Unsere Empfehlungen

Immer aktuell - unsere Empfehlungen aktueller Neuerscheinungen!

empfohlen von:

Ricarda Schneider

Ricarda Schneider

So wie du mich kennst Anika Landsteiner

kartoniert

Karlas Leben gerät aus den Fugen, als ihre Schwester Marie bei einem Unfall in New York ums Leben kommt. Immer waren sie unzertrennlich und tief verbunden, und dies änderte sich auch nicht, als Marie der Liebe wegen nach Amerika zog, während Karla sich ein bescheidenes Leben in der fränkischen Heimat aufbaute. Mehrere Wochen im Jahr verbrachte Karla bei ihrer Schwester.
Doch nun ist Marie nicht mehr da und Karla reist noch einmal nach New York, wo Marie zuletzt als Fotografin lebte, um die Wohnung ihrer Schwester aufzulösen.
Ihre Trauer ist überwältigend und als sie dann auch noch auf Fotos stößt, die sie vermuten lassen, dass Marie ihr doch nicht alles erzählt hat, bringt das ihre Welt noch mehr ins Wanken. Was hat ihre Schwester erlebt? Was hat sie die Wochen vor ihrem Tod beschäftigt? Was ist das Geheimnis hinter den Fotos?
Eine bewegende Geschichte mit Charakteren, die einen ganz tief in ihr Leben eintauchen lassen. Sehr mitreißend!

Empfohlen von Ricarda Schneider aus dem JUNIMOND Rösrath!

zum Produkt € 16,99*

empfohlen von:

Simone Neidlinger

Simone Neidlinger

Erwachsene Menschen Marie Aubert

gebunden

Ein Sommer in Norwegen. Die Familie – die Mutter mit ihrem Lebensgefährten, die Schwestern Ida und Marthe, Marthes Mann und Stieftochter – trifft sich im Ferienhaus, um den Geburtstag der Mutter zu feiern. Es könnten idyllische, harmonische Tage werden, würden sich alle wie erwachsene Menschen benehmen… Das allerdings fällt besonders der älteren Schwester Ida schwer, die gerade mit ihrem kinderlosen Single-Leben hadert. Im Sommerhaus werden Kindheitserinnerungen wach, alte Wunden und Konflikte brechen auf. Und als Ida erfährt, dass ihre Schwester schwanger ist, während sich ihr eigener Plan, Eizellen einfrieren zu lassen, gerade zerschlagen hat, tritt die Rivalität zwischen den beiden offen zu Tage – mit kleinen Intrigen, Kränkungen und psychologischen Spielchen vom Feinsten. Mit viel Witz und Gefühl erzählt Marie Aubert von denen, „die wir lieben – und davon, was wir ihnen antun, wenn wir nicht kriegen, was wir wollen.“

Empfohlen von Simone Neidlinger aus dem JUNIMOND Rösrath!

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Melanie Krause-Berger

Melanie Krause-Berger

Iss das jetzt, wenn du mich liebst Bianca Nawrath

gebunden

Seit drei Jahren sind Kinga und Mahmut ein Paar, teilen Tisch und Bett miteinander und möchten gerne heiraten. Alles könnte so wunderschön sein, gäbe es da nicht zwei klitzekleine Haken: für Mahmuts Eltern ist Kinga ein „polnischer Ausrutscher“ und Kingas Eltern ist ihr muslimischer Schwiegersohn in spe noch gänzlich unbekannt. Nachdem die beiden die Bombe haben platzen lassen, sind Kingas Eltern natürlich „not amused“, denn ihr Leben besteht aus polnischen Traditionen und der katholischen Kirche. Kingas rettende Idee: Kennenlernen des Schwiegersohns auf der Hochzeit der Cousine in Polen. Ob das gut geht? Eine Komödie? Jein, denn einerseits erzählt die Autorin die Geschichte mit einer geballten Ladung Sprachwitz, dennoch fehlen nicht die ernsten Töne. Kritik an gegenseitigen Vorurteilen verschiedener Kulturkreise, sowie die Themen Identität, Herkunft, Familie werden mit Bedacht behandelt.
So muss eine Geschichte sein, eine perfekte Mischung!

Empfohlen von Melanie Krause-Berger aus dem JUNIMOND Rösrath!

zum Produkt € 20,00*

empfohlen von:

Christine Brune-Schmidt

Christine Brune-Schmidt

Der andere Sohn Peter Mohlin, Peter Nyström

gebunden

Wie weit kommt ein erfahrener FBI-Agent als Ermittler in der schwedischen Einöde?

Nach einem missglückten Undercover-Einsatz in Baltimore muss der amerikanische FBI-Agent John Adderley unter neuer Identität untertauchen. Entgegen aller Ratschläge entschließt er sich, nach Schweden in seine Heimatstadt zurückzukehren. Denn dort steht sein Halbbruder Billy seit zehn Jahren unter Verdacht, eine junge Frau ermordet zu haben. Damals verschwand die junge Emily nach einer Party spurlos. DNA Spuren brachten Billy mit ihrem Verschwinden in Verbindung. Und obwohl ihm nichts nachgewiesen werden konnte und auch bis heute jede Spur von der jungen Frau fehlt, ist die Tat nie vergessen worden und die Schuldzuweisungen sind nie verstummt. Nun wird der Fall neu aufgerollt. Und trotz des Risikos, dass Johns Verfolger aus Amerika ihm in seine alte Heimat folgen, schleust er sich in die neu gegründete Cold Case Einheit ein und wird Teil des Ermittlerteams. Dabei bringt er nicht nur sich selber in tödliche Gefahr.

Dieser schwedische Krimi ist spannend und fesselnd von Anfang bis Ende. Ein großartig gelungener Reihenauftakt, den ich jedem Fan skandinavischer Krimis sehr ans Herz legen kann. Wem die Krimis von Hjorth & Rosenfeldt um den Ermittler Sebastian Bergmann gefallen haben, der wird auch dieses Buch verschlingen.
FBI-Agent meets schwedische Kleinstadt – einfach nur super und eine unbedingte Leseempfehlung!

Empfohlen von Christine Brune-Schmidt aus dem JUNIMOND Rösrath.

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Diana Baur

Diana Baur

Der Erlkönig Jérôme Loubry

kartoniert

Die junge Journalistin Sandrine wird blutüberströmt an einem Strand der Normandie gefunden. Keiner weiß, wo sie herkommt, und die Geschichte, die sie erzählt, irritiert die herbeigerufenen Polizisten. Irgendetwas stimmt hier vorne und hinten nicht: Die Insel, von der Sandrine erzählt und auf der sie nur knapp dem sogenannten Erlkönig entkommen sein soll, existiert nicht. Die von ihr erwähnten Personen, die in ihren Fall verwickelt sein sollen, gibt es ebenfalls nicht. Auch die hinzugezogene Psychologin zweifelt die Echtheit der Geschichte an. Sie kommt nach und nach zu der Überzeugung, dass die junge Frau in einer Art innerem Refugium verweilt, in dem sie traumatische Erlebnisse zu verdrängen versucht. Doch dann erweist sich ein Name aus Sandrines Erzählung doch als Treffer. Und dieser Name führt den ermittelnden Kommissar Damien Bouchard zu einem abgelegenen Bauernhof, auf dem das Grauen auf ihn wartet. Denn hier klärt sich nicht nur Sandrines Geschichte auf – auch das Schicksal des Kommissars und seiner seit Jahren vermissten Tochter erfährt eine neue Wendung.
Jérôme Loubry gelingt mit seinem Thriller „Der Erlkönig“ ein ungemein fesselndes Psychodrama, welches mit sämtlichen Formen des Verdrängens spielt und den Leser bis zuletzt im Ungewissen darüber lässt, was Realität und was Erfundenes ist.
„Der Erlkönig“ verschafft dem Leser einen ungeheuren und beklemmenden Blick in die menschliche Psyche und wurde in Frankreich nicht umsonst mit einem der renommiertesten Krimipreise ausgezeichnet.


Empfohlen von Diana Baur aus dem JUNIMOND Rösrath.

zum Produkt € 10,99*

empfohlen von:

Ricarda Schneider

Ricarda Schneider

Über Menschen Juli Zeh

gebunden

Frühjahr 2020. Deutschland befindet sich im Lockdown und Dora hat Berlin, ihren Freund, dessen an Besessenheit grenzender Klimaaktivismus zuletzt in einen übertriebenen Corona-Aktivismus umschlug und die schicke gemeinsame Wohnung verlassen, um in der brandenburgischen Provinz ihr spontan erworbenes Eigenheim auf einem verwilderten Grundstück zu bewohnen und zu renovieren. Sie hofft dem unangenehmen Kribbeln, dieser Unruhe, die die Nachrichten, Diskussionen, Berlin mit seinen vielen Menschen und ihren ganzen Überzeugungen, der ständige Trubel und das Beschäftigtsein mit allem Möglichen und das am besten gleichzeitig, verursachen, hier entfliehen zu können.
Während sie gerade ihren Garten umgräbt, um ein Gemüsebeet anzulegen, lernt sie ihren neuen Nachbar Gote kennen, der sich ihr unverblümt mit „ich bin hier der Dorf-Nazi“ vorstellt. Der Nachbar von Gegenüber versucht ihre Sympathie durch rassistische Witze zu gewinnen, während er ihr ungefragt beim Roden ihres Vorgartens hilft und sogar bei einem schwulen Pärchen, das ausländische Studenten in seinem Unternehmen beschäftigt und wegen Corona bei sich wohnen lässt, klebt ein AfD-Aufkleber am Briefkasten. Dora befürchtet, dass sich alle Vorurteile über die Ostdeutsche Provinz, die sie bei ihrem Umzug noch versucht hat zu verdrängen, nun doch bewahrheiten.
Doch dann lernt sie die Menschen kennen und merkt schnell, dass sie irgendwie nicht so richtig in ihre vorgefertigten Schubladen passen, es auch manchmal gar nicht darauf ankommt, Menschen in diese einzusortieren und sicher abzuschließen und dass es vor allem kompliziert wird, wenn sich jeder immer für was Besseres hält.

Eine sehr aktuelle und bewegende Geschichte in Juli Zehs bester Menschenbeobachtungs-Manier, die zum Nachdenken anregt und unserer Gesellschaft den Spiegel vorhält! Sehr pointiert, oft zum Schmunzeln und wirklich hochaktuell.

Empfohlen von Ricarda Schneider aus dem JUNIMOND Rösrath.

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Simone Neidlinger

Simone Neidlinger

Wie alles begann und wer dabei umkam Simon Urban

gebunden

Wenn ein 13-jähriger seine Großmutter in deren Abwesenheit vor Gericht lädt und zum Tode verurteilt, weil sie seine Mutter schikaniert und ihr das Leben zur Hölle macht, ist die Juristenkarriere vorprogrammiert…
Der Ich-Erzähler, Typ verklemmter Außenseiter, zieht zum Jurastudium nach Freiburg, wo er mit glänzenden Ergebnissen brilliert und schnell zum Tutor aufsteigt. Allerdings ist das geltende Rechtssystem so gar nicht nach seinem Geschmack – viel zu sehr nimmt sich das Strafrecht seiner Meinung nach den Tätern an und vergisst allzu oft die Opfer. Und so reift der Plan in ihm, ein gerechteres Rechtssystem zu entwerfen – ein inoffizielles StGB… Er zieht aus in die Welt, als dunkler Rächer und größenwahnsinniger Held, um Recht und Gesetz in die eigenen Hände zu nehmen – ganz im Stile eines klassischen Schelmenromans. Und es erscheint als logische Konsequenz, dass imaginäre Todesurteile irgendwann nicht mehr ausreichen und in deren Vollstreckung münden…
„Wie alles begann und wer dabei umkam“ ist ein großartiger Gesellschaftsroman, den man mit ungläubigem Staunen, großer Begeisterung und einem Lachen, das manchmal im Halse stecken bleibt, liest. Bitterböse, originell und extrem unterhaltsam!

Empfohlen von Simone Neidlinger aus dem JUNIMOND Rösrath!

zum Produkt € 24,00*

empfohlen von:

Christine Brune-Schmidt

Christine Brune-Schmidt

Leichenblume Anne Mette Hancock

kartoniert

Die Autorin Anne Mette Hancock wird als neuer Stern am dänischen Krimi-Himmel gefeiert- neben so illustren Namen wie Jo Nesbo und Jussi Adler-Olsen. Und ihr erster Fall der Reihe um die Investigativ-Journalistin Heloise Kaldan und den Ermittler Erik Schäfer wurde direkt mit dem dänischen Krimi-Preis ausgezeichnet.
Heloise steckt beruflich in einer Krise, als sie einen rätselhaften Brief von einer gesuchten Mörderin erhält. Darin stehen persönliche Dinge über sie, die eigentlich niemand wissen kann. Heloise beginnt auf eigene Faust über die Absenderin, die seit einigen Jahren spurlos verschwunden ist und ihre Gemeinsamkeiten, zu recherchieren.
Zeitgleich erhält auch Kommissar Erik Schäfer einen neuen Hinweis auf die Gesuchte. Alle Spuren scheinen zu Heloise zu führen. Können die beiden sich vertrauen und werden sie gemeinsam dem Rätsel auf die Spur kommen?
„Leichenblume“ ist ein fesselnd erzählter Krimi über Rache, Gerechtigkeit und Vergebung. In kurzen, prägnant geschriebenen Kapiteln- die aus mehreren Perspektiven geschrieben sind, wird der Leser mitgenommen auf eine spannende Reise. Besonders die Protagonisten Heloise und Erik sind sehr authentisch und sympathisch.
Für mich ein gelungener Auftakt einer neuen Krimi-Serie, die ich mit Sicherheit weiter verfolgen werde!

Empfohlen von Christine Brune-Schmidt aus dem JUNIMOND Rösrath!

zum Produkt € 15,00*

empfohlen von:

Diana Baur

Diana Baur

Star Wars: Galaktisch stricken Tanis Gray

gebunden

Vor langer Zeit - in einer Galaxie, weit, weit entfernt…
Wer kennt es nicht - dieses berühmteste Intro der Filmgeschichte. Passend zu den legendären Filmen der Star-Wars-Reihe gibt es nun für alle Strick- und DIY-Fans das ultimative Buch:
Star Wars - Galaktisch stricken
Perfekt für Fans von Prinzessin Leia und Co. - oder für die, die Fans werden möchten.
In diesem fantastischen Buch sind 28 authentische Strickanleitungen auf Grundlage der weltbekannten Filmreihe zu finden. Von einem Kuschel-Yoda über Chewbacca-Socken und einer Ewok-Kapuze bis hin zu einem Darth-Vader-Pullover…und noch vieles mehr was das Fan-Herz begehrt! Es ist für alle was dabei - mit tollen Anleitungen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.
Ich freue mich schon jetzt auf mein erstes Strick-Projekt - den Todesstern! Los geht’s!
Möge die Stricknadel-Macht auch mit euch sein!

Empfohlen von Diana Baur aus dem JUNIMOND Rösrath!

zum Produkt € 25,00*

empfohlen von:

Christine Brune-Schmidt

Christine Brune-Schmidt

Was sie nicht wusste Nicci French

kartoniert

Mein Lieblings-Krimi-Autoren-Duo hat es wieder einmal geschafft mich völlig zu begeistern. „Was sie nicht wusste“ ist das neue Buch nach ihrer Krimi-Serie über und mit Frieda Klein. Wieder ist London der Schauplatz des Geschehens. Hier lebt Neve Connolly. Mutter von drei Kindern, vielbeschäftigte Ehefrau und vertrauenswürdige Kollegin. Eigentlich eine ganz normale Frau, doch sie hat einen Fehler gemacht und dieses Problem gerät außer Kontrolle. Eigentlich wollte sie sich mit ihrem Geliebten in dessen Wohnung treffen, doch als sie dort eintrifft, liegt er erschlagen auf dem Boden. Ohne zu zögern beseitigt sie alle Spuren und benachrichtigt erst dann anonym die Polizei. Doch sie hat etwas vergessen…
Was so harmlos beginnt, lässt einen nicht mehr los. Während es bei Neve zu Hause wie im Taubenschlag zugeht und neben Freunden und Bekannten plötzlich auch alte Studienfreunde auftauchen, versucht sie ihren Fehler wieder gut zu machen, ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen, den Mörder zu finden und ihre Familie zu schützen. Doch wem kann sie trauen? Wen kennt sie wirklich?

Dieses Buch nimmt so rasant an Fahrt auf, dass man es nicht aus den Händen legen kann. Ein Psychothriller vom Feinsten und eine unbedingte Leseempfehlung!!!

zum Produkt € 16,00*

1 2 ... 3