Blogger-Empfehlungen
3 lesende Mädels

  • 15.07.2020
Teilen:

Susanne von den 3 lesenden Mädels empfiehlt Euch heute eines ihrer aktuellen Lieblingsbücher „Der Anhalter“ von Gerwin van der Werf:

„Um Tiddos Ehe steht es nicht gut. Eine Reise mit dem Wohnmobil durch Island soll wieder Schwung in das Familienleben bringen. Denn auch zu seinem 13-jährigen Sohn Jonathan findet er kaum noch einen Zugang. Zudem kratzt es an seinem Selbstbewusstsein, dass seine Frau die Hauptverdienerin der Familie ist. In Island angekommen, sind sie fasziniert von der spektakulären Landschaft, aber auch entrüstet über den Massentourismus. Besonders die zahlreichen Anhalter verwundern sehr. Bei strömendem Regen erbarmen sie sich und picken Svein, einen Isländer, der in den USA lebt, auf. Er verspricht ihnen, mit seinen Kontakten zu Einheimischen, fette Rabatte auf der teuren Reise auszuhandeln und für Geheimtipps zu sorgen. Doch bald merkt Tiddo, dass Svein alle mit seinem Gelabere um den Finger wickelt, seine Frau Isa in leisen Gesprächen und Jonathan mit dem Prahlen über seine Sportlichkeit. Doch andererseits findet Tiddo in ihm einen verständnisvollen Gesprächspartner und er gesteht ihm, dass er seit Jahren keinen Sex mehr mit Isa hat. Svein erklärt sich zum Retter des Familienlebens und findet so immer wieder einen Grund für die weitere Mitfahrt. Doch wie wird man einen Anhalter wieder los, wenn Mann vermutet, dass einem der Platz als Vater und Gatte streitig gemacht wird?
Ich verstand den Roman nicht als Thriller, sondern fand ihn saukomisch. Das Balzgehabe der beiden männlichen Hauptpersonen und krampfhafte Getue um die coolste Männlichkeit ließen mich schmunzeln. Eine gelungene Parabel darüber, dass ein Urlaub auf keinen Fall eine Beziehung rettet und schon gar nicht, wenn man so wie im Roman auf engstem Raum sitzt und zudem den Gewalten der freien Natur ausgesetzt wird.
Note 1“

Mehr Leseempfehlungen von den 3 lesenden Mädels finden Sie hier.

 


Gerwin van der Werf, Der Anhalter

gebunden

Gerwin van der Werfs Roman »Der Anhalter« nimmt die Leser mit auf eine spannende Reise in die archaische Natur Islands und in das Herz einer Familie, die an ihren Geheimnissen zu zerbrechen droht. Für Tiddo, Isa und ihren Sohn Jonathan soll es die Reise ihres Lebens werden, mit dem Wohnmobil durch Island. Schon immer hat es sie auf die mystische Insel gezogen. Nun endlich wird es was, muss es was werden - Tiddo erhofft sich von der Reise nicht weniger als die Rettung seiner Ehe. Doch dann nehmen die drei auf ihrem Roadtrip einen merkwürdigen Anhalter mit, der immer neue Gründe findet, um weiter mitzureisen. Der Fremde durchbricht die Zurückhaltung Jonathans, fasziniert Isa und fordert Tiddo heraus. Als das fragile Gleichgewicht der Familie endgültig zu kippen droht, sieht Tiddo in einer halsbrecherischen Fahrt zum Kratersee Öskjuvatn den einzigen Ausweg. Wie weit geht ein Mensch, der Gefahr läuft, alles zu verlieren? »Das schwarze Land ist kahlgeschoren, von Wind und tausend Wintern. Kein Lebewesen hat dort etwas zu suchen, selbst die toten Steine liegen gegen ihren Willen da.« »Was für ein Erzähler, der van der Werf!« Trouw

zum Produkt € 20,00*