Jenny Lecoat

Die Übersetzerin

  • 30.09.2021
Teilen:

Eine erschütternde und unvergessliche Geschichte, inspiriert von wahren Begebenheiten und der Familiengeschichte der Autorin Jenny Lecoat!
Die junge Jüdin Hedy ist vor Nazis aus Wien geflohen und lebt nun, 1940, auf der Kanalinsel Jersey. Als die Deutschen die Inseln besetzen, beginnt Hedy für sie als Übersetzerin zu arbeiten. Keinesfalls dürfen diese erfahren, dass sie Jüdin ist – das würde Deportation oder Schlimmeres bedeuten. Und dann verliebt sie sich in den Wehrmachtssoldaten Kurt …
Ein fesselnder Roman über Widerstandsfähigkeit, Mut und die große Kraft der Liebe: Unsere Leseempfehlung!

 


Jenny Lecoat, Die Übersetzerin

gebunden

Jersey, 1940. Als Hedy eine Stelle als Übersetzerin für die deutschen Besatzer der Kanalinsel antritt, weiß niemand, dass die junge Frau Jüdin ist. Während sie durch heimliche Akte des Widerstands versucht, gegen die Nazis aufzubegehren, verliebt sie sich ausgerechnet in den deutschen Wehrmachtssoldaten Kurt, der ihre Gefühle erwidert. Doch Hedys Identität bleibt nicht lange verborgen. Gemeinsam mit Kurt und einer guten Freundin schmiedet Hedy einen mutigen Plan, um ihren Verfolgern zu entkommen ...

zum Produkt € 22,00*


 


Jenny Lecoat, Die Übersetzerin

epub eBook

Jersey, 1940. Als Hedy eine Stelle als Übersetzerin für die deutschen Besatzer der Kanalinsel antritt, weiß niemand, dass die junge Frau Jüdin ist. Während sie durch heimliche Akte des Widerstands versucht, gegen die Nazis aufzubegehren, verliebt sie sich ausgerechnet in den deutschen Wehrmachtssold...

zum Produkt € 14,99*

Jenny Lecoat, Die Übersetzerin

Audio-CD

Jersey, 1940. Als Hedy eine Stelle als Übersetzerin für die deutschen Besatzer der Kanalinsel antritt, weiß niemand, dass die junge Frau Jüdin ist. Während sie durch heimliche Akte des Widerstands versucht, gegen die Nazis aufzubegehren, verliebt sie sich ausgerechnet in den deutschen Wehrmachtssold...

zum Produkt € 20,00*


Über die Autorin

Jenny Lecoat kam in Jersey zur Welt, nur fünfzehn Jahre nach der Besatzung der Channel Islands durch die Nazis. Im Anschluss an ihr Schauspielstudium an der Universität von Birmingham zog sie nach London und arbeitete als Stand-up-Comedian, Moderatorin und Zeitschriften-Kolumnistin, bevor sie 1994 vollberuflich Fernsehautorin wurde. Ihre Tätigkeit erstreckte sich auf eine große Bandbreite an Serien, einschließlich Sitcoms, Kinderprogrammen und Dramen, bis sie ihr wachsendes Interesse an dokumentarischem und biografischem Material dazu inspirierten, zu ihren insularen Wurzeln zurückzukehren. Ihr Spielfilm Another Mother’s Son, der vom Engagement ihrer Familie im Widerstand in den Kriegsjahren erzählt, kam 2017 in die Kinos.
"Die Übersetzerin" ist ihr erster Roman.