Blick ins Oberstübchen: Modernes Antiquariat & Galerie
Immer beliebter: Unsere R²-Lesezeichen. Weitere folgen ...
Langgang im Erdgeschoss. Hinten: Modernes Antiquariat Sachbuch
Kasse und/oder Theke: Ein Ort der Kommunikation!
Blick ins R²-Oberstübchen: Modernes Antiquariat & Galerie

Veranstaltungen

R²-Kooperation: "Tucholsky, Weill und weitere!" - Ein Abend mit Günther Rüther, Ulrich Schütte, Claus Recktenwald & Jürgen Elvert

23.02.2019 19:00 Uhr - 22:30 Uhr

Veranstaltungsort: Buchhandlung R² / Holzgasse 45, Oberstübchen / D-53721 Siegburg
Preis: Eintritt frei, Sammelbox steht bereit ...

Der Rotary Club Bonn-Siegburg lädt Sie herzlich zu einem besonderen Ereignis ein: Günther Rüther wird sein Buch »Tucholsky und die Weimarer Republik« vorstellen und daraus lesen. Ulrich Schütte wird politische, melancholische und freche Chansons auf Tucholsky-Texte vortragen, begleitet von seinem Pianisten, Trug Sam. Claus Recktenwald stellt danach am Klavier einen Kurt Weill vor, wie die wenigsten Deutschen, aber die meisten Amerikaner ihn kennen: als Broadway-Musical- und Kinofilmkomponist mit Textern wie Gershwin's Bruder Ira, der hier auch für Lovesongs steht. Den Reigen beschließt an diesem Abend Jürgen Elvert, der aus seinem Erfolgstitel »Europa, das Meer und die Welt« lesen wird.

Der Eintritt ist frei! Es wird eine Box aufgestellt, in die jeder ungezwungen hineingibt, was er/sie entbehren kann. Der Reinerlös des Abends geht an die Fördergesellschaft des Rotary Club Bonn-Siegburg für regionale Gemeindienstprojekte. Auf Grund der begrenzten Plätze empfiehlt sich eine Anmeldung: Gustavo Reich unter gre@bbm.de oder direkt in der Buchhandlung R² - 45@bvb-remmel.de.

R²-Buchpremiere - Bernd Polster: Walter Gropius. Der Architekt seines Ruhms

14.03.2019 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Siegburg / Griesgasse 11 / D-53721 Siegburg
Preis: 10 €

Buchpremiere! 100 Jahre Bauhaus - Die neue, umfassende Biografie von Bernd Polster über Walter Gropius enthüllt die wahre Geschichte der Architekten-Legende. Er zählt zu den Großen der modernen Architektur: Was aber hat Walter Gropius wirklich gebaut? Nicht viel. Und das ist nicht erstaunlich, denn nach zwei Jahren Studium war klar, dass ihm jedes Talent zum Architekten fehlte. Doch er gründete ein Architekturbüro, wo andere jene Bauten entwarfen, die heute als Ikonen der Moderne gelten. In seinem Netzwerk tauchen alle Namen auf, die in der Geschichte der Architektur und des Designs im 20. Jahrhundert eine Rolle spielen. Wer wollte da an seiner Bedeutung zweifeln? Bernd Polster hat Gropius’ Leben akribisch erforscht – man wird es in Zukunft nicht mehr als Heldengeschichte, sondern als Schelmenroman erzählen. Bernd Polster, Jahrgang 1952, lebt als Publizist und Künstler in Bonn. Regelmäßige Beiträge für Rundfunk und Fernsehen, zahlreiche Buchveröffentlichungen, u.a.: »bauhaus design« (2009, mit Volker Fischer und Katja Simon), »Autodesign international« (2010, mit Phil Patton), »Und kann man darauf auch sitzen? Wie Design funktioniert« (2011).

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Stadtbibliothek Siegburg. Das Buch erscheint nur wenige Tage zuvor, am 11.03.2019, im Hanser Verlag. Ausstattung: 624 Seiten, fester Einband, 32,- Euro.

[Autorenfoto, rechts: (c) Schafgans]

R²-Buchpremiere - Bernd Polster: Walter Gropius. Der Architekt seines Ruhms