Unsere Empfehlungen

Dann schlaf auch du
empfohlen von:

Christiane Rudolph

Christiane Rudolph

Dann schlaf auch du

kartoniert

Der Roman von Leila Slimani trifft den Leser gleich zu Beginn mit voller Wucht. Eine Nanny ermordet die ihr anvertrauten Kinder. Unvorstellbar, grauenhaft .
Myriam und Paul Massé sind jung, erfolgreich, leben ein Leben, in dem die Realisierung vieler Wünsche und Vorstellungen zum greifen nahe ist, die Gebrauchsanweisungen dafür scheinen ihnen auf ihrem bisherigen Lebensweg mitgegeben worden zu sein. Sie bewohnen eine hübsche Wohnung in Paris, sind berufstätig und haben zwei Kinder. Für die Betreuung ihrer Kinder suchen sie eine Nanny. „Aber keine ohne Papiere“, da sind sie sich einig. Soweit reicht der von ihnen abgespeicherte Regelkatalog, der ihnen Sicherheit in ihrer Wahl vermittelt. Doch der Umgang mit Louise, der „Fee“, die so perfekt in ihr Leben zu passen scheint, fordert mehr. Was für ein Mensch steckt hinter der funktionierenden Fassade? Wo und wie lebt sie? Diese und andere Faktoren, wie beispielsweise der Umgang mit dem eigenen Bedürfnis nach Freiheit und Selbstverwirklichung, sei es auch nur beruflicher Art, konfrontieren das Paar unvermittelt und mit großer Wucht mit Lebensanforderungen, die so gar nicht denen aus dem Katalog entsprechen.
Ein Buch, das uns mitnimmt auf eine Reise in die Welt vieler junger Paare, die den Hochseilakt zwischen Beruf, Familie und eigenen Wünschen zu bewältigen versuchen und dabei merken, dass die Realität so ganz anders ist, als sie sich das vorgestellt haben.

zum Produkt € 10,00*

Abgrund
empfohlen von:

Sonja Körte

Sonja Körte

Abgrund

kartoniert

Puerto Ayora auf den Galapagos-Inseln ist ein kleines Dorf, das mit paradiesischen Stränden und einer fantastischen Artenvielfalt lockt, die im 19. Jahrhundert Darwin inspirierte.
Hier zeigen sich wie in einem Brennglas die Widersprüche einer globalisierten Welt. Es wäre also kein Wunder, wenn in diesem konfliktreichen Nebeneinander von Einheimischen, Meeresforschern, traditioneller Fischerei und boomendem Tourismus ein junger Korallen-Experte durchdrehen würde:

"Wut auf all die ach so erwachsenen (..) in der Wissenschaft, die nur an ihre Karriere dachten, ihr Fähnchen in den Forschungswind hängten und immer weitermachten als sei nichts geschehen; Wut auf die Öffentlichkeit, die einfach nicht zur Kenntnis nehmen wollte, dass die Welt auf einen Abgrund zuraste; die Politik, die angesichts der Jahrtausendaufgabe, sich dieser Entwicklung in den Weg zu stellen komplett versagte. Das Artensterben, die Zerstörung der Lebensräume, haarklein dokumentiert in immer neuen Studien, Woche für Woche, Tag um Tag. Die Schönheit der Natur, ihr überwältigender Reichtum schwanden dahin."

Bernhard Kegel, selbst promovierter Biologe, erzählt diesen packenden Wissenschaftsroman um eine Kieler Kriminalkommissarin, die sich auf einen romantischen Insel-Urlaub mit ihrer neuen Liebe, einem Meeresforscher, gefreut hat. Doch dieser jagt einen mysteriösen Hai, während sie mit den Unruhen im Dorf und auf der Charles-Darwin-Forschungsstation konfrontiert ist, die sich dramatisch zuspitzen, als mehrere Schiffe in Flammen aufgehen und sie sich plötzlich beruflich gefordert sieht...

zum Produkt € 12,00*

Sie kam aus Mariupol
empfohlen von:

Bärbel Fiederling

Bärbel Fiederling

Sie kam aus Mariupol

kartoniert

In ihrer Romanbiografie begibt sich die Autorin auf Spurensuche nach ihrer Mutter, von der sie nicht viel mehr weiß als den Namen und ihren Geburtsort Mariupol. Ukraine. Die Autorin wurde 1945 in Fürth geboren, wohin ihre Eltern zunächst als Zwangsarbeiter, später als "displaced persons" gekommen waren und wo Natascha eine düstere und prekäre Kindheit am Rande der Gesellschaft verlebt. Nataschas immer todtraurige Mutter nimmt sich das Leben - sie ertränkt sich im Fluss als Natascha 10 Jahre alt ist.
Erst im Jahr 2013 beginnt die Autorin mit ihrer Recherche, indem sie den Namen ihrer Mutter in eine russische Suchmaschine eingibt und tatsächlich erhält sie von einem Hobby-Forscher Informationen und Hinweise, wenig über ihre Mutter, aber über ihre Herkunftsfamilie, über Mariupol, über die Schwester der Mutter, über weitere Verwandte. Und sie taucht ein in die geschichtlichen, geografischen, politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse und Zusammenhänge, die das Leben all dieser Menschen bestimmt haben.
Der Autorin gelingt es, ihr beklemmendes Thema in einer überaus spannenden, aufschlussreichen und intensiven Geschichte zu erzählen.
Sie hat dafür den Preis der Leipziger Buchmesse 2017 bekommen.

zum Produkt € 12,00*

Was ich euch nicht erzählte
empfohlen von:

Angela Zielgers

Angela Zielgers

Was ich euch nicht erzählte

kartoniert

Ohio in den späten Siebzigern:
Der rätselhafte Tod der ältesten Tochter Lydia zerstört jäh die scheinbare Familienidylle der Lees, deren Dreh- und Angelpunkt Lydia war. Wie konnte es zu dieser Tragödie kommen?
Die Suche nach Antworten führt zu immer neuen Fragen und Ungereimtheiten im Leben von Lydia und ihrer Familie. Alle haben immer nur das Beste gewollt – doch gut gemeint ist nicht gut gemacht.
Ein großartiger Roman über Lebensträume und ihre Verwirklichung, den Wunsch, Dinge anders, besser zu machen, über das Scheitern und die
Möglichkeit, einen Neuanfang zu wagen.

zum Produkt € 10,90*

Die Eismacher
empfohlen von:

Viola Roolf-Taag

Viola Roolf-Taag

Die Eismacher

kartoniert

Seit Generationen ziehen die Eismacher aus einem kleinen Dorf in den Dolomiten im Sommer in den Norden, wo sie ihre Eisdielen betreiben
So auch die Familie Talamini. Schon der Großvater eröffnete eine Eisdiele in Rotterdam und immer der älteste Sohn der Familie führte dann diese Tradition fort.
Aber zum ersten Mal ist es anders. Giovanni Talamini möchte kein Eis verkaufen. Er hat die Poesie entdeckt, studiert Literatur und wird Lektor und Herausgeber, während sein jüngerer Bruder das Geschäft übernehmen muss.
Giovanni spürt wie er der Familie immer fremder wird. Aber er nimmt das in Kauf. Er muss sein eigenes Leben leben. Auch wenn sogar seine große Liebe Sophia schließlich seinen Bruder heiratet.
„Die Eismacher“ sind ein hinreißender Familienroman. Ganz wunderbar und sinnlich wird hier über die Liebe, die Sehnsucht nach Freiheit und das Glück und die Bürde von Familientraditionen erzählt.
Und es ist auch ein wirklicher Sommerroman, voller Eisgenuss und Poesie,
Eines meiner Lieblingsbücher!

zum Produkt € 10,00*

Das zweite Leben des Monsieur Moustier
empfohlen von:

Christiane Rudolph

Christiane Rudolph

Das zweite Leben des Monsieur Moustier

kartoniert

Endlich findet die junge Schriftstellerin aus Paris genau das Haus, das sie sich vorgestellt hat, um dort gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Kindern zu leben. Ein Steinhaus an der bretonischen Küste, weit weg vom hektischen Leben der Großstadt. Doch wie reagiert man, wenn plötzlich ein alter Mann, der an Demenz erkrankt ist, im Haus auftaucht und sich als Besitzer desselben ausgibt.

Auf ungewöhnliche Weise gehen die beiden Protagonisten aufeinander zu. Es beginnt ein Dialog zwischen den Generationen, von dem am Ende beide auf ganz unterschiedliche Weise profitieren. Bei dem alten Mann werden allmählich die Schutzmauern brüchig, mit denen er sich sein halbes Leben umgeben hatte, um zu vergessen, was an furchtbaren Ereignissen in seiner Kindheit geschehen war und die es ihm unmöglich gemacht hatten, mit seiner Umgebung und selbst mit seinen Kindern jemals wirklich in Kontakt zu treten. Erst durch die Begegnung mit der jungen Frau, die im Gegensatz zu ihm gelernt hatte, zu verzeihen, eröffnet sich ihm die Möglichkeit, aus dem Schatten seiner Vergangenheit herauszutreten.

Die Autorin zeigt anhand des Schicksals der beiden Gesprächspartner, dass wir unserer Vergangenheit zwar niemals entkommen können, es aber dennoch Wege gibt, die in der Vergangenheit entstandenen Blockaden des Austauschs zwischen den Generationen zu durchbrechen und möglicherweise Wege in ein neues Leben zu finden.

zum Produkt € 10,00*

Nichts, um sein Haupt zu betten
empfohlen von:

Bärbel Fiederling

Bärbel Fiederling

Nichts, um sein Haupt zu betten

kartoniert

Dieses Buch ist kein Roman, es ist ein Erlebnisbericht. Und es ist ein Flohmarktfund! 70 Jahre nach seiner Veröffentlichung taucht es in Nizza auf, wird erneut verlegt und erscheint erstmals auf Deutsch.
Françoise Frenkel, eine polnische Jüdin, gründet nach einem Literaturstudium in Paris 1921 in Berlin die erste französische Buchhandlung. Ab 1935 beginnen Schwierigkeiten, Polizeikontrollen, Vorladungen, Nazi-Schikanen. Nachdem es immer gefährlicher wird, schließt sie 1939 ihre Buchhandlung. Da eine Ausreise nach Polen, zurück zu ihrer Familie nicht mehr möglich ist, fährt sie nach Paris. Aber auch hier kann sie nicht bleiben und sie kommt nach Südfrankreich, zunächst nach Avignon, später nach Nizza. Inzwischen ist es verboten, Juden zu beherbergen und so muss sie immer wieder anderswo Unterschlupf suchen. Schließlich wagt sie 1943 die Flucht in die Schweiz, wird verhaftet, kommt nach Annecy ins Gefängnis. Bei einem weiteren Versuch erreicht sie illegal die Schweiz. Nach Kriegsende schreibt sie ihre Geschichte auf, die sich spannend wie ein Roman liest.

zum Produkt € 10,00*

Das Nest
empfohlen von:

Angela Zielgers

Angela Zielgers

Das Nest

kartoniert

Die Plump-Geschwister Leo, Melody, Bea und Jack erwarten schon seit Jahren sehnsüchtig den 40. Geburtstag der jüngsten Schwester Mel. An diesem Tag werden sie endlich in den Genuss eines zunächst unerwartet hohen, doch inzwischen bereits von jedem genau verplanten Anteil des vom Vater eingerichteten Fonds, von allen nur „Das Nest“ genannt, kommen.

Doch dann ist plötzlich alles ganz anders: Ein von Leo verschuldetes Unglück bewegt Mrs. Plump dazu, das Geld zur Wiedergutmachung des Schadens zu benutzen, und die angehenden Erben stehen in der Mitte ihres Lebens plötzlich mit leeren Händen da. Allerhand unschöne Wahrheiten kommen nun ans Licht und kleine und große (Lebens-)Lügen werden offenbar.

Cynthia D`Aprix Sweeney schildert in ihrem Debütroman humorvoll, geistreich und unterhaltsam, wie unterschiedlich die vier Geschwister und ihre Familien auf die neue Situation reagieren.

Kein Geld zu haben kann manchmal viel glücklicher machen als gedacht. Manchmal auch nicht.

zum Produkt € 11,00*

Männer mit Erfahrung
empfohlen von:

Sonja Körte

Sonja Körte

Männer mit Erfahrung

kartoniert

Lilian braucht Hilfe: Blackwell, der Bösewicht des Holzfäller-Städtchens in Vermont, drangsaliert sie. Jetzt hat er ihrer Katze die Kehle durchgeschnitten. Der Sheriff soll helfen. Doch der hat ein Problem: Er kann Blackwell nicht für etwas verhaften, das er erst tun wird.
Also schickt der kauzige Sheriff Lilian in die alte Stuhlfabrik, wo Whizzer und seine Freunde abhängen. Die geben ihr den alten Lester und einen jungen Hünen namens Nate the Great mit auf die Suche nach dem Halunken.
Spannend wie ein Western, und dabei äußerst lustig und tiefgründig, kommt die Geschichte der Suche des ungleichen Trios nach dem bösen Blackwell daher. Dabei wechseln sich dramatische Szenen in Bordells und Bars ab mit den Betrachtungen der bei Dosenbier in der Stuhlfabrik zurückgebliebenen Männer. Wie ein antiker Chor lassen diese sich über Chancen und Risiken, die Vorgeschichte und die verwandtschaftlichen Beziehungen der drei Helden aus.
Harte Typen, dunkler Wald und lakonische drei-Wort-Sätze, aus denen Dialoge von echter Weisheit erwachsen, bilden die wunderbaren Zutaten für ein sehr amüsantes und spannendes Lesevergnügen.
Wer nach diesem Holzfäller-Cowboy-Zungenschlag süchtig geworden ist, kann gleich mit „Auf die sanfte Tour“ - ebenfalls von Castle Freeman - weitermachen…

zum Produkt € 10,90*

Am Ende bleiben die Zedern
empfohlen von:

Viola Roolf-Taag

Viola Roolf-Taag

Am Ende bleiben die Zedern

kartoniert

Samirs Familie ist aus dem Libanon nach Deutschland geflohen. Hier wird Samir geboren. Als er 8 Jahre alt ist, verschwindet sein Vater spurlos.

20 Jahre später macht sich Samir auf eine Reise in den Libanon. Er will die Wahrheit über seinen Vater herausfinden. Seine Suche führt ihn durch ein noch immer gespaltenes Land und schon bald geht es Samir nicht mehr nur noch um die Spuren seines Vaters.

Vor dem Hintergrund des dramatischen Schicksals des Nahen Ostens erzählt Pierre Jarawan eine phantasievolle, berührende und fesselnde Geschichte über die Suche nach den eigenen Wurzeln.

Ein wunderbares Buch, das ich nicht so schnell vergessen konnte.

zum Produkt € 11,00*

1 2 ... 4
 
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand