Das keltische Tierorakel - Philip Carr-Gomm, Stephanie Carr-Gomm

Philip Carr-Gomm, Stephanie Carr-Gomm

Das keltische Tierorakel

Nachdruck. Kartenset.
Kassette, 176 Seiten
ISBN 3899014286
EAN 9783899014280
Veröffentlicht August 2006
Verlag/Hersteller Aurum Verlag
30,00 inkl. MwSt.
Mit click & collect bis 17:30 Uhr bestellen und direkt am folgenden Werktag abholen.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Beschreibung

Amsel, Zaunkönig, Rabe, Frosch, Hund und Katze sind Tiere, die wir alle kennen und denen wir jeden Tag begegnen können. Weniger bekannt ist, daß diese Tiere zu den Krafttieren der keltischen Tradition gehören, zu den Tieren, die von den Druiden als Boten der Anderswelt verehrt wurden, als Führer auf den Pfaden dieser Welt der verborgenen Mächte und Möglichkeiten. Ähnlich wie die Indianer Nordamerikas verstanden die Druiden die Sprache der Tiere und wußten um ihre besonderen Fähigkeiten als Heiler, Lehrer und Beschützer. Die praktische Arbeit mit den 33 Karten dieses Orakels bringt uns auf vier verschiedene Arten mit den Tieren in Verbindung. Erstens öffnet sie unsere Augen für die Schönheit der wirklich mit uns lebenden Tiere und damit für die Schönheit der uns umgebenden Natur. Zweitens bringt sie uns in Kontakt mit dem 'Tier in uns selbst', mit unseren Instinkten und mit den Teilen unserer Psyche, denen wir oft wenig Beachtung schenken. Drittens lernen wir sie als Krafttiere kennen, als Geister aus der Anderswelt, die uns besuchen, um uns Energie, Heilung, Rat und Inspiration zuteil werden zu lassen. Und viertens wird das Tier, mit dem wir uns besonders verbunden fühlen, zu unserem Totemtier. Je mehr wir uns damit beschäftigen, desto öfter und deutlicher wird es in unserem Bewußtsein auftauchen - und uns Hilfe und Führung anbieten. Neben Interpretationen zu jeder Karte gibt das Begleitbuch einen guten Überblick über den mythologischen Hintergrund, vor dem dieses Orakel zu sehen ist, sowie ausführliche Anleitungen für die praktische Arbeit mit den Karten.

Portrait

Philip Carr-Gomm ist seit 1988 der spirituelle Leiter des größten Druidenordens der Welt, des Order of Bards, Ovates and Druids (OBOD). Er ist Psychologe und Psychotherapeut, Montessori-Pädagoge und Gründer der Lewes Montessori School. In seiner Arbeit verbindet er das alte Wissen der druidischen Tradition mit modernen psychologischen Erkenntnissen. Er lebt gemeinsam mit seiner Frau Stephanie Carr-Gomm, einer ordinierten Wicca-Priesterin, und seinen Kindern in Sussex, England.
Stephanie Carr-Gomm ist eine ordinierte Wicca-Priesterin und lebt mit ihrem Mann Philip Carr-Gomm und ihren Kindern in Sussex, England.
Will Worthington ist seit über 20 Jahren Illustrator und Vermittler keltischer Mythologie. Seine Arbeitstechnik basiert auf den traditionellen Techniken der mittelalterlichen Künstler: so mischt er seine Farben aus reinen Pigmenten und Eidotter als Bindemittel.
Seit über 30 Jahren studiert und lebt Philip Carr-Gomm die alten Lehren der Druiden. Als gewähltes Oberhaupt des größten Druidenordens der Welt, des Order of Bards, Ovates and Druids (OBOD), ist eines seiner vorrangigen Ziele, das Wissen der Druiden um unsere Natur, unsere Seelenwelt und den Kosmos in unsere moderne Zeit zu übertragen und hier anwendbar zu machen.