Blick ins Buch

Dirk Oschmann

Der Osten: eine westdeutsche Erfindung

Wie die Konstruktion des Ostens unsere Gesellschaft spaltet .
gebunden , 224 Seiten
ISBN 3550202342
EAN 9783550202346
Veröffentlicht Februar 2023
Verlag/Hersteller Ullstein Verlag GmbH
19,99 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Teilen
Beschreibung

'Der Osten hat keine Zukunft, solange er nur als Herkunft begriffen wird.'
Was bedeutet es, eine Ost-Identität auferlegt zu bekommen? Eine Identität, die für die wachsende gesellschaftliche Spaltung verantwortlich gemacht wird? Der Attribute wie Populismus, mangelndes Demokratieverständnis, Rassismus, Verschwörungsmythen und Armut zugeschrieben werden? Dirk Oschmann zeigt in seinem augenöffnenden Buch, dass der Westen sich über dreißig Jahre nach dem Mauerfall noch immer als Norm definiert und den Osten als Abweichung. Unsere Medien, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft werden von westdeutschen Perspektiven dominiert. Pointiert durchleuchtet Oschmann, wie dieses Othering unserer Gesellschaft schadet, und initiiert damit eine überfällige Debatte.
'Wer über den Beitritt und die Folgen sprechen will, wird um dieses Buch nicht herumkommen.' Ingo Schulze

Portrait

Dirk Oschmann, geboren 1967 in Gotha, ist Professor für Neuere deutsche Literatur an der Universität Leipzig. Sein FAZ-Artikel zum Thema dieses Buches stieß auf große bundesweite Resonanz.

Das könnte Sie auch interessieren

Sofort lieferbar
16,00
Sofort lieferbar
15,00
Sasa Stanisic
Wolf
Gebund. Ausgabe
Sofort lieferbar
14,00
Sofort lieferbar
12,95
Sofort lieferbar
16,00
Sofort lieferbar
15,00
Sofort lieferbar
11,50
Sofort lieferbar
24,00