Oliver Schröm, Oliver Hollenstein

Die Akte Scholz

Der Kanzler, das Geld und die Macht.
kartoniert, 392 Seiten
ISBN 3962891773
EAN 9783962891770
Veröffentlicht 11. Oktober 2022
Verlag/Hersteller Christoph Links Verlag
18,00 inkl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 6 Wochen
Beschreibung

Ein einzigartiger Einblick in die Hinterzimmer der Macht Auf öffentlicher Bühne inszeniert sich Olaf Scholz sorgfältig als sachorientierter Macher. Doch wie sieht die Realität hinter den Kulissen aus? Nichts verrät darüber so viel wie seine Verwicklung als Hamburger Bürgermeister in das 47-Millionen-Euro Steuergeschenk an eine Privatbank. Nie hat er so sehr die Kontrolle über sein Image verloren, keine Affäre war so gefährlich für ihn. Und keine verrät so viel über ihn.
Gestützt auf Zeugen und neue Dokumente enthüllt dieses Buch Scholz' Rolle in dem Skandal. Es zeigt, wie der heutige Kanzler und seine Helfer agieren, wenn sie unter Druck geraten. Ein System von Abhängigkeiten offenbart sich, von fragwürdigen Allianzen, von kleineren und größeren Lügen und von geschickter Manipulation der öffentlichen Meinung. Zugleich kommen Muster zum Vorschein, die sich durch Scholz' gesamte Karriere ziehen - bis heute.
»Diese sehr engmaschige Dokumentation im Tagebuchstyle, sehr nüchtern aufgeschrieben, (...) sehr faktenorientiert, (...) hat uns von der ersten bis zur letzten Zeile fasziniert.« Aus der Laudatio bei der Verleihung des Deutschen Journalistenpreises an die Autoren

Portrait

Oliver Schröm, Jahrgang 1964, ist Autor des Bestsellers »Die Cum-Ex-Files« und arbeitet für das ARD-Magazin Panorama. Er ist einer der profiliertesten Investigativjournalisten Deutschlands und deckte zahlreiche Affären in Politik, Wirtschaft, Sport und Gesundheit auf. Für seine Recherchen erhielt er mehrere nationale und internationale Auszeichnungen. Er hat elf weitere Enthüllungsbücher geschrieben, u.a. über Terrorismus, Geheimdienste, Politik- und Medizinskandale.
Oliver Hollenstein, Jahrgang 1985, ist Leitender Redakteur beim Manager Magazin. Als Redakteur im Hamburg-Teil der ZEIT hat er zuvor viele Jahre Olaf Scholz' Karriere, sein Wirken und seine Netzwerke beobachtet. Für seine Recherchen wurde er unter anderem mit dem Axel-Springer-Preis und dem Deutschen Journalistenpreis ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren