Haruki Murakami

Von Männern, die keine Frauen haben

7 neue Erzählungen. Originaltitel: Onna no Inai Otokotachi. Mit Folienumschlag.
gebunden, 256 Seiten
ISBN 3832197818
EAN 9783832197810
Veröffentlicht Oktober 2014
Verlag/Hersteller DuMont Buchverlag GmbH
Übersetzer Übersetzt von Ursula Gräfe
19,99 inkl. MwSt.
Mit click & collect bis 18:30 Uhr bestellen und direkt am folgenden Werktag abholen.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Teilen
Beschreibung

>Von Männern, die keine Frauen haben< versammelt sieben neue Erzählungen Murakamis - »long short stories«, die wohl zum Zartesten und Anrührendsten zählen, das je von ihm zu lesen war. Und doch sind sie typisch Murakami, denn fast immer geht es darin um versehrte, einsame Männer. Männer, denen etwas ganz Entscheidendes fehlt ...
Mit >Von Männern, die keine Frauen haben< wendet sich Japans wichtigster Autor nach sieben Jahren, in denen er mit großen Romanen wie >1Q84< und >Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki< Welterfolge feierte, erstmals wieder der kürzeren Form zu. Es ist sein erster Band mit Erzählungen seit dem Publikumsliebling >Als ich eines schönen Morgens im April das 100%ige Mädchen sah<.

Portrait

Haruki Murakami, 1949 in Kyoto geboren, lebte längere Zeit in den USA und in Europa und ist der gefeierte und mit höchsten Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Sein Werk erscheint in deutscher Übersetzung bei DuMont. Zuletzt erschienen die Romane >Die Ermordung des Commendatore< in zwei Bänden (2018) und in einer Neuübersetzung >Die Chroniken des Aufziehvogels< (2020) sowie der Erzählband >Erste Person Singular< (2021).
Ursula Gräfe, geboren 1956, hat in Frankfurt am Main Japanologie und Anglistik studiert. Aus dem Japanischen übersetzte sie u. a. Yukio Mishima, Hiromi Kawakami und Sayaka Murata. Für DuMont überträgt sie die Werke Haruki Murakamis ins Deutsche. 2019 erhielt sie den japanischen Noma Award for the Translation of Japanese Literature.