Unsere neue Literatur-Empfehlung
Sigrid Nunez: Der Freund

  • 21.01.2020
Teilen:

Endlich erscheint der erste Roman von Sigrid Nunez in deutscher Sprache! Sie ist in den USA bereits eine gefeierte Star Autorin der Gegenwartsliteratur. Für Der Freund erhielt sie 2018 den National Book Award. Jetzt erscheint ihr Roman im Aufbau Verlag.
Sigrid Nunez lebt und schreibt in New York.
 

Unsere Rezension zu „Der Freund“:

Mit „Der Freund“ wurde die knapp 70-jährige Sigrid Nunez in den USA über Nacht zu einer literarischen Sensation. Nunez, die Gary Shteyngart als „eine unserer schwindelerregend vollkommensten Schriftstellerin” bezeichnet, erhielt 2018 den angesehenen National Book Award für den Roman, der jetzt im Aufbau-Verlag auf Deutsch erschienen ist. Auslöser für den Monolog der Ich-Erzählerin ist der Selbstmord eines engen Freundes, dessen Deutsche Dogge Apoll die Erzählerin erbt. Apoll trauert ebenfalls, bekommt gerne vorgelesen (anstatt eines Balls lässt er einen Band von Karl Ove Knausgård in den Schoss der Ich-Erzählerin fallen), und die beiden werden zu Freunden. „Der Freund“ ist eine ergreifende, weise, bittere, unprätentiöse und unterhaltsame Reflexion über Freundschaft, Liebe, Literatur, Literaten, die heutigen Zeiten, Hunde, Verlust und Trauer – und unsere große Leseempfehlung!

 


Sigrid Nunez, Der Freund

gebunden

New York Times-Bestseller und Gewinner des National Book Award Eine Frau, die um ihren Freund trauert, ein riesiger Hund - und die berührende Geschichte ihres gemeinsamen Wegs zurück ins Leben Als die Ich-Erzählerin, eine in New York City lebende Schriftstellerin, ihren besten Freund verliert, bekommt sie überraschend dessen Hund vermacht. Apollo ist eine riesige Dogge, die achtzig Kilo wiegt. Ihr Apartment ist eigentlich viel zu klein für ihn, außerdem sind Hunde in ihrem Mietshaus nicht erlaubt. Aber irgendwie kann sie nicht Nein sagen und nimmt Apollo bei sich auf, der wie sie in tiefer Trauer ist. Stück für Stück finden die beiden gemeinsam zurück ins Leben. Ein Roman über Liebe, Freundschaft und die Kraft des Erzählens -- und die tröstliche Verbindung zwischen Mensch und Hund. »Auf fast jeder Seite wollte ich mir mehrere Sätze anstreichen, bis ich es irgendwann gelassen habe, man kann ja nicht ein ganzes Buch anstreichen. Es handelt von Freundschaft, Trauer und Schreiben, könnte nicht knapper und eleganter formuliert sein.« Johanna Adorján »Mit "Der Freund" ist Sigrid Nunez über Nacht berühmt geworden als Titanin der amerikanischen Gegenwartsliteratur.« The New York Times »Eine der schwindelerregend genialsten Autorinnen überhaupt.« Gary Shteyngart »Nunez erzählt über das Schreiben, das Lesen, die Freundschaft, den Tod und das Leben. Man gleitet durch Nunez' ruhige, weise Sätze und den Raum, den sie dem Leser lässt. Dort ist man ganz bei sich, und neben den vielen Dingen, die dieses Buch einen lehrt, versteht man auch endlich den Hype um den Begriff Achtsamkeit.« Jackie Thomae, SZ »Nunez' Art zu schreiben hat etwas Erhebendes, ihr direkter und entschiedener Stil, die Musikalität in ihren Sätzen und ihre lebenskluge Intelligenz sind beglückend.« The New York Times Book Review

zum Produkt € 20,00*