Unsere Empfehlungen

ansehen und inspirieren lassen

Die Ewigkeit in einem Glas
empfohlen von:

Sabine Freter

Die Ewigkeit in einem Glas Jess Kidd

gebunden

Wer ungewöhnliche Frauenrollen, das viktorianische Zeitalter mag und auch dem Übersinnlichen nicht abgeneigt ist,
für den ist dieser Roman von Jess Kidd genau das Richtige.
Bridie Divine, Privatdetektivin im London um 1863, soll die verschwundene Tochter von Sir Edmund finden. Gerüchten zufolge umgibt diese Tochter ein Geheimnis, es soll nicht mit rechten Dingen auf dem Anwesen zugehen.
Unterstützt wird Bridie von ihrem großartigen (in jeder Hinsicht) und wehrhaften Hausmädchen Cora und dem berühmten Boxer Ruby Doyle (er ist kürzlich verstorben, trägt nur lange Unterhosen, Stiefel, einen Zylinder und ist nur für Bridie sichtbar).
Eine zauberhafte Geschichte voller Außenseiter, Schurken, zwischen Aufklärung und Aberglaube und zudem noch eine bittersüße Liebesgeschichte.

zum Produkt € 22,00*

Der Store
empfohlen von:

Sabine Freter

Der Store Rob Hart

gebunden

Ist das, was in dem Buch „The Store“ von Rob Hart beschrieben wird die Zukunft oder ist es (zum Teil) schon die Gegenwart?
Der Versandhändler Cloud liefert alles überall hin, sogar mit Drohnen. Das hat nicht nur zur Folge, dass der Einzelhandel platt gemacht wurde, sondern ganze Landstriche verwaist sind, weil es keine Arbeit, keine Infrastruktur mehr gibt.
Nur bei dem Konzern Cloud gibt es Arbeit, Lebensmittel, medizinische Versorgung, Wohnungen. Also eine sichere Existenz. Oder? Aus der Sicht des krebskranken Gründers (der reichste Mann der Welt), eines Aufsehers (dessen Firma und Erfindung von Cloud geschluckt wurde) und einer Verpackerin wird der Leser in eine nicht zu ferne Zukunft geführt.
Die Parallelen zu Amazon drängen sich auf.
Ein spannendes Buch: Thriller, Sozialkritik, Fiktion, Fakten, alles drin.

zum Produkt € 22,00*

Die Verwandelten
empfohlen von:

Sabine Freter

Die Verwandelten Thomas Brussig

gebunden

Was vollkommen skurril klingt - zwei Jugendliche verwandeln sich in einer Autowaschanlage in Waschbären - wird bei Thomas Brussig, dem Autor von „Am anderen Ende der Sonnenallee“, zu einem Gesellschaftsroman, der die absurden Verhaltensweisen unserer Zeit offen legt.Fibi und Aram leben in der mecklenburgischen Provinz. Aus Langeweile machen sie eine Mutprobe und befolgen eine Anweisung aus dem Internet.
Dabei kommt es zu der Verwandlung in die Waschbären. Sie haben einen Tierkörper, behalten aber ihre menschliche Identität. Fibi bleibt weiterhin kommunikativ und nimmt am Leben teil, während Aram sich immer mehr zurück zieht.
Wie gehen ihr Familien nach dem Schock damit um? Wie die Freunde? Können Wissenschaft und Medizin helfen? Wie regieren die Medien, die sensationsgierige Gesellschaft. Kann es rückgängig gemacht werden? Dieser surreale Roman gibt humorvolle Antworten auf die Fragen.

zum Produkt € 20,00*