Das Kundenmagazin des lokalen Buchhandels

schönerlesen - Winter 2021

  • 12.11.2021
Teilen:

schönerlesen im Winter! - die neue Ausgabe des Kundenmagazins der lokalen Buchhandlungen

Die Tage werden (leider) immer kürzer, die Nächte länger, die Adventszeit
steht vor der Tür und bringt Glanz in die dunkle Jahreszeit. Wir machen es
uns zuhause gemütlich, schmücken Haus und Garten und freuen uns auf
schöne Festtage – mit einem Buch in der Hand kann man nicht nur dem
Alltag, sondern auch dem Feiertags-Trubel wunderbar entfliehen.

Wir wollen Sie ein wenig begleiten bei diesem Vorhaben: Blättern Sie durch
unsere Auswahl an Lieblingsbüchern für die Weihnachtszeit, zum Selberlesen
und Verschenken - hier findet sich sicher für jeden Lesegeschmack das
Passende.

Die neue Ausgabe schönerlesen können Sie hier lesen.

Alle Bücher aus dem neuen schönerlesen finden Sie hier.

Viele weitere Empfehlungen erhalten Sie in Ihrer Buchhandlung oder auf genialokal.de.

 
 
 

Unsere Buchhändler:innen empfehlen:

Chris Whitaker, Von hier bis zum Anfang

gebunden

»Ein ergreifender Roman, der jeden Preis verdient.« Mark Billingham Cape Haven, Kalifornien. Eine beschauliche Kleinstadt vor dem Panorama atemberaubender Küstenfelsen. In diesem vermeintlichen Idyll muss die dreizehnjährige Duchess nicht nur ihren kleinen Bruder fast alleine großziehen, sondern sich auch um ihre depressive Mutter Star kümmern, die die Ermordung ihrer Schwester vor dreißig Jahren nie verwinden konnte. Als deren angeblicher Mörder aus der Haft entlassen wird, droht das fragile Familiengefüge, das Duchess mühsam zusammenhält, auseinanderzubrechen. Denn der Atem der Vergangenheit reicht bis in das Heute und wird das starke Mädchen nicht mehr loslassen-...

zum Produkt € 22,00*


Andrea Westerkamp-Stützel - Bücher am Lambertiplatz, Lüneburg

Ein besonderer Tag für Chief Walk in Cape Haven: Sein alter Freund aus längst vergangenen Zeiten wird nach 30 Jahren aus dem Gefängnis entlassen. Vincent war damals für den Tod der kleinen Sissy Radley verantwortlich gemacht worden. Diese Tragödie hatte den ganzen Ort monatelang in Atem gehalten, und noch heute kämpfen die Angehörigen der damals Involvierten mit den Folgen, z.B. Star, die große Schwester von Sissy. Alle Jungs waren verliebt in das bildhübsche Mädchen - Walk und Vincent bildeten da keine Ausnahme. Hübsch ist sie immer noch, aber das Leben ist hart für sie und die Kinder Robin (5) und Duchess (13). Während Star immer mehr im Alkoholrausch verschwindet, mutiert ihre Tochter zur Ersatzmutter. Nach folgenschwerer Brandstiftung und dem überraschenden Tod von Star bringt Walk die Kinder nach Montana, wo ihr Großvater auf einer Farm lebt. Für den kleinen Robin scheint sich das Leben endlich zum Guten zu wenden,
Duchess hingegen spürt eine so große Wut in sich, dass sie allen Annäherungsversuchen ihres Umfelds mit Misstrauen, Hass und Provokation entgegentritt. Als sich im fernen Cape Haven jemand auf den Weg nach Montana macht, ist die Spannung im Roman kaum noch auszuhalten ...
Ein Buch mit einem unglaublichen Sog. Die Intensität, mit der Chris Whitaker Duchess Kampf gegen ihre inneren und
äußeren Dämonen beschreibt, ist unglaublich!

 


Stefan Hornbach, Den Hund überleben

gebunden

Wie es weitergeht, wenn es nicht mehr weiterzugehen scheint - ein bewegendes Debüt von Stefan Hornbach. Ausgezeichnet mit dem Literaturpreis der Jürgen Ponto Stiftung. Sebastian sollte überall sein, aber nicht in seinem alten Kinderzimmer, nicht in diesem Neubaugebiet irgendwo in Deutschland. Er sollte in seiner WG sein, er sollte an der Uni sein, er sollte mit seiner besten Freundin Su zusammen andere Jungs kennenlernen und einfach leben. Aber alles kommt anders: Drei Tumore sind in seinem Körper, zwei davon faustgroß. Die Chemotherapie muss so schnell wie möglich beginnen und Sebastian zieht wieder zu seinen Eltern ... Eine starke Geschichte über Freundschaft und Familie, über Jungsein und Krankheit. Stefan Hornbach legt ein mitreißendes Debüt vor, das so selbstverständlich und bewegend von Existenziellem erzählt, wie es nur selten zu lesen ist.

zum Produkt € 22,00*


Marietta Bernasconi - mondo Buchhandlung, Bielefeld

Selten habe ich so ein intensives Buch über Hoffnung und Hoffnungslosigkeit gelesen. Selten hat mich der Verlauf einer Krebserkrankung so schockiert und so zum Lachen gebracht. Selten wurde Liebe und Einsamkeit, Sehnsucht und Glück so passend beschrieben wie in diesem unfassbar guten Buch. Sebastian ist Mitte Zwanzig, als er die Diagnose erhält: Viele große Tumore haben Besitz von seinem Körper ergriffen. Er zieht zurück in das Dorf seiner Kindheit und beginnt zu heilen, zumindest es zu versuchen - begleitet von seiner supercoolen Oma, seinen Eltern, seiner ältesten Freundin Jasna und Su, die mal da ist und mal nicht. Dann gibt es da noch Linus, der besondere Gefühle in ihm weckt und seine Ärztin Dr. Mittag. Und am Ende gibt es weder das eine, noch das andere erwartete Ergebnis und das ist so unglaublich gut. Es geht um Freundschaft und Aufgeben und Kämpfen, Jungsein und Familie… und dieser Sebastian stiehlt sich ins Herz von jedem Menschen, der ihn liest - das garantiere ich!

 


Christian Piskulla, Pacific Crest Trail Killer

kartoniert

Nach acht Jahren Auslandseinsatz bei der Militärpolizei ist Mark Stetson zurück in den USA. Bevor er wieder in den regulären Polizeidienst wechselt, will er sich einen Jugendtraum erfüllen: Er wandert den Pacific Crest Trail, kurz PCT. Der PCT gilt mit seinen 4.300 Kilometern als einer der längsten, aber auch als einer der spektakulärsten Wanderwege der Welt. Von der Grenze Mexikos bis hinauf hinter die Grenze Kanadas erstreckt er sich über drei Bundesstaaten der USA. Die Wanderung gilt als überaus anspruchsvoll; den Weg in voller Länge zu gehen dauert sechs Monate. Oftmals sind die Wanderer, völlig auf sich allein gestellt, tagelang in der abgelegenen Wildnis unterwegs. Marks Wanderung wird bereits nach 750 Kilometern jäh unterbrochen: Die verbrannten Überreste einer Frau wurden entdeckt. Mark untersucht den Fundort der Leiche und stellt fest, dass die Frau Opfer eines brutalen Verbrechens wurde. Er vermutet einen Serienkiller hinter der Tat, befürchtet weitere Morde. Das FBI Los Angeles übernimmt den Fall. Die Ermittlungen erweisen sich als schwierig, der Täter als äußerst raffiniert. Hinzu kommt, dass er die Gegebenheiten des Trails, die Abgeschiedenheit, perfekt für sich zu nutzen vermag. Er vernichtet seine Spuren durch Feuer, verlässt den Trail unmittelbar nach der Tat. Mark und das FBI können weitere Morde nicht verhindern. Immer mehr spricht dafür, dass der Killer einen Helfer hat, einen Berater, einen Mentor. Schließlich wird der Verdacht der Ermittler zur Gewissheit: Sie suchen nicht nur einen Killer, sondern zwei.

zum Produkt € 19,90*


Olaf Kopinke Buchhandlung - Lesenest, Hannover-Altwarmbüchen

Mein persönlicher Krimifavorit zum Herbst ist der neue Roman von Christian Piskulla. Ein Serienmörder sucht sich seine Opfer auf dem Pacific Crest Trail, dem mit 4.300 Kilometern längsten Wanderweg der Welt. Der Polizist Mark Stetson und das FBI Los Angeles stehen unter enormen Druck, denn der clevere Killer hinterlässt keine Spuren.
In Christian Piskullas spannendem Thriller geht es einerseits um die nervenaufreibende Fahndung nach dem Mörder. Anderseits geht das Buch der Frage nach, was einen Menschen dazu bringt, sich in ein Monster zu verwandeln. Sind es psychische Defekte? Die Gene? Harte Lebensumstände? Kindliche Traumata? Schließlich kommen Mark Stetson und das FBI hinter die Motive des Killers und entdecken seinen „Mentor“. Mein Fazit: Ein außergewöhnlich vielschichtiger, intelligenter Thriller, der zum Nachdenken anregt. Klare Kaufempfehlung!

 


Luca Fontanella, Trattoria Mortale - Die tote Diva

kartoniert

Der erste Fall für Sergio Panda - Dolce Vita und eine tote Diva In der Trattoria des alten Angelo Panda gibt es nur noch ein Gesprächsthema: Die berühmte Schauspielerin Stella Aurora gibt ein Gastspiel in Volterra. Doch noch vor der Premiere wird Stella tot vor der Bühne des antiken Römischen Theaters aufgefunden. Der Verdacht fällt sofort auf Angelo, der einst eine kurze Affäre mit der Diva hatte. Sein Sohn Sergio, Agente bei der örtlichen Polizei, setzt alles daran, Angelos Unschuld zu beweisen. Ein Mordfall ist Sergio im beschaulichen Volterra allerdings noch nie untergekommen. Und nun muss er nicht nur den wahren Täter überführen, sondern auch noch die Trattoria seines Vaters am Laufen halten ...

zum Produkt € 10,00*


Bernd Braunbarth - Braunbarth Buchhandlung, Bruchsal

Das aktuelle Gesprächsthema in der Trattoria „Il Gusto“ des kauzigen Angelo Panda ist die Anwesenheit der berühmten Schauspielerin Stella Aurora, die in Volterra ein Gastspiel geben soll. Doch leider wird es keine Aufführung geben, da die Diva am frühen Morgen tot vor der
Bühne des antiken römischen Theaters gefunden wird. Verdächtigt wird schnell der Wirt Angelo, der vor vielen Jahren eine kurze Affäre mit Stella hatte und in der Nacht vor ihrem Tod mit ihr unterwegs gewesen war. Zum Glück ist Angelos Sohn Sergio nicht nur Aushilfskellner
in der Trattoria, sondern vor allem Ortspolizist. Aber ein Mord ist ihm im beschaulichen Volterra noch nie untergekommen. Zu seinem großen Leidwesen ermittelt Sergio nicht alleine, sondern hat die Commissarios Baldi und Rossi vor sich, die immer alles besser wissen und so für Verwirrung sorgen.
„Trattoria Mortale – Die tote Diva“ ist der erste Fall für Sergio Panda. Luca Fontanella versetzt den Leser durch seine wunderschönen Beschreibungen direkt in die Toskana. Die Charaktere sind absolut sympathisch. Sie leben nicht aneinander vorbei, sondern bilden eine Gemeinschaft. Jeder gehört dazu und wird genauso angenommen wie er ist. Wer einen flüssig zu lesenden Regionalkrimi mit Urlaubsflair sucht und die Toskana liebt, ist hier sehr gut bedient. Ein großartiges Lesevergnügen!