Hope Adams

Niemandsmeer

Roman | Fesselnde historische Spannung basierend auf einer wahren Geschichte. Originaltitel: Dangerous Women.
gebunden, 336 Seiten
ISBN 3426282305
EAN 9783426282304
Veröffentlicht August 2021
Verlag/Hersteller Droemer HC
Übersetzer Übersetzt von Leonie von Reppert-Bismarck, Anja Kirchdörfer Lee
Book2Look

Auch erhältlich als:

epub eBook
16,99
20,00 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Teilen
Beschreibung

Zweihundert verurteilte Frauen, eine Tote, eine Mörderin. Wer hat mehr Schuld als alle anderen auf sich geladen? Ein fesselnder historischer Kriminal-Roman von Hope Adams, inspiriert von einer wahren Geschichte. Juli 1841, irgendwo im Südlichen Ozean: Die »Rajah« soll hundertachtzig Frauen, die in England für kleinere Straftaten verurteilt wurden, nach Tasmanien bringen. Während der Reise will die junge Aufseherin Kezia mit einigen von ihnen eine Patchwork-Decke nähen. Was niemand weiß: Eine der Frauen wurde wegen Mordes zum Tode verurteilt und hat sich unter falscher Identität an Bord gestohlen. Und dann wird eine andere Gefangene hinterrücks ermordet. Zusammen mit dem Kapitän, dem Schiffsarzt und dem Reverend muss Kezia herausfinden, wer mehr Schuld als alle anderen auf sich geladen hat, und warum ... Der packende historische Kriminal-Roman »Niemandsmeer« beruht auf einer wahren Geschichte: Die »Rajah« segelte tatsächlich 1841 mit rund zweihundert verurteilten Frauen nach Tasmanien, und auch Kapitän Charles Ferguson, Kezia Hayter und ihr Patchwork-Projekt sind historisch belegt. »Hope Adams hat die historischen Ereignisse geschickt mit dem Kriminalfall verknüpft. Perfekter Spannungsbogen, hervorragend gezeichnete Charaktere ... ein tolles Leseerlebnis.« - Guardian
»Ein faszinierende Roman, der die Lebensgeschichten dieser Frauen mit einem rätselhaften Mordfall verwebt. Fesselnd und zutiefst befriedigend.« - The Times

Portrait

Hope Adams ist das Pseudonym einer Autorin, die schon mehrere Romane veröffentlicht hat. Sie wurde in Jerusalem geboren, hat ihre Kindheit unter anderem in Nigeria und auf Borneo verbracht und in Oxford studiert. Niemandsmeer ist ihr erster Roman unter dem Namen Hope Adams.