mordfall ein Novum bedeuten. Nina ermutigt ihn, den Fall zu übernehmen. Gemeinsam beginnen sie Nachforschungen anzustellen und stoßen dabei auf unvorhersehbare Zusammenhänge, die sie bald selbst in Gefahr bringen.

Die Dynamik, die sich zwischen Meller und der jungen Studentin entwickelt, ihrer beider Unerschrockenheit und Neugierde, stehen den routinierten und oftmals abgestumpften Ermittlungsmethoden der Polizeibeamten gegenüber. Sie wirken leicht, frisch und überzeugend. Die vermeintliche Sicherheit unserer digitalen Vernetzung gerät mit diesem Roman jedoch einmal mehr ins Wanken.

Auch Meller selbst überwindet innere Hürden, denn die sehr attraktive Nina hat eine Behinderung, mit der umzugehen Meller selbst zwingt, alte Denkmuster abzulegen.

Lorenz Stassen selbst ist Drehbuchautor, dies ist sein erster Kriminalroman.

zum Produkt € 12,99*

Zehnter Dezember
empfohlen von:

Sonja Körte

Sonja Körte

Zehnter Dezember

kartoniert

Dies sind keine Weihnachtsgeschichten.

Vielleicht mit Ausnahme der letzten, die einen sehr liebevollen Blick auf zwei Außenseiter richtet, einen Jungen und einen dementen
älteren Herrn, die beide gefangen sind in ihrer eigenen Gedankenwelt und einander doch so nahe kommen, dass sie sich gegenseitig das Leben retten.

Alle übrigen, oft dystopischen oder auf den Schattenseiten des gegenwärtigen Amerikas angesiedelten Geschichten sind harter Stoff.

Meisterlich geschrieben, in einer den Situationen und Protagonisten schmerzhaft angemessenen Sprache, verraten sie niemals die zutiefst
menschlichen Antriebe und Wünsche der Figuren. Doch sie zeigen schonungslos, wie verwirrt, wütend, in Illusionen gefangen und liebesbedürftig diese Gestalten sind.

Und sie lassen keine Zweifel, dass wir das sind, die aus den bunten Spiegeln von Science-Fiction-Stories ebenso wie aus scheinbar alltäglichen Notizen herausblicken.

Deswegen hat die Kritik George Saunders einen Moralisten genannt. Und sein Buch gilt vielen in Amerika als "das beste des Jahres". In diesen Geschichten geht es um nichts weniger als die Wahrheit über Menschen. Hier zeigt Literatur ihre nobelsten Kräfte: Sie verstört, entlarvt, schmerzt und lässt uns am Ende aufgeklärter, mitfühlender und zärtlicher zurück.

Im Mai erscheint auf Deutsch George Saunders mit dem Man Booker Preis ausgezeichneter erster Roman "Lincoln im Bardo".

zum Produkt € 9,99*

Was vom Tage übrig blieb
empfohlen von:

Bärbel Fiederling

Bärbel Fiederling

Was vom Tage übrig blieb

kartoniert

Nobelpreis für Literatur 2017
Stevens arbeitet seit den 20er Jahren als Butler auf Darlington Hall und stellt sein ganzes Leben in den Dienst des Hauses und seines Dienstherrn Lord Darlington.
Im Jahr 1956 ermöglicht ihm der neue Hausherr Mr. Farraday, ein Amerikaner, eine private Reise.
Stevens möchte in Cornwall seine ehemalige Kollegin Miss Kenton besuchen und hofft, sie zur Rückkehr in den Dienst von Darlington Hall bewegen zu können.
Auf seiner Reise beschäftigt sich Stevens nicht nur mit der Schönheit der englischen Landschaft und mit den Menschen, denen er begegnet, er denkt über sein Leben als Butler nach, über seine Würde, die er vor allem in perfekter Pflichterfüllung, Dienstbeflissenheit und Diskretion sieht und die ihm kaum ein persönliches Leben und Gefühle oder gar eine eigene Meinung zu den Vorgängen in Darlington Hall gestattet.
Auch an seine Beziehung zu Miss Kenton erinnert er sich, die ihm damals durchaus Interesse an mehr als nur einem dienstlichen Verhältnis signalisiert hatte.
Und so erkennt er am Ende seiner Reise, dass er in seinem Leben Möglichkeiten nicht erkannt und nicht genutzt hat und nun, am Abend schaut er auf das, was vom Tage übrig blieb.
Dieses Buch nimmt uns mit in ein Leben, das sich von heutigen Lebensentwürfen ziemlich stark unterscheidet und ganz nebenbei Zeugnis von dem geschichtlichen und politischen Zeitgeschehen gibt.

zum Produkt € 9,99*

Die Birken wissen's noch
empfohlen von:

Angela Zielgers

Angela Zielgers

Die Birken wissen's noch

kartoniert

Der Tod des eigenbrötlerischen Großvaters, bei dem Einar aufgewachsen ist, setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die den jungen Mann auf der Suche nach Antworten auf lange nicht gestellte Fragen vom norwegischen Gudbrandstal bis nach Frankreich und auf die Shetland-Inseln führen wird.
Jedes sorgsam gehütete Familiengeheimnis birgt immer noch ein weiteres in sich – der Tod seiner Eltern, das Verschwinden des Onkels, der Ursprung des wie ein Mahnmal stehenden Waldes aus Flammbirken am großelterlichen Hof...
Liebes-, Familien- und Freundschaftsbande, Schuld, Sühne, Vergangenheit und Zukunft, alles ist verwoben in dieser wunderbaren Geschichte aus Skandinavien.

zum Produkt € 12,00*

Auch das wird vergehen
empfohlen von:

Viola Roolf-Taag

Viola Roolf-Taag

Auch das wird vergehen

kartoniert

Nachdem Blancas Mutter gestorben ist, versucht sie ihre Trauer zu bewältigen indem sie den Sommer im Familiensommerhaus in Cadaques verbringt.
Hier trifft sie sich, gemeinsam mit ihren zwei Kindern, mit allen engen Freunden und auch ihren zwei Exehemännern.
Gemeinsam verbringen sie dort einen rauschenden Sommer voller Sonne, Meer, leckerem Essen, gutem Wein und nächtelanger Gespräche.
Blanca ist eine freiheitsliebende Frau, die alle Konventionen bricht und ihr Leben in vollen Zügen genießen möchte.
Aber in ihrer Erinnerung und Trauer um ihre Mutter ist sie nachdenklich und immer auf der Suche nach dem Sinn des Lebens und ihrem Weg darin.
Das Buch hat mich auf ganz besondere Weise berührt. Voller Sinnlichkeit und Erfahrung ist es eine heitere, bisweilen deftige Feier des Lebens.
Die Geschichte hat mich lange nicht losgelassen. Ich habe sie wirklich genossen.

zum Produkt € 10,00*

1 2 ... 4
 
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand