April 2021
Simone de Beauvoir und andere starke Frauen

  • 12.04.2021
Teilen:

 

Simone de Beauvoir, die große Literatin, Philosophin und Feministin, starb am 14. April vor 35 Jahren. Grund genug, unsere Lesezeit auch ihrem Leben als Roman zu widmen – wir empfehlen dafür die fiktive Biografie “Die Frau von Montparnasse“. Die Schriftstellerin Caroline Bernard hat uns bereits mit ihren Romanen über Alma Schindler oder „Frida Kahlo und die Farben des Lebens“ begeistert und bewegt. Mit „Die Frau von Montparnasse“ verschafft Bernard uns ein sehr unterhaltsames, lebendiges, sinnliches Lesevergnügen über die beeindruckende und furchtlose Denkerin Simone de Beauvoir. Caroline Bernard nimmt uns mit ins Paris des Jahres 1929: Die junge Simone studiert an der Sorbonne und möchte Schriftstellerin werden, als sie Jean-Paul Sartre kennenlernt. Eine Beziehung für die Ewigkeit beginnt, die erst mit dem Tod Sartres 1980 enden wird – heute liegen die beiden großen Existenzialisten Seite an Seite auf dem Pariser Montparnasse-Friedhof.

 


Caroline Bernard, Die Frau von Montparnasse

kartoniert

Die große Philosophin Simone de Beauvoir und die Liebe in Freiheit Paris, 1929: Die junge Simone will studieren - und schreiben. Dann begegnet sie Jean-Paul Sartre, Enfant terrible, Genie und bald ihr Geliebter. Sie schließen einen Pakt, der ihre Liebe und dabei sexuelle Freiheit sichern soll. Gemeinsam formulieren sie die Philosophie des Existenzialismus, sind der Mittelpunkt der Pariser Bohème. Doch ihren Traum vom Schreiben kann Simone nicht verwirklichen - die Verlage lehnen ihre Texte als »unpassend« ab. Und auch um die Beziehung zu Sartre muss sie kämpfen. Denn: Wie lässt sich eine große Liebe mit dem Streben nach Freiheit vereinbaren? Die neue Caroline Bernard - nach dem Bestseller »Frida Kahlo und die Farben des Lebens« der große Roman über Simone de Beauvoir, eine so mutige wie leidenschaftliche Frau und ihre Lust am Denken

zum Produkt € 12,99*



Caroline Bernard, Die Frau von Montparnasse

epub eBook

Die große Philosophin Simone de Beauvoir und die Liebe in Freiheit Paris, 1929: Die junge Simone will studieren - und schreiben. Dann begegnet sie Jean-Paul Sartre, Enfant terrible, Genie und bald ihr Geliebter. Sie schließen einen Pakt, der ihre Liebe und dabei sexuelle Freiheit sichern soll. Gemeinsam formulieren sie die Philosophie des Existenzialismus, sind der Mittelpunkt der Pariser Bohème. Doch ihren Traum vom Schreiben kann Simone nicht verwirklichen - die Verlage lehnen ihre Texte als »unpassend« ab. Und auch um die Beziehung zu Sartre muss sie kämpfen. Denn: Wie lässt sich eine große Liebe mit dem Streben nach Freiheit vereinbaren? Die neue Caroline Bernard - nach dem Bestseller »Frida Kahlo und die Farben des Lebens« der große Roman über Simone de Beauvoir, eine so mutige wie leidenschaftliche Frau und ihre Lust am Denken

zum Produkt € 9,99*


Weitere Romane über beeindruckende Frauen, die Ihnen gefallen werden: