Henning Mankell

Die Brandmauer

Kriminalroman. Originaltitel: >Brandvägg< (Ordfront Verlag, Stockholm 1998). 'Kurt Wallander'.
kartoniert, 570 Seiten
ISBN 3423212195
EAN 9783423212199
Veröffentlicht April 2010
Verlag/Hersteller dtv Verlagsgesellschaft
Übersetzer Übersetzt von Wolfgang Butt

Auch erhältlich als:

epub eBook
10,99
10,95 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Beschreibung

Hacker planen den globalen Crash: die Weltwirtschaft soll ins Chaos gestürzt werden. Wallanders neunter Fall
Zwei junge Mädchen überfallen einen Taxifahrer, betäuben ihn mit einem Hammer und töten ihn mit einem Küchenmesser. Als die Polizei sie verhört, zeigen sie keinerlei Schuldgefühl. Wallander kann es kaum fassen. Finden junge Menschen heutzutage wirklich nichts dabei, jemanden hinterrücks zu ermorden?
Kurz darauf geschehen die merkwürdigsten Dinge: ein Mann fällt vor einem Bankautomaten tot um. Seine Leiche wird aus der Pathologie gestohlen und wieder an den ursprünglichen Fundort transportiert. In ganz Schonen geht das Licht aus. In der Transformatorstation liegt eine verkohlte Leiche. Wallander ist sich sicher, daß etwas anderes, Größeres, hinter all dem steckt ...
Die Kurt-Wallander-Krimis in der Übersicht
1. Fall: Wallanders erster Fall
und andere Erzählungen
Zsolnay 2001/dtv 21211
2. Fall: Mörder ohne Gesicht
Zsolnay 2001/dtv 21212
3. Fall: Hunde von Riga
Zsolnay 2000/dtv 21213
4. Fall: Die weiße Löwin
Zsolnay 2002/dtv 21214
5. Fall: Der Mann, der lächelte
Zsolnay 2001/dtv 21215
6. Fall: Die falsche Fährte
Zsolnay 1999/dtv 21216
7. Fall: Die fünfte Frau
Zsolnay 1998/dtv 21217
8. Falll: Mittsommermord
Zsolnay 2000/dtv 21218
9. Fall: Die Brandmauer
Zsolnay 2001/dtv 21219
10. Fall: Der Feind im Schatten
Zsolnay 2010

Portrait

Henning Mankell, geboren 1948 in Härjedalen, war einer der großen schwedischen Gegenwartsautoren, von Lesern rund um die Welt geschätzt. Sein Werk wurde in über vierzig Sprachen übersetzt, es umfasst etwa vierzig Romane und zahlreiche Theaterstücke. Nicht nur sein Werk, sondern auch sein persönliches Engagement stand im Zeichen der Solidarität. Henning Mankell lebte abwechselnd in Schweden und Mosambik, wo er künstlerischer Leiter des Teatro Avenida in Maputo war. Er starb am 5. Oktober 2015 in Göteborg. Seine Taschenbücher erscheinen bei dtv.  
 

Pressestimmen

»Einer der besten Wallander-Romane: spannend, düster, gesellschaftskritisch.«
Stiftung Lesen Januar 2011