Heimat - 500 Jahre Heimatlieder und -gedichte - Dvorak Schubert

Dvorak Schubert

Heimat - 500 Jahre Heimatlieder und -gedichte

Laufzeit ca. 93 Minuten.
Audio-CD
EAN 4262353970072
Veröffentlicht Oktober 2022
Verlag/Hersteller note 1 music gmbh
33,90 inkl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 1-2 Wochen (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Beschreibung

Nach einem ersten Kennenlernen im Jahr 2017 entschlossen sich der Tenor Daniel Behle und das Hornquartett German Hornsound, gemeinsam ein Projekt zu gestalten. Zunächst sollte es um Musik der Romantik gehen; zentraler Begriff sollte "Heimat" sein, jener spezifisch deutsche Begriff, der in den meisten Sprachen keine 100% zutreffende Entsprechung findet. Doch schon bald wurde der Bereich der musikalischen Romantik verlassen, und man bezog Musik des 20. Jahrhunderts vom Chanson bis zum Schlager mit ein. Insgesamt entstanden 50 Arrangements für vier Hörner und Tenor, angefertigt von Alexander Krampe. Von diesen haben es letztlich 29 auf das Doppelalbum geschafft. Um sowohl das Album als auch die geplanten Konzerte möglichst abwechslungsreich zu gestalten (und auch um für Spielpausen zu sorgen), hat der bekannte Schauspieler Mario Adorf zehn Texte eingelesen, die die ungeheure Bandbreite des Themas zusätzlich bereichern. Die Frage, was Heimat ist, kann nicht so einfach beantwortet werden, weil zu viel Gegensätzliches in einer Antwort gleichzeitig formuliert werden müsste. Heimat ist nicht, Heimat kann sein, und zwar vieles: ein Ort, Natur oder Landschaft, Erinnerung, Menschen, Freunde und Familie, eine Sehnsucht, Idylle, Sprache und Dialekt, Küche, Zuhause, Wurzeln, Geborgenheit, aber auch ein Albtraum, Verlust und Schmerzen ... und dies alles multipliziert mit Gefühlen und Ansichten, für jeden Menschen individuell und letzten Endes doch in manchem ähnlich. Dieses bemerkenswert klug gestaltete Album bei PROSPERO tritt eine faszinierende Reise durch viele Stationen an, und alle tragen die Aufschrift "Heimat". Und es sind längst nicht alle Stationen, sehr wahrscheinlich sogar nicht einmal viele. Doch immerhin ist es ein Ausflug durch viele Zeiten und Schicksale, Schauplätze und Stile.