Veranstaltungen

KLASSIKER IM WINTER #2: Egon Erwin Kisch

15.11.2018 19:30 Uhr

KLASSIKER IM WINTER #2: Egon Erwin Kisch
Veranstaltungsort: Aegis
Preis: 5 €

"Es ist keine Größe, wenn man bloß im Glück groß ist; im Unglück groß zu sein ist die wahre Größe."
Der das sagte war einer der ganz großen Journalisten und Essayisten und, was man weniger weiß, ein feinsinniger Literat: Egon Erwin Kisch, auch genannt der "rasende Reporter".
"Nichts ist verblüffender als die Wahrheit, nichts exotischer als unsere Umwelt, nichts phantastischer als die Wirklichkeit."
Ganz in diesem Sinne wird uns Bernd Weltin ins Werk Egon Erwin Kischs einführen. Mögen wir alle staunen und beglückt sein.

KLASSIKER IM WINTER #3: Erich Mühsam. Mit Manja Präkels und Markus Liske feat. "Der singende Tresen"

17.11.2018 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: vh ulm, club orange
Vorverkauf: Aegis
Preis: 10 €

Erich Mühsams Tagebücher im Gepäck durchqueren Markus Liske, Manja Präkels & Der Singende Tresen das Land und widmen ihre ganze Kunst dem Dichter und Revolutionär Erich Mühsam, der zwischen zwei Weltkriegen, der zwischen Hoffnung und Verzweiflung stets mit dem Humor eines Überlebenskünstlers ausgerüstet war. Mühsam schrieb Kampf-, Marsch- und Spottlieder, schrieb leidenschaftliche Plädoyers für politische Gefangene und verfolgte ein anarchistisches Revolutionskonzept. Es wird Zeit, den Publizist und Antimilitaristen Mühsam wieder zu entdecken als das, was er (auch) war: einen wortmächtigen Humanisten.

Unveröffentlichte Schätze aus dem Nachlass dieses umtriebigen Protagonisten und vertonte Texte führen mit Spielfreude und Witz zu einem furiosen Abend: "Man höre, wie unvergleichlich Manja Präkels singt! (… ) so, wie sie singt, könnte sie das Telefonbuch heruntersingen und damit gegen alle guten Sitten verstoßen!" (so der Wiener Kritiker Harald Justin, dem man nur jubelnd zustimmen kann).

Manja Präkels, 1974 in Zehdenick/Mark geboren, ist Sängerin der hochgelobten Band »Der singende Tresen« und Autorin des Lyrikbandes »Tresenlieder«. Sie ist Mitherausgeberin der erzählerischen Anthologie »Kaltland – Eine Sammlung«, eines Klassikers der Nachwende-Literatur.
Für den Verbrecher Verlag stellte sie mit Markus Liske das Erich-Mühsam-Lesebuch »Das seid ihr Hunde wert!« (2014) und den Band »Vorsicht Volk! Oder: Bewegungen im Wahn?« (2015) zusammen.

KLASSIKER IM WINTER #3: Erich Mühsam. Mit Manja Präkels und Markus Liske feat. "Der singende Tresen"

Paul Rietzl. Shipwreck. Vernissage

19.11.2018 19:00 Uhr

Paul Rietzl. Shipwreck. Vernissage
Veranstaltungsort: Aegis Buchhandlung, Obergeschoss
Preis: frei

Paul Rietzl ist ein großartiger junger Comiczeichner aus Augsburg. Er zeigt ab 19. November im Aegis-Kunstkabinett seine Werke, u. a. für das Rollbuch "Shipwreck".

Paul über sich selbst: "Ich denke indem ich zeichne. Es sind vor allem Comics, die mich auf meiner permanenten Suche nach neuen Möglichkeiten Geschichten zu erzählen, inspirieren. Denn wenn es darum geht zu kommunizieren und Sachverhalte begreiflich zu machen, dann gibt es immer eine Geschichte zu erzählen.Und dafür ist jedes Detail von Bedeutung. Das Bewusstsein für diese Details, die sich zum Ganzen summieren, ist mein zeichnerisches Leitmotiv. "

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/shipwreck-von-paul-rietzl-rollcomic-bei-round-not-square-aus-berlin-a-1139782.html

KLASSIKER IM WINTER #4: Edgar Allen Poe

22.11.2018 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Aegis Buchhandlung
Preis: 5 €

Edgar Allen Poe. Ein Name, der nie an Hall verloren hat. Der Meister von unzähligen Klassikern wie etwa "Arthur Gordon Pym" oder "Das verräterische Herz", dem "Raben" und vielen mehr …
Edgar Allan Poe (* 19. Januar 1809 in Boston, Massachusetts, USA; † 7. Oktober 1849 in Baltimore, Maryland) prägte entscheidend die Gattung der Kurzgeschichte sowie die Genres der Kriminalliteratur und der Horrorliteratur. Einzelne Erzählungen haben spätere Autoren der Science-Fiction wie Jules Verne beeinflusst, seine Prosa setzte das Fundament des Symbolismus und des Surrealismus – und damit der modernen Dichtung.
Klaus Reibisch kredenzt uns zwei weniger bekannte Erzählungen Poes, düster, herrlich verstörend und den Meister auf der Höhe seiner imaginativen Kunst zeigend …

Buchpremiere: „Die Weiden“ von Algernon Blackwood

27.11.2018 19:00 Uhr

Buchpremiere: „Die Weiden“ von Algernon Blackwood
Veranstaltungsort: Aegis
Vorverkauf: nur AK

Freut Euch auf ein Kleinod der Donau-Literatur und ein wiederentdecktes Meisterstück der fantastischen Literatur:"Die Weiden" von Algernon Blackwood! Nach dem book release bei der BUCH WIEN feiern wir bei Aegis die Deutschland-Premiere des Buchs gemeinsam mit dem Ulmer danube books Verlag von Thomas Zehender.

In seiner Reisereportage "Eine Kanufahrt auf der Donau" schildert Algernon Blackwood eine turbulente Kanufahrt auf der Donau von Quelle bis nach Budapest um das Jahr 1900. Eine Episode daraus diente ihm als Vorlage für "Die Weiden", die sprachlich und psychologisch zum Besten aus dem Genre der fantastischen Literatur zählt. Ergänzt wird der Band durch die literaturgeschichtliche und soziologische Betrachtung "Blicke vom Boot. Reisen auf der Donau" von Ortrun Veichtlbauer.

Mit einer Einführung durch Thomas Mahr.
Lesung: Florian L. Arnold

Winterbücher. Ein Leseabend.

18.12.2018 19:00 Uhr

Winterbücher. Ein Leseabend.
Veranstaltungsort: Aegis Buchhandlung

"Mit brennenden Lippen,
unter eisblauem Himmel,
durch den glitzernden Morgen hin"
(Richard Demel)

Nichts gegen den Winter, der seine ganz eigenen Reize hat, auch literarisch. Ob es nun Urs Faes' "Raunächte" sind oder O. Henrys "Geschenk der Weisen" ... Wir stellen an diesem (Vor-)Leseabend einige der schönsten Winterbücher vor und erfreuen uns an schönen Beschreibungen von Rauhreif, Schneelandschaften und Eiszauber.

Reiseleiter: Florian L. Arnold und Rasmus Schöll.