Sarah Bakewell

Das Café der Existenzialisten

Freiheit, Sein und Aprikosencocktails. Originaltitel: At the Existentialist Café. Freedom, Being and Apricot Coktails with Jean-Paul Sartre, Simone de Beauvoir, Albert Camus, Martin Heidegger, Edmund Husserl, Karl Jaspers, Maurice Merleau-Ponty and others. mit 26 Abbildungen. broschiert.
kartoniert, 448 Seiten
ISBN 3406724795
EAN 9783406724794
Veröffentlicht Juli 2018
Verlag/Hersteller Beck C. H.
Übersetzer Übersetzt von Rita Seuß

Auch erhältlich als:

epub eBook
13,99
16,95 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Beschreibung

Wie macht man Philosophie aus Aprikosencocktails? Für Sartre kein Problem: Er machte Philosophie aus einem Schwindelgefühl, aus Voyeurismus, Scham, Sadismus, Revolution, Musik und Sex. Sarah Bakewell erzählt mit wunderbarer Leichtigkeit, wie der Existenzialismus zum Lebensgefühl einer Generation wurde, die sich nach radikaler Freiheit und authentischer Existenz sehnte. Ihre meisterhafte Kollektivbiographie der Existenzialisten ist zugleich eine höchst verführerische Einladung, die existenzialistische Lebenskunst heute neu zu entdecken.

Portrait

Sarah Bakewell lebt als Schriftstellerin in London, wo sie außerdem Creative Writing an der City University lehrt und für den National Trust seltene Bücher katalogisiert. Bei C.H.Beck erschien von ihr bereits «Wie soll ich leben? oder Das Leben Montaignes in einer Frage und zwanzig Antworten» (2016).

Das könnte Sie auch interessieren