Sergei Rachmaninoff

Sergej Rachmaninoff: Lieder - "Dissonance"

Laufzeit ca. 46 Minuten.
Audio-CD
EAN 3760014197963
Veröffentlicht März 2022
Verlag/Hersteller note 1 music gmbh
21,95 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Teilen
Beschreibung

Nach den Triumphen auf der Bühne (u.a. 2018 als gefeierte Salome bei den Salzburger Festspielen) bringt die bekannte litauische Sopranistin Asmik Grigorian ihre Kunst nun auch ins Aufnahmestudio und veröffentlicht diese mit großer Spannung erwartete erste Aufnahme mit dem Pianisten Lukas Geniusas: Dissonance, das erste von vielen geplanten gemeinsamen Projekten mit ALPHA CLASSICS. Sie widmet sich hier einem ihrer Lieblingskomponisten, Sergei Rachmaninoff, und hat sich für dessen intime und doch hoch emotionale Romanzen für Gesang und Klavier entschieden. Die hierzulande kaum bekannten, aber unbedingt hörenswerten Werke - tatsächlich dürfte vielen Musikliebhabern von Rachmaninoffs Liedern allenfalls die Vokalise Op.34 Nr.14 ein Begriff sein - gehören zum Lieblingsrepertoire der Sängerin: "Die meisten von Rachmaninoffs Romanzen verlangen wirklich nach Opernkraft. In der Tat schrieb er 'Mini-Opern', die nur wenige Minuten dauern." Der Titel der CD, "Dissonanz", der sich in vielerlei Hinsicht durch das gesamte Album zieht, bezieht sich auf die gleichnamige Romanze Op.34 Nr.13, außerdem auch auf die Kontraste der Aufnahme im Allgemeinen sowie die inneren Konflikte, die die Lieder kennzeichnen, im Besonderen. In der Zusammenarbeit mit ihrem Landsmann Lukas Geniusas kommt die ebenso energie- wie emotionsgeladene Kunst dieser außergewöhnlichen Musikerin voll zur Geltung, und zwar, im Gegensatz zum Titel des Albums, in völliger Harmonie. In der Tat verlangen die Stücke nach einem echten Duo, nach zwei Persönlichkeiten, die zusammenpassen und nicht nur nach einer Interpretin mit Begleiter. Vom Hörer wünscht sich Asmik Grigorian, dass er diesem Album mit dem Herzen lauscht, denn jede der Romanzen birgt ihre eigene persönliche Geschichte, der der Zuhörer gemeinsam mit seiner eigenen nachspüren kann.