Martin Grabe

Homosexualität und christlicher Glaube: ein Beziehungsdrama

gebunden, 96 Seiten
ISBN 3963621729
EAN 9783963621727
Veröffentlicht Juli 2020
Verlag/Hersteller Francke-Buch GmbH

Auch erhältlich als:

epub eBook
9,99
10,95 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Beschreibung

Beim Thema Homosexualität hat unsere Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten einen echten Paradigmenwandel durchgemacht. Es gibt in der Geschichte unserer jetzigen Republik nur wenige Beispiele, bei denen eine so starke Veränderung im Denken und in der juristischen Beurteilung eingetreten ist. Innerhalb der christlichen Gemeinden gibt es ebenfalls große Verschiebungen in der Wahrnehmung und zunehmende Konflikte, die oft mit massiven Aversionen, aber auch mit Schuld- und Versündigungsängsten verbunden sind. Wie lässt sich das erklären? Sind Fehlhaltungen die Ursachen oder gibt es aus Sicht des Glaubens berechtigte Gründe dafür? Was ist aus historischer, was aus psychotherapeutischer und was aus theologischer Sicht dazu zu sagen?
Der bekannte Autor Martin Grabe unternimmt in diesem kompakten Buch den Versuch, ein paar klare Gedanken dazu zu formulieren: »So ehrlich und deutlich, wie es mir nur möglich ist.«

Portrait

Martin Grabe, Psychiater und Psychotherapeut, ist seit 1998 Chef-arzt der Abteilung für Psychotherapie und Psychosomatik der Klinik Hohe Mark in Oberursel. Außerdem ist er Vorsitzender der Akademie für Psychotherapie und Seelsorge (APS) und Mitherausgeber der Zeitschrift »P & S - Magazin für Psychotherapie und Seelsorge«. Er ist verheiratet und hat vier Kinder.