Blick ins Buch

Ella von Gnatz

Escape Room Adventskalender. Weihnachtliche Schnitzeljagd

24 knifflige Rätsel zum Aufschneiden. Empfohlen ab 8 Jahre.
gebunden, 108 Seiten
ISBN 3845842350
EAN 9783845842356
Veröffentlicht August 2021
Verlag/Hersteller Ars Edition GmbH
10,00 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Beschreibung

Mission Rätselspaß - Mit 24 kniffligen Rätseln durch den Advent! Ein Escape-Room-Adventskalender im Taschenformat!   
Oh nein! Da hat doch nach einer wilden Nacht der Weihnachtsmann den Osterhasen beleidigt. Und wie jeder weiß, ist mit dem Osterhasen nicht gut Plätzchen zu essen. Dieser hat nämlich daraufhin alle Geschenke entführt. Dabei ist doch bald Weihnachten! Kannst du dem Weihnachtsmann helfen?
Der Adventskalender ohne Schokolade, dafür mit 24 kniffligen Rätsel, die in einer aufregenden und humorvollen Geschichte miteinander verknüpft sind. Jeden Tag wartet eine neue Herausforderung auf dich, deren Lösung dich der Rettung der Geschenke einen Schritt näherbringt. Ein Spaß für die ganze Familie.

  • Folge der Schnitzeljagd und finde die Geschenke: Ein unterhaltsamer Adventskalender für Abenteurer und Super-Hirne
  • Beliebte Produktform: Hochwertiges Buch (15,6 cm x 12,6 cm) mit seitlich geschlossenen Seiten, die mühelos aufgetrennt oder aufgeschnitten werden können
  • Ein Spaß für die ganze Familie: Altersloser Rätselspaß - doch Achtung, manche der Rätsel sind gar nicht so einfach
  • Jeden Tag eine neue Denksportaufgabe: 24 knifflige Denk-, Wort- und Bilderspiele
  • Unterstützung beim Kombinieren: Und wenn man doch einmal nicht weiterkommt, steht die Lösung der Rätsel auf der jeweiligen Rückseite  


Die Spannung steigt
Weihnachtsspionage, verdrehte Weihnachtswörter und Schneemänner in Schräglage: So wird die Wartezeit bis Weihnachten richtig spannend! Die perfekte Geschenkidee für alle Wartenden, die mehr wollen als Türchen öffnen.

Portrait

Ella von Gnatz hatte schon immer einen Dickkopf. Als man ihr sagte, dass sie niemals um die Welt reisen würde, machte sie es einfach trotzdem. Nachdem man ihr weiß machen wollte, dass sie jetzt nun aber studieren sollte, brach sie das Studium der Germanistik ab und lebte, liebte und lernte in Dunedin, Bamberg, Rom, Frankfurt und Berlin, bis sie in München (erstmal) ein Zuhause fand. Es ist wohl keine große Überraschung, was passiert ist, als man ihr sagte, dass sie nie ein Buch schreiben würde ...