Bestenliste
Die Nobelpreisträger für Literatur

  • 01.07.2019
Teilen:

 

 

Nobelpreisträger für Literatur bei genialokal entdecken

Der von Alfred Nobel im Jahre 1895 testamentarisch veranlasste Nobelpreis für Literatur wird seit 1901 alljährlich durch die Schwedische Akademie der Wissenschaften vergeben. Die Auszeichnung gilt als der wichtigste Literaturpreis überhaupt, weshalb die Nobelpreisträger Literatur zu den bedeutendsten Schriftstellern ihrer Zeit zählen. Die Verleihung erfolgt durch den König von Schweden und findet traditionell am 10. Dezember in Stockholm statt. Der feierlichen Zeremonie geht ein sorgfältiger Auswahlprozess voraus, welcher regelmäßig für angeregte Diskussionen weit über das Nobelkomitee hinaus sorgt. Wie auch immer das Komitee seine Entscheidung im Einzelnen begründet: In jedem Fall bürgt der Literaturnobelpreis für die hohe literarische Qualität sowie für die moralische Integrität seiner Träger. Im Folgenden möchten wir Ihnen eine Auswahl interessanter Titel vorstellen, deren Verfasser zum literarischen Olymp der Nobelpreisträger zählen.

 

Kazuo Ishiguro (2017)

Der 1954 in Nagasaki geborene britische Schriftsteller Kazuo Ishiguro hat sich mit tiefgängigen Romanen wie Was vom Tage übrig blieb oder Der begrabene Riese einen unsterblichen Namen gemacht. Zu seinen bekanntesten Werken zählt auch der 2009 erschienene beklemmende Science-Fiction Roman Alles, was wir geben mussten. Den Nobelpreis für Literatur erhielt Ishiguro für seine »Romane von starker emotionaler Kraft«.

 


Kazuo Ishiguro, Was vom Tage übrig blieb

kartoniert

Stevens dient als Butler in Darlington Hall. Er sorgt für einen tadellosen Haushalt und ist die Verschwiegenheit in Person: Niemals würde er auch nur ein Wort über die merkwürdigen Vorgänge im Herrenhaus verlieren. Er stellt sein Leben voll und ganz in den Dienst seines Herrn. Auch die vorsichtigen...

zum Produkt € 9,99*

Kazuo Ishiguro, Der begrabene Riese

kartoniert

Britannien im 5. Jahrhundert: Nach erbitterten Kriegen zwischen den Volksstämmen der Briten und Angelsachsen ist das Land verwüstet. Axl und Beatrice sind seit vielen Jahren ein Paar. In ihrem Dorf gelten sie als Außenseiter, und man gibt ihnen deutlich zu verstehen, dass sie eine Belastung für die...

zum Produkt € 9,99*



Kazuo Ishiguro, Alles, was wir geben mussten

kartoniert

Ein großer Sportplatz, freundliche Klassenzimmer und getrennte Schlafsäle für Jungen und Mädchen - auf den ersten Blick scheint Hailsham ein ganz gewöhnliches englisches Internat zu sein. Aber die Lehrer, so engagiert und freundlich sie auch sind, heißen hier Aufseher, und sie lassen die Kinder früh spüren, dass sie für eine besondere Zukunft ausersehen sind. Dieses Gefühl hält Kathy, Ruth und Tommy durch alle Stürme der Pubertät und Verwirrungen der Liebe zusammen - bis es an der Zeit ist, ihrer wahren Bestimmung zu folgen.

zum Produkt € 9,99*


Bob Dylan (2016)

Er geht als erster Musiker in die Geschichte der Nobelpreisträger für Literatur ein. Möglich machten diesen Erfolg seine »poetischen Neuschöpfungen in der großen amerikanischen Songtradition«, so die Begründung des Komitees. Alle von Dylan verfassten Songtexte bis 2012 gibt es in Lyrics – seit 1962 zum Nachlesen. Das Buch Planetenwellen bietet zudem Einblick in das lyrische Prosawerk des Künstlers. Die Geschichten hinter Dylans Songs finden sich in der Anekdotensammlung Bob Dylan – Alle Songs.

 


Philippe Margotin, Jean-Michel Guesdon, Bob Dylan - Alle Songs

gebunden

Die Geschichte hinter den Songs von Bob Dylan"Blowin' in the Wind", "Lay Lady Lay", "Like a Rolling Stone", "Knockin' On Heaven's Door" - Bob Dylan ist einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts und mit Sicherheit auch einer der am häufigsten gecoverten.Dieses Buch präsentiert erstmals die Geschichte aller Songs von Bob Dylan:. Entstehungsgeschichte ALLER Songs in einem Buch (einschließlich der Songs bis Februar 2015 aus dem Album "Shadows in the Night"). Anekdoten rund um Studioaufnahmen, Aufnahmetechniken, Alben und Tourneen. Hintergründe zu den Songs und Beeinflussung Dylans durch andere Musiker. Informationen hauptsächlich aus erster Hand - inklusive Quellenangaben. seltene Fotos

zum Produkt € 59,90*



Bob Dylan, Lyrics - seit 1962

gebunden

Nobelpreis für Literatur 2016! Als Songwriter prägt Bob Dylan seit über einem halben Jahrhundert die Popmusikgeschichte wie kein anderer. Seine Lyrics waren dabei immer weit mehr als nur Texte zu seinen Songs. Die Verse bestehen auch auf stummem Papier. Dieser Prachtband vereint auf fast 1300 S...

zum Produkt € 29,00*

Bob Dylan, Planetenwellen

gebunden

In seinen frühen Jahren verstand Bob Dylan sich sowohl als Songwriter als auch als Lyriker. Seinen Schallplatten gab er komplette Gedichtzyklen und lyrische Prosa bei, Langgedichte erschienen in Zeitschriften der Folk- und der Beat-Szene, das Poem "Last Thoughts On Woody Guthrie" rezitierte er im Ko...

zum Produkt € 24,00*


Swetlana Alexijewitsch (2015)

Ihr »vielstimmiges Werk, das dem Leiden und Mut in unserer Zeit etwas entgegensetzt«, bewegte die Schwedische Akademie, die weißrussische Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch in den Kreis der Nobelpreisträger Literatur aufzunehmen. Auch ihr neuestes Werk Tschernobyl – Eine Chronik der Zukunft beschäftigt sich auf einfühlsame Weise mit den Herausforderungen des Menschseins in einer unmenschlichen Welt. Weitere eindrucksvolle Titel der Autorin: Secondhand-Zeit – Leben auf den Trümmern des Sozialismus sowie Der Krieg hat kein weibliches Gesicht.

 


Swetlana Alexijewitsch, Tschernobyl

kartoniert

Die Tschernobyl-Katastrophe im Frühling 1986 sprengte jedes menschliche Vorstellungsvermögen. Wie hätte man das unermessliche Leid in Worte fassen sollen? Wie die Angst vor einem ungekannten Tod, der, unsichtbar und abstrakt, blühende Wiesen und Wälder verseuchte und Tausende von Opfern forderte?...

zum Produkt € 18,00*

Swetlana Alexijewitsch, Secondhand-Zeit

kartoniert

Gut zwanzig Jahre sind vergangen seit dem Zusammenbruch des Sowjetimperiums, die Russen entdeckten die Welt, und die Welt entdeckte die Russen. Inzwischen aber gilt Stalin wieder als großer Staatsmann, die sozialistische Vergangenheit wird immer öfter, vor allem von jungen Menschen, nostalgisch verk...

zum Produkt € 11,99*



Swetlana Alexijewitsch, Der Krieg hat kein weibliches Gesicht

kartoniert

"Ganze Züge voller Frauen gingen an die Front", erinnert sich eine ehemalige Rotarmistin im Gespräch mit Swetlana Alexijewitsch. "Es waren nicht mehr genug Männer da. Sie waren gefallen. Lagen unter der Erde oder waren in Gefangenschaft." Die Frauen waren "bereit, für die Heimat zu sterben. So waren wir erzogen." Sie waren nicht nur Ärztinnen und Krankenschwestern, sondern auch Fliegerinnen, weibliche Scharfschützen und Panzersoldaten. Und sie waren jung: "Ich war noch so klein, als ich an die Front ging", erzählt eine ehemalige Scharfschützin, "dass ich im Krieg noch gewachsen bin." Und sie waren für ihr Leben traumatisiert. Sie erzählen der Autorin vom Tod und vom Töten, von Blut, Dreck und Läusen, von Kriegsverbrechen, von Verwundungen, Schmerzen, Hunger und miserabler Ausrüstung - und wie man sie vergessen hat, als es nach dem Krieg darum ging, die "Helden" zu feiern. Das erschütternde Dokument einer ausgeblendeten Seite des Zweiten Weltkriegs: Rund eine Million Frauen haben in der Roten Armee gekämpft. Swetlana Alexijewitsch lässt sie zu Wort kommen.

zum Produkt € 12,00*


Patrick Modiano (2014)

»Für die Kunst des Erinnerns« an menschliche Schicksale während der deutschen Besatzung wurde der französische Romanschriftsteller Patrick Modiano mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. Sein Werk umfasst mehr als 30 Titel, darunter Schlafende Erinnerungen, Im Café der verlorenen Jugend und Gräser der Nacht.

 


Patrick Modiano, Im Café der verlorenen Jugend

kartoniert

Im Paris der frühen Sechzigerjahre Schon als junges Mädchen ist Louki aus der Wohnung der Mutter, einer Platzanweiserin im Moulin Rouge, immer wieder weggelaufen. Den Vater hat sie nie gesehen. Ihren Mann, einen wohlsituierten Immobilienmakler, verließ sie ein Jahr nach der Heirat wieder. Sie v...

zum Produkt € 8,90*

Patrick Modiano, Gräser der Nacht

kartoniert

»Funkelnde Prosa, kongenial übersetzt.« Manfred Papst in >NZZ am Sonntag< Als Jean in den 1960er-Jahren die geheimnisvolle Dannie kennenlernt, lebt sie in Paris, hat so viele Namen wie Adressen und verkehrt mit einer zwielichtigen Bande, die Kontakte nach Marokko unterhält. Trotz der vage...

zum Produkt € 9,90*



Patrick Modiano, Schlafende Erinnerungen

gebunden

Der Vater trifft sich mit dubiosen Russen auf dem Schwarzmarkt, die Mutter ist Schauspielerin in Pigalle. Der Sohn, in Paris auf sich allein gestellt, verkehrt mit rätselhaften Frauen: Mit Madeleine Péraud, einer Esoterikspezialistin, teilt er die Liebe zu bestimmten Büchern. Sie bietet ihm an, bei ihr einzuziehen. Madame Hubersen entführt ihn abends nach Versailles. Mit einer dritten Frau, die in einer fremden Wohnung einen Mann erschossen hat, wird er fliehen und ihr helfen, die Spuren zu verwischen. Fünfzig Jahre später versucht der Erzähler, seine Jugenderinnerungen wie Teile eines Puzzles zusammenzufügen. Nobelpreisträger Modiano vermischt dabei auf unnachahmliche Weise Traum und Wirklichkeit.

zum Produkt € 16,00*


Alice Munro (2013)

Als »Virtuosin der zeitgenössischen Kurzgeschichte« bezeichnete die Schwedische Akademie die Nobelpreisträgerin für Literatur 2013, Alice Munro. Und es stimmt: Die begnadete Schriftstellerin zieht ihre Leser durch sprachliche Genauigkeit und eine geradezu magische Erzählkunst in ihren Bann. Im Zentrum der Geschichten stehen zumeist einfühlsame literarische Porträts gewöhnlicher Menschen, die Munro in eine meisterhafte Form zu gießen versteht. Buchtipps aus dem Werk der Autorin: Tricks (acht Kurzgeschichten), Zu viel Glück (zehn Erzählungen) und Tanz der seligen Geister (das Erstlingswerk aus dem Jahre 1968 enthält 15 Kurzgeschichten).

 


Alice Munro, Tricks

kartoniert

Nobelpreis für Literatur 2013 Tricks, acht meisterliche Erzählungen von Alice Munro: Geschichten über Ausreißer, Entscheidungen, Leidenschaften und Verfehlungen. Wieder beweist Alice Munro besonderes Gespür für das Geheimnis ihrer Figuren, jenen rätselhaften Bereich, wo Selbstbetrug auf Ho...

zum Produkt € 9,95*

Alice Munro, Zu viel Glück

kartoniert

Nobelpreis für Literatur 2013 Zu viel oder zu wenig - für das Glück gibt es kein Maß, nie trifft man es richtig. Alice Munros Heldinnen und Helden geht es nicht anders, sie haben das Zuviel und Zuwenig erlebt: eine Balance ist nur schwer zu finden. Auf der Suche nach ihr macht Alice Munro ihre...

zum Produkt € 9,99*



Alice Munro, Tanz der seligen Geister

kartoniert

Nobelpreis für Literatur 2013 Alice Munro: Jonathan Franzen zählt sie zu den größten Erzählern der Welt und stellt sie über Tschechow, und für Doris Dörrie »schärft sie die Sinne«. Doch wie hat Alice Munro ihre Kunst entdeckt? In ihrem großartigen Debüt >Tanz der seligen Geister< finden wir die Antwort: Das erste Buch der großen Meisterin der kleinen Form, 15 Erzählungen davon, erwachsen zu werden und die eigene Stimme zu finden. Im Original 1968 erschienen, zeigt sich Alice Munro bereits hier als präzise, unsentimentale und abgründige Chronistin zeitgenössischen Alltagslebens.

zum Produkt € 9,99*


Mo-Yan (2012)

Auch der chinesische Schriftsteller Mo-Yan zählt zum Kreis der Nobelpreisträger Literatur, »weil er mit halluzinatorischem Realismus Märchen, Geschichte und Gegenwart vereint«. Besonders eindringlich: Sein großes historisches Epos Die Sandelholzstrafe zählt zu den bedeutendsten chinesischen Romanen unserer Zeit.

 


Mo Yan, Die Sandelholzstrafe

gebunden

In seinem großen historischen Epos inszeniert Mo Yan eine farbenprächtige Pekingoper aus der deutschen Kolonialgeschichte seines Heimatlands. Vor der Kulisse einer untergehenden Epoche treten fünf Figuren auf die Bühne der Geschichte und kämpfen für das, was sie bewahren wollen, und für die, die sie lieben. Viel Neues geschieht im China des Jahres 1899: Von überall her drängen fremde Menschen in das zuvor verschlossene Reich. Sie bringen etwa die Eisenbahn, die bei der Provinzstadt Gaomi über die Gräber der Ahnen verlaufen soll. Vieles geht aber auch zu Ende in diesen letzten Tagen des Jahrhunderts: Das Kaiserreich liegt in Agonie, ebenso wie Sun Bing, der Opernsänger und Anführer des Aufstands gegen die Trasse und deren Erbauer. Um seinen Ungehorsam zu ahnden, bündelt die Staatsmacht all ihre Kräfte und verordnet ein letztes Mal die Sandelholzstrafe, die grausamste und zugleich kunstvollste der überkommenen Foltermethoden. Leib und Leben nicht allein des Opfers, sondern auch seiner Tochter, ihres Ehemanns, ja selbst des Henkers und des Richters stehen mit diesem Urteilsspruch auf dem Richtplatz der Geschichte. In einem der bedeutendsten chinesischen Romane der jüngsten Zeit spielt Mo Yan virtuos das Spiel der Masken, Perspektiven und Kontraste. Gewalt und Poesie, Empathie und schwarzer Humor, Derbheit und Feinsinn, die Fülle des westlichen Romans und die Eleganz der chinesischen Oper gehen in seiner bilderreichen und suggestiven Sprache Hand in Hand.

zum Produkt € 29,80*


Tomas Tranströmer (2011)

Seine Bücher weisen »in komprimierten, erhellenden Bildern neue Wege zum Wirklichen«, befand die Akademie im Jahre 2011 und verlieh dem schwedischen Lyriker Tomas Tranströmer den Nobelpreis für Literatur. Sein Gesamtwerk zeichnet sich durch intensive Sprachbilder aus und wurde in mehr als 50 Sprachen übersetzt. Entdecken Sie alle bis 1997 entstandenen Werke in dem Buch Sämtliche Gedichte.

 


Tomas Tranströmer, Sämtliche Gedichte

kartoniert

Das schmale lyrische Gesamtwerk von Tomas Tranströmer hat auch außerhalb Schwedens großen Einfluß ausgeübt; besonders aber in Deutschland. In seinen Gedichten kommt eine innere, erträumte Welt hinter der Wirklichkeit zur Sprache, die in ihrer exakten Schönheit ein Gegenbild zeichnet.

zum Produkt € 19,90*


Mario Vargas-Llosa (2010)

Für seine Fähigkeit zur literarischen »Kartografie der Machtstrukturen« wurde der peruanische Schriftseller Mario Vargas-Llosa mit dem Literaturnobelpreis geehrt. Sein Buch Der Ruf der Horde ist ein flammendes Plädoyer für die Freiheit des Individuums.

 


Mario Vargas Llosa, Der Ruf der Horde

gebunden

Gegen den »Ruf der Horde« (Karl Popper), gegen den weltweit grassierenden, primitiven Populismus vergegenwärtigt Mario Vargas Llosa die Traditionen des Liberalismus, die ihn geprägt, bereichert und ein ganzes Leben lang geleitet haben - als politischen Schriftsteller wie als schreibenden Politiker. Für seine politischen Überzeugungen ist der peruanische Nobelpreisträger jahrzehntelang kritisiert, beschimpft und angefeindet worden - aber was, wenn er recht hatte? Und welche Denker, welche Bücher haben ihm zu diesen Überzeugungen verholfen? Mit essayistischer Verve und analytischem Scharfsinn schreibt Mario Vargas Llosa über seine Heroen des historischen Liberalismus, über Adam Smith, José Ortega y Gasset, Friedrich Hayek, Karl Popper, Raymond Aron, Isaiah Berlin und Jean-François Revel. Denn sie haben ihn mit einer ganz anderen Denkungsart vertraut gemacht, mit einer Denkungsart, die das Individuum stets höher stellte als die »Horde«, die Nation, die Klasse oder die Partei und die die freie Meinungsäußerung immer schon als fundamentalen Wert für das Gedeihen von Demokratie zu verteidigen wusste.

zum Produkt € 24,00*


Herta Müller (2009)

Die Folgen der kommunistischen Diktatur in Rumänien stehen im Zentrum des Werks von Herta Müller, »die mittels Verdichtung der Poesie und Sachlichkeit der Prosa Landschaften der Heimatlosigkeit zeichnet«. Ihr 2019 erschienenes Lyrikwerk Im Heimweh ist ein blauer Saal enthält eine Fülle berührender Gedichte im attraktiven Scherenschnittdesign.

 


Herta Müller, Im Heimweh ist ein blauer Saal

gebunden

"Kurz nachdem ich aus Rumänien kam, war ich viel unterwegs. Ich wollte mich bei Freunden melden", schreibt Herta Müller. "Aber die Ansichtskarten hatten so gräßlich mißratene Farben. Eines Tages kaufte ich weiße Karteikarten, einen Klebestift und fing an, im Zug mit der Nagelschere aus der Zeitung ein Schwarzweiß-Bild und Wörter auszuschneiden." Fortan dichtet sie mit Schere und Papier. Herta Müllers berühmte Collagen sind beides zugleich: Kunstwerk und Gedicht, Spiel und poetischer Ernst. Und unversehens taucht im geklebten Gedicht das auf, worum es eigentlich geht: die Wirklichkeit - denn "vielleicht haben auch Wörter ein schimmerndes Gemüt und betreiben Amtsmissbrauch..."

zum Produkt € 22,00*


Jean-Marie Gustave Le Clézio (2008)

»Dem Verfasser des Aufbruchs, des poetischen Abenteuers und der sinnlichen Extase«, J.M.G. Le Clézio, galt der Literaturnobelpreis 2008. Der französisch-mauritische Autor verfasste über 30 Romane, Erzählungen und Essays, die einen leidenschaftlichen Gegenentwurf zum europäischen Rationalismus darstellen. Beispielhaft dafür steht sein Buch Sturm, das zwei einfühlsam erzählte Novellen enthält.

 


J. M. G. Le Clézio, Sturm

gebunden

Nobelpreisträger J.M.G. Le Clézio - der Meister des Subtilen Die beiden Novellen in J.M.G. Le Clézios neuem Buch sind wie die zwei Seiten einer Medaille. Mit viel Einfühlungsvermögen und Gespür für Details erzählt er von Menschen, die fernab der Schauplätze der Geschichte - auf einer japanischen Insel, in Afrika, in der Pariser Banlieue - nach schweren Schicksalsschlägen die Kraft für einen Neuanfang finden. So wie in der Titelgeschichte der Journalist Philip Kyo, der auf der japanischen Insel Udo einer verlorenen Liebe nachspürt und der schwer an einer Verfehlung in seiner Vergangenheit trägt. Zwischen ihm und der 13-jährigen, vaterlosen June, Tochter einer Muscheltaucherin, entspinnt sich eine besondere Beziehung, die für beide zum Auslöser wird, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. Anders die Geschichte von Rachel aus der zweiten Novelle. Als ihre Familie zerbricht und sie ihr geliebtes Afrika verlassen muss, um nach Frankreich zu ziehen, ist sie gezwungen, sich nicht nur nach außen, sondern auch im Verhältnis zu ihrer Familie völlig neu zu orientieren. Ein schmerzhafter und langwieriger Prozess, bei dem nur die Liebe zu ihrer Schwester sie vor einer Katastrophe bewahrt und ihr am Ende hilft, eine wegweisende Entscheidung zu treffen. Licht und Schatten, Tod und Neuanfang, Wissen und Nicht-Wissen, zwischen diesen Polen siedelt Le Clézio seine Geschichten an. Den Blick gleichermaßen nach innen und nach außen gerichtet. Meisterhaft.

zum Produkt € 20,00*


Doris Lessing (2007)

Die »Epikerin weiblicher Erfahrung« erhielt den Literaturnobelpreis für die »Skepsis, Leidenschaft und visionäre Kraft«, mit der sie sich »eine zersplitterte Zivilisation zur Prüfung vorgenommen« habe. Gemeint ist die britische Schriftstellerin Doris Lessing, deren 1962 erschienenes Werks Das goldene Notizbuch ihr wohl bekanntester Roman sein dürfte.

 


Welcher Literaturnobelpreisträger ist besonders lesenswert?

Die Frage, welche Bücher sich zu lesen lohnen, kann stets nur subjektiv beantwortet werden. Tatsache ist, dass sich die Auswahl der Nobelpreisträger für Literatur durch die Schwedische Akademie über die Jahre hinweg stets durch große Vielfalt auszeichnete. In der Liste wird einfach jeder fündig, der sich auf der Suche nach hochwertigem Lesestoff inspirieren lassen möchte. Einfacher zu beantworten ist die Frage nach der besten Bezugsquelle: Warum lohnt es sich, Bücher über den regionalen Handel zu beziehen? – Ganz einfach: Ihr örtlicher Lieblingsbuchhändler bietet eine hohe Servicequalität, wenn es um Fragen rund ums Lesen geht. Darüber hinaus trägt Ihr lokaler Einkauf zur Wirtschaftskraft Ihrer Region bei. Nutzen Sie deshalb genialokal, um sich online mit Ihrem bevorzugten Anbieter zu verbinden, und profitieren Sie von den Vorteilen des Internets, ohne auf die Leistungen eines persönlichen Ansprechpartners verzichten zu müssen.