Das Kundenmagazin des lokalen Buchhandels
schönerlesen - Herbst 2020

  • 03.09.2020
Teilen:

 

schönerlesen im Herbst! - die neue Ausgabe des Kundenmagazins der lokalen Buchhandlungen

Die neue Ausgabe schönerlesen können Sie hier lesen.

Hurra, wir lesen noch – denn „Lesen ist ein großes Wunder“, befand die große österreichische Schriftstellerin Marie von Ebner-Eschenbach. Dem können wir uns nur anschließen: Das Buch hat eine ganz besondere Kraft. Es kann uns an andere Orte oder in andere Zeiten
entführen, uns unterhalten, bewegen und inspirieren. Bücher öffnen Fenster in andere Welten – selten war das so spürbar wie in den letzten Monaten. Auch in dieser Ausgabe heißt es: Vorhang auf – für berührende Liebesgeschichten, packende Thriller, vielfältige Kinderbücher, lehrreiche Sachbücher und vieles mehr.

Alle Bücher aus dem neuen schönerlesen finden Sie hier.

Viele weitere Empfehlungen erhalten Sie in Ihrer Buchhandlung oder auf genialokal.de.

Bleiben Sie optimistisch und blicken Sie mit uns in einen Bücherherbst voller neuer Perspektiven!

 

Unsere Buchhändlerinnen und Buchhändler empfehlen



Regina Porter, Die Reisenden

gebunden

Zwei Familien, zwei Hautfarben und die gemeinsame Sehnsucht nach Versöhnung: Von den Bürgerrechtsbewegungen bis zur Obama-Ära spannt Regina Porter ein schillerndes Zeitpanorama und verdichtet die Geschichte zweier Familien - die eine weiß, die andere schwarz - zu einem intimen und gegenwärtigen Familienepos. Anfang der Sechziger weht Hoffnung durch das Land. Martin Luther King marschiert auf Washington, Amerika hat einen Traum. Der junge James will seine ärmliche irische Herkunft hinter sich lassen und träumt von einer strahlenden Zukunft als Anwalt. Nur wenig später wird die junge, schöne Afroamerikanerin Agnes auf der Heimfahrt von ihrem ersten Date von einem weißen Polizisten angehalten. Schreckliche Momente folgen. Agnes zweifelt, ob sie überhaupt eine Zukunft hat. Beide ahnen nicht, auf welch unerwarteten Wegen die Geschichte der nächsten Jahrzehnte sie und ihre Familien zusammenführen wird. Eine scharfsinnige Erkundung des heutigen Amerikas und der Traumata von Rassismus und Ungleichheit, die nach wie vor unsere Welt bewegen - erzählt von einer neuen aufregenden Stimme der Weltliteratur. »Wenn Sie sich wünschten, Raymond Carver würde noch leben und hätte einen neuen Roman geschrieben, dann halten Sie ihn in Händen.« New York Times »Dieser funkelnde welt- und zeitumspannende Debütroman ist pures Glück. Porter ist eine verteufelt scharfsinnige Chronistin menschlicher Schwächen. In ihren Händen fühlen sich die erzählten Episoden wie das Leben selbst an.« Guardian »Nur die großherzigsten und scharfsichtigsten Schriftsteller vollbringen solch ein Werk.« Paul Harding, Pulitzer-Preisträger

zum Produkt € 22,00*


Martina Prior - Buchhandlung Prior & Mumpitz, Berlin
Regina Porter: DIE REISENDEN

Von Martin Luther King bis Barack Obama erzählen zwei Familien in „zwei Farben“ von ihrem amerikanischen Traum. Der junge Ire James will endlich über den Schatten seiner armen Herkunft springen und Anwalt werden. Die Afroamerikanerin Agnes will ein selbstbestimmtes Leben in einer weißen Gesellschaft führen. Beide, vor allem die schöne und unbedarfte Agnes, werden vom Schicksal arg gebeutelt. Immer wieder machen ihnen Standesdünkel und Rassismus einen Strich durch die Rechnung. In den 60er Jahren im Land „der unbegrenzten Möglichkeiten“ sind für Schwarze (und arme Iren) die Lebensumstände begrenzter denn je. Es braucht viel Einfallsreichtum, Mut und einen langen Atem, bis sich das Blatt wendet. Dass die beiden Familien am Ende eine gemeinsame Zukunft haben, deren Kinder selbstbewusst und frei heranwachsen können, ist nicht nur großartig erzählt, sondern lässt uns erschreckend viele Parallelen zu „Trumpistan“ ziehen. Großes Kino! Tolle Liebesgeschichte und viel zum Nachdenken. Unbedingt lesen.

 


Anne Tyler, Der Sinn des Ganzen

gebunden

Micah Mortimer liebt Gewohnheiten, Selbstgespräche und eine ordentliche Wohnung. Jeden Tag beginnt er mit einem Morgenlauf um 7.15 Uhr, duscht, frühstückt und widmet sich anschließend geduldig den Computerproblemen seiner Kunden aus der Nachbarschaft. Nachmittags ist er im Nebenjob Hausmeister und kümmert sich um das Mietshaus, in dem er wohnt; ein paar Abende die Woche verbringt er auf der Couch seiner unkomplizierten Freundin Cass. Doch dann droht Cass die Wohnungskündigung, und sie möchte bei ihm einziehen. Und ein Teenager taucht auf, der behauptet, sein Sohn zu sein.

zum Produkt € 22,00*


Melena Renner - Buchhandlung am Färberturm, Gunzenhausen
Anne Tyler: DER SINN DES GANZEN

Längst sind die wunderbaren Romane von Pulitzerpreisträgerin Anne Tyler kein Geheimtipp mehr. Ihr neues Buch ist trotzdem eine besondere Empfehlung wert. Für Micah Mortimer sind feste Gewohnheiten, ein exakt eingehaltener Tagesablauf und eine ordentliche Wohnung entscheidend für sein Wohlbefi nden; ein paar Abende die Woche verbringt er auf der Couch seiner unkomplizierten Freundin Cass. Als ihr die Wohnungskündigung droht und Micah etwas linkisch vorschlägt, in ihr Auto zu ziehen, beendet Cass die Beziehung. Und während
Micah sich noch nicht wirklich sicher ist, was Cass ihm bedeutet, taucht ein Teenager auf, der behauptet, sein Sohn zu sein. Es ist nicht die Geschichte, die mich beeindruckt hat. Sie ist unterhaltsam, wunderbar zu lesen und macht Freude. Richtig gut wird das Buch in den Momenten, wenn der Leser Micahs Gefühle schon erahnt, als er selbst sie sich noch gar nicht eingestehen kann. Man darf als Leser in sein Leben eintauchen, seine bunte Familie kennenlernen und gewinnt ihn lieb. Einfach schön!

 


Anne Müller, Zwei Wochen im Juni

gebunden

Wenn das geliebte Elternhaus verkauft werden muss - und die eigenen Träume zu leben beginnen Ada liebt ihr Elternhaus an der Ostsee mit dem herrlichen Bauerngarten, doch nun heißt es, Abschied nehmen. Nach dem Tod der Mutter muss Gragaard verkauft werden. Zusammen mit ihrer Schwester Toni räumt sie Haus und Bootsschuppen aus, und eine Reise in die Vergangenheit beginnt: Da sind die Abendkleider der Mutter, die die rauschenden Sommerfeste wiederaufleben lassen und die glücklichen Tage, bevor der Vater die Familie verließ. Und da sind die Ölporträts, die der russische Maler Maxim, um dessen Aufmerksamkeit die Mädchen buhlten, einst von ihnen angefertigt hat. Als sie im Sekretär einen Brief der Mutter an sie beide finden, fasst Ada endlich den Mut, sich ihren Sehnsüchten zu stellen, und aus dem Abschied wird Aufbruch.

zum Produkt € 18,00*


Elischa Naumann-Molzen - Buchhandlung Lenz, Barmstedt
Anne Müller: ZWEI WOCHEN IM JUNI

Toni und Ada müssen Abschied vom geliebten Elternhaus nehmen – und beginnen die eigenen Träume zu leben. Anne Müller erzählt von zwei Schwestern, die nach dem Tod der Mutter das Elternhaus an der Ostsee räumen, um es zu verkaufen. Sie nutzen die Gelegenheit und räumen auch im eigenen Leben auf. Die Geschichte ist sehr authentisch und fühlt sich an wie eine gute Freundin.

 


Grégoire Delacourt, Die Frau, die nicht alterte

gebunden

Martine führt mit Ende zwanzig ein glückliches Leben. Sie hat studiert, mit André den Richtigen gefunden, ihn geheiratet und einen Sohn zur Welt gebracht. Die Zukunft ist für sie ein großes Versprechen. Doch als sie mit dreißig plötzlich aufhört zu altern, gerät alles ins Wanken. Was nach dem unerreichbaren Traum so vieler Frauen klingt, wird für Martine Wirklichkeit - und zu einer ungeahnten Zerreißprobe, auch für ihre Familie. Denn wer will für immer jung sein, wenn die Liebsten, die Freunde, die Verwandten, wenn alle anderen altern? Der neue Roman des Bestsellerautors Grégoire Delacourt ist eine mitreißende Parabel auf unser bizarres Streben nach ewiger Jugend, auf die Schönheit des Alters und die alles überwindende Kraft der Liebe.

zum Produkt € 20,00*


Bettina Zwirlein - Allerleibuch, Buxtehude
Grégoire Delacourt: DIE FRAU, DIE NICHT ALTERTE

Wer von uns hat nicht schon mal davon geträumt, für immer jung auszusehen? Die meisten, glaube ich – nach der Lektüre dieses Buches werden Sie es mit anderen Augen sehen. Martine ist glücklich verheiratet, hat einen Sohn und läßt sich auf ein Fotoprojekt ein; jedes Jahr ein Bild am gleichen Tag, im gleichen Outfi t und in der gleichen Pose. Nach ein paar Jahren stellt sie fest, dass keine Falten, Krähenfüße, grauen Haare, sprich keinerlei Alterungsanzeichen zu sehen sind. Was sich am Anfang toll anfühlt, wird zur gewaltigen Prüfung. Erst sind alle begeistert, wie gut sie sich hält – aber dann beginnt der Neid der Freundinnen. Ihr Mann verläßt sie nach vielen Jahren mit der Begründung, sie sähe zu jung für ihn aus ... Ihr Sohn stellt sie als seine Cousine vor. Alles wird schwerer und sorgenvoller für Martine. Sie ist allein. Aber dann hat sie eine geniale Idee (die verrate ich natürlich nicht) und es gibt ein Happy End. Ich war wieder hin und weg von diesem Buch und habe es gleich noch einmal gelesen.

 


Olivia Wenzel, 1000 Serpentinen Angst

gebunden

»Ich habe mehr Privilegien, als je eine Person in meiner Familie hatte. Und trotzdem bin ich am Arsch. Ich werde von mehr Leuten gehasst, als meine Großmutter es sich vorstellen kann. Am Tag der Bundestagswahl versuche ich ihr mit dieser Behauptung 20 Minuten lang auszureden, eine rechte Partei zu wählen.« Eine junge Frau besucht ein Theaterstück über die Wende und ist die einzige schwarze Zuschauerin im Publikum. Mit ihrem Freund sitzt sie an einem Badesee in Brandenburg und sieht vier Neonazis kommen. In New York erlebt sie den Wahlsieg Trumps in einem fremden Hotelzimmer. Wütend und leidenschaftlich schaut sie auf unsere sich rasant verändernde Zeit und erzählt dabei auch die Geschichte ihrer Familie: von ihrer Mutter, die Punkerin in der DDR war und nie die Freiheit hatte, von der sie geträumt hat. Von ihrer Großmutter, deren linientreues Leben ihr Wohlstand und Sicherheit brachte. Und von ihrem Zwillingsbruder, der mit siebzehn ums Leben kam. Herzergreifend, vielstimmig und mit Humor schreibt Olivia Wenzel über Herkunft und Verlust, über Lebensfreude und Einsamkeit und über die Rollen, die von der Gesellschaft einem zugewiesen werden.

zum Produkt € 21,00*


Jacqueline Masuck - Buchhandlung der divan, Berlin
Olivia Wenzel: 1000 SERPENTINEN ANGST

Sie ist in Weimar geboren und trägt einen wunderschönen Afro. Ihr Vater kommt aus Angola, die Mutter Susanne war eine ostdeutsche Punkerin. Von ihrer Großmutter werden sie und der Zwillingsbruder liebevoll „Schokokrümel“ genannt. In ihrem Roman „1000 Serpentinen Angst“ erzählt Olivia Wenzel in Form von Gesprächen, essayistischen Skizzen und tagebuchartigen Erinnerungen von dem Mädchen und von der Frau Olivia. Wie fühlt es sich an, dunkelhäutig und gleichzeitig deutsch mit gewissen Privilegien zu sein. Ein atemberaubendes, mutiges Buch voll großartiger Gedanken und spannender Blickwinkel.

 


Markus Orths, Picknick im Dunkeln

gebunden

Treffen sich Stan Laurel und Thomas von Aquin im Dunkeln ... Markus Orths neuer Roman, eine urkomische und todernste Geschichte Eine unglaubliche, unerhörte Begegnung, die den Bogen spannt über siebenhundert Jahre Weltgeschichte: Zwei Männer treffen sich in vollkommener Finsternis. Sie wollen ans Licht, unbedingt. Sie tasten sich voran, führen irrwitzige Gespräche und teilen die Erinnerungen an zwei haarsträubend unterschiedliche Leben. Die Männer? Stan Laurel und Thomas von Aquin. Der begnadete Komiker trifft auf den großen Denker des Mittelalters. Warum hier? Warum jetzt? Warum gerade sie beide? Genau dies müssen sie herausfinden, um endlich ans Licht zu gelangen. "Picknick im Dunkeln" ist eine aufregende philosophische Reise, eine urkomische und todernste Geschichte über die großen Fragen des Lebens.

zum Produkt € 22,00*


Stephanie Wolff-Rohé - Buchhandlung am Markt, Aachen
Markus Orths: PICKNICK IM DUNKELN

Es ist dunkel. Stan Laurel – einer der Darsteller von Stan und Ollie – findet sich in einem lichtlosen Tunnel wieder und weiß nicht, wie er dort hingekommen ist. Auf der Suche nach einem Ausgang stößt er – im wahrsten Sinne des Wortes – auf eine weitere Person, die sich ihm als Thomas von Aquin vorstellt. Nachdem die beiden festgestellt haben, dass sie völlig unterschiedlichen Jahrhunderten entstammen, zieht Thomas den Schluss: „Wir sind auf dem Weg zum Jüngsten Gericht“. Bei dem sich anschließenden gemeinsamen Versuch, einen Ausweg aus ihrer misslichen Lage zu finden, kommen die Männer ins Gespräch. Der mittelalterliche Mönch zeigt sich ausgesprochen interessiert an dem, was Stan „Film“ nennt und worunter er sich zunächst so gar nichts vorstellen kann. Stan beginnt, einzelne Szenen zu schildern, wobei es dem Autor Markus Orths ganz ausgezeichnet gelingt, Filmsequenzen zu versprachlichen. Thomas ist zunächst weniger gesprächig, Stan aber lockt ihn schließlich aus der Reserve. Und so erfährt der Leser viele interessante Details aus dem Leben dieses bedeutenden Denkers und Theologen. Markus Orths hat hier ein schmales Bändchen vorgelegt, das Humorvolles und Geistreiches gelungen verbindet. Eine wunderbare Lektüre für einen verregneten oder auch sonnigen Nachmittag.

 


Morten Traavik, Liebesgrüße aus Nordkorea

kartoniert

In den letzten zehn Jahren ist Morten Traavik mehr als zwanzig Mal nach Nordkorea gereist, dem abgeschottetsten Land der Welt, als offizieller Kulturattaché Norwegens. In Zusammenarbeit mit den notorisch verschlossenen Behörden gelangen ihm bahnbrechende Projekte - wie das erste Rockkonzert auf nordkoreanischem Boden - bis zum Herbst 2017, als er alle Beziehungen zum Land kappte. Jetzt erzählt er, was er erlebt hat: Durch die unerwartete Freundschaft mit einem nordkoreanischen Staatsdiener dringt Traavik immer tiefer in die Irrungen und Wirrungen dieses Landes ein, bis der Regierung seine kontroversen und subversiven Ideen zu weit gehen ...Mit außergewöhnlicher Innensicht, viel Humor, Mut und Neugier erzählt Traavik von den banalen und extravaganten Seiten Nordkoreas, vom Ground Zero der entmilitarisierten Zone an der Grenze zu Südkorea über die Hauptstadt Pjöngjang bis zum Fluss Yalu, der Brücke zum großen Nachbarn China. Er gibt ebenso Einblicke in die komplexe Geschichte des Landes und seiner Herrscher wie in den Alltag der Bevölkerung - und deren täglichen Kampf um ein normales Leben im Schatten der Kim-Dynastie.

zum Produkt € 18,00*


Juliane Zick - Brunnen Buchhandlung, Ludwigsfelde
Morten Traavik: LIEBESGRÜSSE AUS NORDKOREA. Ein Extremdiplomat berichtet

Nordkorea und Norwegen verbindet auf den ersten Blick außer den Anfangsbuchstaben sehr wenig. Morten Traavik schafft eine (fragile) Brücke zwischen beiden Ländern. Der norwegische Künstler und Regisseur bereiste viele Jahre lang das „abgeschottetste Land der Welt“ – stellte dort unter anderem das erste Rockkonzert einer westlichen Band auf die Beine. Morten Traavik hat Vertraute in der Regierung Nordkoreas, sprach mit Dissidenten und dem einfachen Volk. Er hat ein untrügliches Gespür für die Merkwürdigkeiten dieses faszinierenden Staates und erzählt unterhaltsam von skurrilen Begebenheiten während seiner Zeit dort. Den großen Nöten der Bevölkerung begegnet er dabei stets mit der gebotenen Ernsthaftigkeit. Sein Buch ist interessant, aufschlussreich und absolut lesenswert!

 


Antje Damm, Jeder Tag ist Ida-Tag

kartoniert

Kein Ida-Tag gleicht dem anderen: Will Ida herausfinden, ob auch Regenwürmer Popos haben, ist zum Beispiel Forschertag. Am Entscheidungstag geht Ida der Frage nach, wen sie am liebsten hat. Am Krankheitstag bekommt Hase eine Spritze und Geburtstag hat Hase natürlich auch. (Ob er lebt oder aus Plüsch ist, weiß nur Ida selbst.) Strandtag ist, wenn Ida eine Qualle rettet. Ein süßer Tag bricht an, als Ida Mamas Schokoladenversteck entdeckt ... Und irgendwann kommt Der Tag der großen Frage. Über was Ida da wohl nachdenkt? Antje Damms Sammlung von Episoden aus Idas Leben sind köstlich, denn sie kommen sofort auf den Punkt. Kinder werden sie lieben, weil sie sich so gut in Ida hineinversetzen können. Und in ihren Hasen.

zum Produkt € 12,00*


Anna Morlinghaus - Buchhandlung Krumulus, Berlin
Antje Damm: JEDER TAG IST IDA-TAG

Jeder Ida-Tag ist ein toller Tag. Antje Damm erzählt um die 40 kleine Geschichten, direkt aus dem Leben eines kleinen, sehr rothaarigen Mädchens. Aufmüpfig, lustig, selbstbestimmt. Wir freuen uns mit Antje Damm und dem Moritz Verlag über die Auszeichnung der Stiftung Buchkunst (Die Schönsten Deutschen Bücher 2020).

 


Eva Eland, Anleitung zum Glücklichsein

gebunden

Eine Prise Glück zum Verschenken. Für alle, die das Glück aus den Augen verloren haben - einfühlsam illustriert von Eva Eland Jeder braucht Glück im Leben. Manchmal haben wir so viel davon, dass wir es mit anderen teilen können. Ein anderes Mal verlieren wir es aus den Augen. Und plötzlich ist...

zum Produkt € 8,00*

Eva Eland, Gebrauchsanweisung gegen Traurigkeit

gebunden

Manchmal kommt Traurigkeit ganz unerwartet und lässt einen nicht mehr los. Dann ist es gut, keine Angst vor ihr zu haben! Am besten gibt man ihr einen Namen, hört ihr zu und verbringt etwas Zeit mit ihr. Vielleicht will sie einfach nur wissen, dass sie willkommen ist. Vielleicht braucht sie nur ein...

zum Produkt € 8,00*


Myriam Kunz- Buchstäbchen, Stuttgart
Eva Eland: ANLEITUNG ZUM GLÜCKLICHSEIN & GEBRAUCHSANWEISUNG GEGEN TRAURIGKEIT

Mit Kindern über Gefühle zu reden, ist sehr wichtig. Den Umgang mit ihnen zu erlernen ist nicht selten eine Lebensaufgabe, nicht nur für gefühlsstarke Menschen. Eva Ehland schafft nach der „Gebrauchsanweisung gegen Traurigkeit“ nun eine „Anleitung zum Glücklichsein“. Zwei sehr berührende kleine Bücher, in denen die jeweiligen Gefühle zauberhaft visualisiert werden und der Betrachter somit einen leichten Zugang zu diesem für Kinder sehr abstrakten Thema bekommt.

 

Blogger-Tipps



Lutz Seiler, Stern 111

gebunden

Preis der Leipziger Buchmesse 2020 Zwei Tage nach dem Fall der Mauer verlässt das Ehepaar Bischoff sein altes Leben - die Wohnung, den Garten, seine Arbeit und das Land. Ihre Reise führt die beiden Fünfzigjährigen weit hinaus: Über Notaufnahmelager und Durchgangswohnheime folgen sie einem lange gehegten Traum, einem »Lebensgeheimnis«, von dem selbst ihr Sohn Carl nichts weiß. Carl wiederum, der den Auftrag verweigert, das elterliche Erbe zu übernehmen, flieht nach Berlin. Er lebt auf der Straße, bis er in den Kreis des »klugen Rudels« aufgenommen wird, einer Gruppe junger Frauen und Männer, die dunkle Geschäfte, einen Guerillakampf um leerstehende Häuser und die Kellerkneipe Assel betreibt. Im U-Boot der Assel schlingert Carl durch das archaische Chaos der Nachwendezeit, immer in der Hoffnung, Effi wiederzusehen, »die einzige Frau, in die er je verliebt gewesen war«.Ein Panorama der ersten Nachwendejahre in Ost und West, ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse: Nach dem prämierten Bestseller Kruso führt Lutz Seiler die Geschichte in zwei großen Erzählbögen fort - in einem Roadtrip, der seine Bahn um den halben Erdball zieht, und in einem Berlin-Roman, der uns die ersten Tage einer neuen Welt vor Augen führt. Und ganz nebenbei wird die Geschichte einer Familie erzählt, die der Herbst 89 sprengt und die nun versuchen muss, neu zueinander zu finden.

zum Produkt € 24,00*


Janine Vogelsang (@ronja.waldgaenger), www.notizenderwaldgaengerin.blog
Lutz Seiler: STERN 111

Dem Autor des prämierten Romans „Kruso“ ist auch mit seinem neuen Werk „Stern 111“ ein so magischer wie politischer Roman gelungen, der Widersprüche und Übergänge der Wendemonate in einzigartiger Weise in phantastische Sprache fasst. Vom altbewährten, dynamischen „Wenderoman“ lässt Lutz Seiler nicht viel übrig und brilliert gerade deswegen. In gekonnter Langatmigkeit spannen sich die Ereignisse auf und kontrastieren damit die historische Schnelligkeit dieses Jahres. Carl, dessen Eltern in den Westen gehen, verlässt ebenfalls seine Heimatstadt Gera und bricht orientierungslos nach Berlin-Mitte auf, um dort vom „Rudel“, einer Stadtguerilla, gefunden und aufgenommen zu werden. Berlin wird für den heimatlosen Arbeiter und Dichter nicht nur visionärer Ort zwischen der neuen und alten Welt, sondern hält utopische Schauplätze und wundersame Momente in einer Zeit bereit, in der Freiheit das Gebot der Stunde ist und Hoffnung und Enttäuschung eng beieinander liegen.

 


Lynn Hoefer, Einfach himmlisch gesund

gebunden

Die erfolgreiche Bloggerin und Autorin Lynn Hoefer zeigt in ihrem neuen Buch, wie sich gesunde Ernährung einfach und schnell in den Alltag integrieren lässt, denn mit etwas Vorbereitung, aber minimalem Aufwand ist es ziemlich leicht, sich gesund zu ernähren. Und ganz nebenbei lässt sich auch noch ein bisschen die Welt retten. Lynn kocht nicht nur extrem leckere und pflanzliche Gerichte, sondern achtet darauf, bewusst nachhaltig zu leben und keine Lebensmittel zu verschwenden. Für sie ist das Wichtigste: Gesunde Ernährung MUSS Spaß machen!

zum Produkt € 28,00*


Petra Lux (@diepetzi), www.dieliebezudenbuechern.de
Lynn Hoefer: EINFACH HIMMLISCH GESUND

Lynn Hoefer ist für mich mittlerweile eine der ersten Anlaufstellen im Netz geworden, wenn ich auf der Suche nach gesunden und leckeren Rezepten bin. Sie bloggt dort unter „Heavenlynn Healthy“ und hat auch einen wunderbaren und inspirierenden Instagram-Account.
Dieses Jahr ist mit „Einfach himmlisch gesund“ bereits ihr zweites Kochbuch erschienen. Lynn beweist auf wunderbare und sympathische Art, dass gesunde und leckere Rezepte nicht kompliziert sein müssen und sich beides nicht automatisch ausschließt. Alle Rezepte sind vegan oder zumindest vegetarisch, easy umsetzbar und noch dazu verstecken sich viele wertvolle Infos zur gesunden Ernährung im Buch. Ich habe schon unglaubliche viele Gerichte nachgekocht und war immer total begeistert. Keine außergewöhnlichen und exotischen Zutaten, aber dafür ganz viel Geschmack. Wer Wert auf gesunde und ausgewogene Küche legt, der wird an diesem Buch nicht vorbeikommen. Eine echte Empfehlung.