Milena Bartels

Kiezkinder - Wir mischen mit!

Der Geheimplatz. 'kids bewegt'. Empfohlen ab 10 Jahre. Der Text wird durch 30 farbige Abbildungen illustriert.
gebunden, 159 Seiten
ISBN 3949545573
EAN 9783949545573
Veröffentlicht 15. März 2024
Verlag/Hersteller Orlanda Buchverlag UG

Auch erhältlich als:

epub eBook
14,99
19,00 inkl. MwSt.
Mit click & collect abholbar: innerhalb von 6 Wochen
Lieferbar innerhalb von 6 Wochen (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Teilen
Beschreibung

Die Kiezkinder mischen mit und gestalten ihren Lebensraum!
Die Kiezkinder, das sind sechs Freund*innen: Ava, Helene, Jaron, Paul, Sia und Theo. Sie leben alle im selben Viertel, in ganz unterschiedlichen Familienkonstellationen. Ava entdeckt eines Tages einen Geheimplatz. Daraus wird ein Gemeinschaftsprojekt, wo alle Kinder ihre Kompetenzen gemeinsam einsetzen können. Es entsteht die Idee, einen Bauspielplatz für den ganzen Kiez zu schaffen. Ob Ihnen das gelingt?
»Kiezkinder betont die Wichtigkeit von Freund*innenschaft, Toleranz und Anerkennung von Unterschieden. Wir erleben sechs Freund*innen, die sich mit ihren Stärken und Schwächen auseinandersetzen, die lernen, sich zu verzeihen und zu unterstützen. Sie erkennen, dass gemeinsam mehr erreicht werden kann. Sie lernen, an die eigene Selbstwirksamkeit zu glauben und zu sich zu stehen. Die Geschichte betont das Recht von Kindern auf Teilhabe, den eigenen Lebensraum mitzugestalten. Zusätzlich spricht es Themen wie Klasse, Inklusion und das Aufbrechen von Stereotypen an. Wundervoll illustriert mit 30 farbigen Abbildungen von Roya Soraya.
Ein Buch zum Selbstlesen für Leser*innen ab 10 Jahren, es ist aber auch für das gemeinsame Lesen und Vorlesen (auch für jüngere Kinder) geeignet. Es bietet vielfältige Redeanlässe.
»Draußen schworen sie sich, niemandem von diesem Platz zu erzählen. Von ihrem Platz. Denn das war ein schönes Geheimnis - und schöne Geheimnisse durfte man für sich behalten.« aus »Kiezkinder - Wir mischen mit!«

Portrait

Milena Bartels ist Ärztin und Kinderbuchautorin. Für das Buch führte sie anonymisierte Interviews mit vielfältigen Familien aus ganz Deutschland, um Menschen mit ihren Lebensrealitäten zu Wort kommen zu lassen, die in Kinderbüchern oft noch unterrepräsentiert sind. Sie ist selbst Mutter von zwei Kindern und lebt in einer Familienwohngemeinschaft in Leipzig.