Erin Jade Lange

Mein letzter Livestream - und alle schauen zu

Roman über Mobbing und Bodyshaming ab 14. Empfohlen ab 14 Jahre. Klappenbroschur mit bedruckten Innenklappen. Mit UV-Lackierung auf dem Cover.
kartoniert, 333 Seiten
ISBN 3401607154
EAN 9783401607153
Veröffentlicht Juli 2022
Verlag/Hersteller Arena Verlag GmbH
Übersetzer Übersetzt von Uwe-Michael Gutzschhahn

Auch erhältlich als:

epub eBook
11,99
15,00 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Beschreibung

Mobbing, Bodyshaming und Sensationsgier - Eine Geschichte, die alles in Frage stellt, auch das eigene Verhalten. "Halbe Helden"-Autorin Erin Jade Lange rüttelt auf.
"Ihr glaubt, ich esse zu viel? Das ist noch gar nichts. Geht am 31. Dezember online, wenn ich die Live-Übertragung meiner Henkersmahlzeit ins Netz stelle. Schaut zu ... wie ich mich zu Tode fresse."
Der dicke Außenseiter «BUTTER» will seinen Mobbern eins auswischen. Sein Plan: sich in einem Livestream zu Tode essen.
Als Butter den Entschluss online ankündigt, erwartet er Entrüstung oder Mitleid. Aber das Gegenteil passiert: Seine Mitschüler*innen und Mobber sind von seinem Plan begeistert und feiern ihn wie einen Helden.
Zum ersten Mal in seinem Leben hat Butter das Gefühl, wirklich dazuzugehören. Doch sein Todesdatum rückt immer näher und wenn er die Sache nicht durchzieht, verliert er alles, was plötzlich zum Greifen nahe scheint ...
 
Die Wiederentdeckung des erstmals bei Rowohlt unter dem Titel "Butter" erscheinen Romanes. Jetzt so aktuell wie nie!

Portrait

Erin Jade Lange hat einige Zeit als Journalistin gearbeitet und greift als Inspiration für ihre Bücher noch immer gerne aktuelle Ereignisse aus der Realität auf. In ihren Geschichten gelingt es ihr, Fiktion zum Leben zu erwecken. Das beweisen sämtliche Preise, die sie bisher für ihre Bücher gewonnen hat, darunter auch der deutsche Jugendbuchpreis Friedolin. Ihr Roman "Halbe Helden" war für den deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Mit ihrer Familie lebt die Autorin im sonnigen Arizona.