Veranstaltungen

Der große Renate-Bergmann-Abend, satirische Lesung!

19.10.2018 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Wandelhalle, Bad Nenndorf
Vorverkauf: in der Buchhandlung
Preis: 12,- an der Abendkasse 15,- €

«Fingerabdrücke, pah. Schmutz ist Schmutz.» «Wissen Sie, was Stefan meint, wenn er von «CSI Kukident» spricht? Ich konnte es im Interwebs nicht finden.» «Neulich klingelte jemand bei Gertrud an. Wir dachten erst, es wäre so ein junges Ding, das den Enkeltrick probiert, aber die Vanessa war nur erkältet und wollte plaudern. Die Woche drauf schellte dann mein Apparat und so ein Lauser... Nee! Ich sage Ihnen. Bei der alten Frau Bömelburg war es genauso. Nur die hat den Quatsch geglaubt und an der Tür ihr Sparbuch rausgegeben. Da fehlen einem die Worte. Aber nicht die Waffen. Hihi.». Spandauer Rentner werden reihenweise ausgenommen, Enkeltrickbetrüger gehen um. Aber nicht mit Renate Bergmann, denn: «Ich habe gar keine Enkel.» Zusammen mit Ilse und Kurt nimmt sie die Nachbarschaft in Schutz, sichert Spuren («Fingerabdrücke, pah. Schmutz ist Schmutz.») und versucht, Gertrud vom stattlichsten Polizisten Spandaus fernzuhalten. Mehr als ein Jahr ist seit dem letzten Renate-Band vergangen, bevor es nun heißt: Bergmann is back.

Renate Bergmann, geb. Strelemann, wohnhaft in Berlin. Trümmerfrau, Reichsbahnerin, Haushaltsprofi und vierfach verwitwet: Seit Anfang 2013 erobert sie Twitter mit ihren absolut treffsicheren An- und Einsichten - und mit ihren Büchern die ganze analoge Welt. Torsten Rohde, Jahrgang 1974, hat in Brandenburg/Havel Betriebswirtschaft studiert und als Controller gearbeitet. Sein Twitter-Account @RenateBergmann, der vom Leben einer online-Omi erzählt, entwickelte sich zum Internet-Phänomen. «Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker» unter dem Pseudonym Renate Bergmann war seine erste Buch-Veröffentlichung - und ein sensationeller Erfolg, auf die zahlreiche weitere, nicht minder erfolgreiche Bände und ausverkaufte Tourneen folgten.