Veranstaltungsarchiv

"Das Gold der Fugger" - Autorenlesung mit Peter Dempf

08.11.2018 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Bücherei Stadtbergen
Vorverkauf: BUCHinSTAdtBergEN, Bücherei Stadtbergen
Preis: 7,00€

Lange stand Agnes' Vater als Fuhrwerker in Diensten der Fugger. Eines Tages aber wird ihm vorgeworfen, Gold gestohlen zu haben. Weil ein junger Patriziersohn ihn beschuldigt, reichen den Gerichtsherren drei Münzen als Beweis, um ihn auf dem Schindanger hinzurichten. Agnes ist jedoch von der Unschuld ihres Vaters überzeugt. Sie muss wissen, was wirklich geschehen ist. Eine Spur weist nach Prag, zum letzten Reiseziel ihres Vaters. Mit Hilfe des Fuhrwerkers Hannes schließt sie sich einem Fuggertross an und macht sich unter Lebensgefahr auf den Weg ...

Peter Dempf, geboren 1959 in Augsburg, studierte Germanistik und Geschichte und unterrichtet heute an einem Gymnasium. Der mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnete Autor schreibt neben Romanen und Sachbüchern auch Theaterstücke, Drehbücher, Rundfunkbeiträge und Erzählungen. Bekannt wurde er aber vor allem durch seine historischen Romane. Er lebt und arbeitet in Augsburg, wo auch seine Romane Fürstin der Bettler, Herrin der Schmuggler und Die Brunnenmeisterin angesiedelt sind.

"Das Gold der Fugger" - Autorenlesung mit Peter Dempf

"Überraschungsei" - Autorenbegegnung mit Franziska Ottlik

24.10.2018 19:30 Uhr

"Überraschungsei" - Autorenbegegnung mit Franziska Ottlik
Veranstaltungsort: Bücherei Stadtbergen
Vorverkauf: BUCHinSTAdtBergEN
Preis: 2,50 €

Reise einer Seele in einem behinderten Körper.
Beeindruckende Gedichte von Franziska Ottlik, einer jungen Frau, von der vor einigen Jahren noch niemand wusste - nicht einmal sie selbst-, welch ungeheures Talent sie besitzt.
Über eine Kommunikationshilfe konnte dieses wunderbare Werk entstehen.
Die bekannte Schauspielerin und Sprecherin Marina Lötschart leiht Franziska an diesem besonderen Abend ihre Stimme.
Eintritt 2,50€/ Person

Autorenlesung "Jahrhundertzeugen" mit Tim Pröse

12.04.2018 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Bücherei Stadtbergen
Vorverkauf: BUCHinSTAdtBergEN, Bücherei Stadtbergen

Ob Widerstandskämpfer oder Holocaust-Überlebende - die Lebenswege dieser besonderen Menschen beeindrucken gerade in unserer so unruhigen heutigen Zeit. Denn sich gegen Hitler zu stellen, seine Schreckensherrschaft zu überleben und trotzdem nicht mit dem Schicksal zu hadern, sondern immer wieder aufzustehen, dem Leben positiv und mit einem großen Ja zu begegnen, macht Mut für den Umgang mit Terror und Krieg, Flucht und Vertreibung - Themen, die heute wieder von bedrückender Aktualität sind. Tim Pröse hat einige dieser letzten Zeugen über viele Jahre begleitet und erzählt in 18 eindrucksvollen Porträts von ihrem Leben und ihrer Botschaft: ein Plädoyer der Unangepassten für mehr Toleranz und gegen das Vergessen!



Tim Pröse, geboren 1970 in Essen, ist Autor und Journalist in München. Er war Chefreporter der Münchner Abendzeitung und vierzehn Jahre Redakteur des Focus in den Ressorts »Menschen« und »Reportage«. Seine einfühlsamen zeitgeschichtlichen Porträts wurden mit dem »Katholischen Medienpreis« ausgezeichnet.

Autorenlesung "Jahrhundertzeugen" mit Tim Pröse

Lesung "Der König von Augsburg" mit Madlen Kristina Müller

16.12.2017 14:00 Uhr

Veranstaltungsort: BUCHinSTAdtBergEN
Preis: Eintritt frei!

Eintritt ist frei - wer möchte, kann eine kleine Spende in unsere DKMS-Weihnachtsspendendose werfen!

Wie aus dem Nichts taucht eines Tages ein geheimnisvoller Mann in der alten Stadt Augsburg auf. Er trägt eine herrliche Krone auf dem Kopf, und bald nennen ihn alle nur noch den König von Augsburg. Doch eines Tages ist die Krone verschwunden. Der König sucht bei den sieben Tischen, wo die Waldtiere Brotzeit machen, er sucht in der Puppenkiste und im Keller bei den bunten Bären. Nirgends eine Spur von seiner Krone. Aber Augsburg steckt voller Überraschungen ...

Lesung "Der König von Augsburg" mit Madlen Kristina Müller

Lesung "Als die Giraffe noch Liebhaber hatte" mit Michael Lichtwarck-Aschoff

08.11.2017 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Patientenbücherei Zentral Klinikum, Stenglinstr. 2
Preis: Eintritt frei!

Die großen Ideen der Wissenschaft kommen heillos und ohne Absicht in die Welt. Étienne Geoffroy Saint-Hilaire, Antoine de Lavoisier, Claude Bernard & Louis Pasteur: Michael Lichtwarck-Aschoffs vier Erzählungen über diese vier «Wissenschaftshelden« beschäftigen sich mit verschwiegenen Nebenumständen ihrer großen Entdeckungen - und mit dem nackten Zufall. Das meint insbesondere: mit Küchenrezepten für Fasan, mit Harnverhalt und Giraffenliebe, mit schwarzem Hosenstoff für die bescheidenen Weinreben, mit Neid, Homöopathie und Patriotismus bei der Erfindung der Tollwutimpfung. Wissenschaft braucht Enttäuschung. Auch Täuschung und ordinärer Betrug sind gelegentlich hilfreich. Die Tatsachen, die in diesem Buch berichtet werden, sind meist nicht gänzlich unbekannt. Wie sie aber zusammenhängen, sucht man selbst in den Fußnoten der Wissenschaftsgeschichte vergebens ...

Michael Lichtwarck-Aschoff, 1946 im Isartal geboren, lebt in der Nähe Augsburgs, wo er Jahrzehnte als Intensivmediziner arbeitete. Forschungstätigkeiten in München, Basel, Freiburg und Uppsala über Probleme der künstlichen Beatmung, außerplanmäßiger Professor für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Hat mit dem Ende der Klinikarbeit mehr Zeit, um schreibend zu bedenken, was das wohl sein könnte: die Medizin. Bei Klöpfer & Meyer erschien 2016 mit großem Erfolg sein Erzähldebüt »Hoffnung ist das Ding mit Federn«. Ausgezeichnet mit dem Schwäbischen Literaturpreis 2015 und dem Preis des Irseer Pegasus 2016.

Lesung "Als die Giraffe noch Liebhaber hatte" mit Michael Lichtwarck-Aschoff

19.10.2017 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Bücherei Stadtbergen
Vorverkauf: BUCHinSTAdtBergEN, Bücherei Stadtbergen

Die Tochter des Klosterschmieds

Historischer Roman
Zu schwach, zu klein, zu zart – als Frau in einer Schmiede hat es Ula nicht leicht. Doch sie muss das Handwerk erlernen, um ihrem Vater zu helfen. Ihm wurde als Strafe für ein brüchiges Schwert die Hand abgeschlagen, und nur mit ihrer Unterstützung kann er überhaupt noch arbeiten. Ula hat ein Ziel: ein Schwert zu schmieden, wie es die Welt noch nicht gesehen hat. Ein Schwert so hart, dass andere Klingen daran wie Glas zerschellen. Doch der Erfolg hat einen hohen Preis. Mit ihm beginnt die Jagd auf Ula. Denn das Geheimnis der Schwerter könnte ganze Kriege entscheiden …

Buchvorstellung "Im Schatten von Barcelona" von und mit Heike Adami

19.07.2017 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: BUCHinSTAdtBergEN
Vorverkauf: BUCHinSTAdtBergEN
Preis: Eintritt frei

Buchpräsentation mit der Autorin Heike Adami.

Begeben Sie sich mit uns auf eine spannende Reise nach Barcelona.
Im Wechselspiel zwischen Licht und Schatten. Maria, José und Pedro haben ihrer Heimat den Rücken zugekehrt. Als Taschendiebe erarbeiten sie ihren Lebensunterhalt in Barcelona. Ihre neuen Opfer sind Isabelle und Max. Deutsche Touristen, die das Flair der Stadt am Mittelmeer genießen wollen. Wieder und wieder treffen sie aufeinander und tauchen in die Welten der jeweils anderen ein. Werden auf der dramatischen Reise durch Barcelona, Sieger zu Verlierer und Verlierer zu Sieger?

Heike Adami, geboren 1963 in Nieder-Weisel, arbeitete bis zu dem Fahrradunfall, der ihr Leben veränderte, als Oberstudienrätin an einer Berufsschule in Bayern. Danach entdeckte sie die Liebe am Schreiben. Sie bildete sich weiter. Kreativ Workshops, Literarische Schreiblehrgänge, ... brachten sie dorthin, wo sie heute steht. Für ihre Bücher recherchiert sie vor Ort. Heike Adami ist verheiratet und lebt in Augsburg.

Buchvorstellung "Im Schatten von Barcelona" von und mit Heike Adami