Wanda Coleman

Strände. Warum sie mich kalt lassen

gebunden, 245 Seiten
ISBN 3875124979
EAN 9783875124972
Veröffentlicht März 2021
Verlag/Hersteller Maro Verlag
Übersetzer Übersetzt von Esther Ghionda-Breger
24,00 inkl. MwSt.
Mit click & collect bis 18:30 Uhr bestellen und direkt am folgenden Werktag abholen.
Sofort lieferbar
Beschreibung

Menstruation, Sex, Geburt sowie die erschütternden Alltagserfahrungen von People of Color in den USA - all dies thematisiert Wanda Coleman in ihrer Lyrik. Sie war eine der profiliertesten Poetinnen aus Los Angeles, die mit scharfer Zunge Rassismus, Armut und Hass in den USA anprangerte und sich ihre poetische und finanzielle Unabhängigkeit erkämpfte.
Als Terrance Hayes zum ersten Mal mit Wanda Coleman auf einer Bühne stand, war er wie betört und beeindruckt von ihrer Stimme, ihrer Erscheinung und ihrem beißenden Humor. Als He-rausgeber ihres Gedichtbands »Strände. Warum sie mich kalt lassen« würdigt er ihr Schaffen. Der Band versammelt über 130 Gedichte voll Wut, Witz und Weisheit, die Coleman zwischen den späten 1970ern und frühen 2000ern verfasst hat. Vor dem Hintergrund anhaltender Unruhen, rechtsmotiviertem Populismus und systemischer Ungleichbehandlung stellen diese Gedichte eine kathartische Möglichkeit der Auseinandersetzung mit diesen wichtigen Themen unserer Zeit dar.

Portrait

Wanda Coleman (1946-2013), geboren und aufgewachsen in South Central Los Angeles, war die Autorin von zwanzig Poesie- und Prosawerken, darunter »Bathwater Wine«, für das sie 1999 als erste afro-amerikanische Frau mit dem Leonore Marshall Poetry Prize der American Academy of Poets ausgezeichnet wurde. Mit »Mercurochrome« wurde sie 2001 Finalistin für den National Award for Poerty. Außerdem gewann sie mehrere Stipendien der Guggenheim-Stiftung und des National Endowment of the Arts sowie 2012 den Shelley Memorial Prize der Poetry Society of America und den George Drury Smith Award des Beyond Baroque Literary Center.