Alexander Kielland Krag

Nur ein wenig Angst

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2024!. Originaltitel: Litt redd, bare. Empfohlen ab 14 Jahre.
gebunden , 224 Seiten
ISBN 303880083X
EAN 9783038800835
Veröffentlicht September 2023
Verlag/Hersteller Arctis Verlag
Übersetzer Übersetzt von Gabriele Haefs
Book2Look
16,00 inkl. MwSt.
Mit click & collect bis 17:30 Uhr bestellen und direkt am folgenden Werktag abholen.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Teilen
Beschreibung

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2024 (Kritikerjury), vom Autor des ersten norwegischen Bookstagram-Hits
Cornelius geht aufs Gymnasium, spielt Fußball und feiert mit Freunden. Er ist fast achtzehn, sein Leben läuft bisher wirklich gut. Aber eines Tages wird ihm übel. Und diese Übelkeit bleibt. Cornelius hat keine Ahnung, was sie verursacht, erkennt aber, dass er nicht krank ist. Nach einer Weile dämmert es ihm: Er hat Angst. Doch was soll er tun, wenn er »zu gesund« ist, um sich Hilfe zu holen, und »zu krank«, um alles alleine herauszufinden? "Nur ein wenig Angst" ist eine persönliche und intime Geschichte darüber, wie ein junger
Mensch zum ersten Mal Angst erlebt. Es ist ein Buch über die Angst, sich selbst zu verlieren, und darüber, wie schwierig es ist, sich für die wichtigsten Dinge des Lebens zu öffnen.

Portrait

Alexander Kielland Krag, 1992 geboren, besitzt einen Master-Abschluss in Rhetorik und Kommunikation. Sein Debütroman Dette blir mellom oss (dt. Das bleibt unter uns) gilt als einer der ersten sog. Instagram-Romane. Für sein zweites Buch, Nur ein wenig Angst, erhielt Kielland Krag 2022 den vielbeachteten -Uprisen- und war für den Kinder- und Jugendbuchpreis des Kulturministeriums nominiert. Er ist Ururenkel von Alexander Kielland (1849-1904), einem Klassiker der norwegischen Literatur, lebt in Oslo und arbeitet als Kommunikationsberater.