Curtis Dawkins

Alle meine Freunde haben wen umgebracht

Stories. Originaltitel: The Graybar Hotel. 'suhrkamp taschenbücher Allgemeine Reihe'.
kartoniert, 212 Seiten
ISBN 351846857X
EAN 9783518468579
Veröffentlicht März 2018
Verlag/Hersteller Suhrkamp Verlag AG
Übersetzer Übersetzt von Hannes Meyer

Auch erhältlich als:

epub eBook
12,99
14,95 inkl. MwSt.
Mit click & collect bis 17:10 Uhr bestellen und direkt am folgenden Werktag abholen.
Sofort lieferbar
Beschreibung

Curtis Dawkins schreibt aus ungewöhnlicher Perspektive. Den Weg des Schriftstellers hatte er eingeschlagen, in namhaften Magazinen veröffentlicht, geheiratet, drei Kinder bekommen. Dann tötete er auf Crack einen Mann. Jetzt sitzt er lebenslänglich im Knast. Und dort schreibt er Literatur, die taumeln lässt. Zwischen Härte und Schönheit, zwischen Gut und Böse, zwischen Liebe und Hass.
Dieses Buch ist die kraftvolle literarische Anverwandlung eines Schicksals, es erzählt von Männern hinter Gittern und ihren Versuchen, etwas von dem zurückzugewinnen, was unwiderruflich verloren ist. Es spricht von Freiheit, Liebe und Familie aus der Sicht derer, die ihr Recht darauf verwirkt haben. Curtis Dawkins findet dafür eine massive Sprache, einen Sound voller Sehnsucht, Humor und Tragik. Alle meine Freunde haben wen umgebracht wird so zu einem neuen und streitbaren Meisterwerk amerikanischen Erzählens.

Portrait

Curtis Dawkins absolvierte einen Master of Fine Arts in Literarischem Schreiben an der Western Michigan University, Veröffentlichungen in Magazinen folgten. An Halloween 2004 erschoss er - berauscht von Crack und Wodka - einen Mann. Er wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe ohne Aussicht auf Bewährung verurteilt. Dawkins ist Vater dreier Kinder.
Hannes Meyer, geboren 1982, lebt und arbeitet als freier Übersetzer in Düsseldorf. Er übersetzte unter anderem Bücher von Dana Spiotta, Giles Foden und James Franco.