Ulmisches

Hier stellen wir ausgesuchte Buchtitel vor, die einen Bezug zu Ulm und der Region haben, sich mit Geschichte und Kultur der Stadt an der Donau befassen.

Seien Sie gegrüßt, liebe Freunde in Ulm

Seien Sie gegrüßt, liebe Freunde in Ulm

gebunden


Was führte Hermann Hesse an einem Abend im April 1904 in das Gasthaus Schwarze Henne


hinter dem Gänsturm? Was faszinierte den Dichter am Ulmer Münster? Und wer war


eigentlich Eugen Link? Zweimal war Hermann Hesse zu Lesungen aus seinen Werken in Ulm.


Den Aufenthalt in der Donaustadt im November 1925 hat er in seiner autobiographischen


Erzählung Die Nürnberger Reise in Literatur verwandelt. Dass sich Hesse sehr oft in Ulm


aufgehalten hat und ein Leben lang gute Beziehungen zu Freunden und Bekannten in der


Stadt pflegte, schildert dieses Buch. Anhand bekannter und bisher unbekannter Quellen


zeigen Jan Haag und Bernd Michael Köhler Aspekte aus dem Leben des Schwaben Hermann


Hesse, die in den bisherigen Lebensbeschreibungen nicht berücksichtigt wurden.

zum Produkt € 12,80*

Ulm erzählt

Ulm erzählt

gebunden

Aus einzigartigen Quellen sprechen die Ulmer vergangener Tage zu uns: über das Leben der Soldaten in der Bundesfestung, die Restaurierung des Stadttheaters oder darüber, wo ortsfremde schwangere Frauen sich aufhalten durften. Autobiografische Texte, Briefe, Verwaltungsakten und Zeitungsartikel lassen die Stadt des 19. Jahrhunderts lebendig werden und geben faszinierende Einblicke in das Alltagsleben der Ulmer.

zum Produkt € 19,99*

Ulms Straßennamen
empfohlen von:

Jutta Kounovsky

Jutta Kounovsky

Ulms Straßennamen

kartoniert

Wie kann eine Straße "Hinter dem Brot" heißen? Warum gibt es in Ulm, das keinen Hafen hat, eine Hafengasse? Warum heißt die Eisenbahnstraße hinter dem Münster "Paradiesgasse"? Diese und alle weiteren Fragen nach Herkunft, Bedeutung und Entwicklung der Ulmer Straßennamen seit dem Mittelalter beantwortet dieses Buch.

zum Produkt € 24,00*

Mein Designer-Leben nach der HfG Ulm
empfohlen von:

Rasmus Schöll

Rasmus Schöll

Mein Designer-Leben nach der HfG Ulm

gebunden

Die Hochschule für Gestaltung in Ulm (HfG) hat in den 13 Jahren ihres Bestehens Maßstäbe gesetzt für das Produktdesign und das Berufsbild des Diplom-Designers geprägt. Sieger Heinzmann, Jg. 1940, berichtet über sein Leben als Agenturchef nach der HfG und stellt seine mehrfach preisgekrönten Arbeiten vor. Er erzählt von Begegnungen mit Persönlichkeiten wie Otl Aicher oder dem Drogeriemarkt-König Erwin Müller - und was es mit der Werbeanzeige für "Bleiser" auf sich hatte. Eine Verbindung aus autobiografischen Notizen und Werkschau mit zahlreichen preisgekrönten Arbeiten. Außergewöhnliche Gestaltung und hochwertiger Druck!

zum Produkt € 19,95*

Auf dem Weg zur internationalen Stadt
empfohlen von:

Florian L. Arnold

Florian L. Arnold

Auf dem Weg zur internationalen Stadt

gebunden

Ulm ist vielfältig: 41 Prozent der Menschen besitzen internationale Wurzeln. Sie sind aus über 170 Nationen in die Donaustadt gekommen, die meisten nach 1945. Migration ist somit kein Phänomen der aktuellen Gegenwart.
Dieses Buch des Historikers Tobias Ranker nimmt neun große Migrationsgruppen in den Blick und beleuchtet neben den Gründen für das Verlassen des Herkunftslandes auch die Umstände der Ankunft und des Einlebens in der Stadt sowie den wechselseitigen Kontakt und Umgang mit der Stadtgesellschaft.

zum Produkt € 19,90*

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand