Weihnachten
Bücherschätze

  • 24.10.2020
Teilen:

Sie suchen nach einem ganz besonderen Geschenk zu Weihnachten? Dann tauchen Sie ein in unsere Welt mit ausgewählten Bücherschätzen. Wir haben unsere absoluten Favoriten für Sie herausgesucht. Für einen besseren Eindruck haben wir für jede Geschenk-Empfehlung eine kurze Rezension geschrieben.

 


Michael Poliza, Sophy Roberts, The World

gebunden

GROSSFORMAT: 27,5 x 34 cm, 304 Seiten Sprachen: Deutsch, Englisch Spektakuläres Best-of des mehrfach ausgezeichneten Fotografen Die von der Presse gefeierte Special Edition nun endlich als Handelsausgabe erhältlich Dieses Buch hat einen ambitionierten Titel: THE WORLD. Das soll keineswegs heißen, dass ich schon überall auf der Welt gewesen bin und alles gesehen habe. Es gibt viele Orte, die ich noch nicht besucht habe, und solche, die ich besucht habe, ohne dort professionell zu fotografieren, und an die mein iPhone die einzige bildliche Erinnerung festhält. Sehr selten fotografiere ich zum Beispiel Städte. Es waren schon immer die Natur und entlegene Orte, die meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben. Dieses Buch enthält einige dieser Eindrücke. Wenn es eine unvollständige Version unseres Planeten darstellt, so liegt das daran, dass es eine sehr persönliche Wiedergabe dessen ist, was ich von der Welt gesehen und woran ich mich erfreut habe. Obwohl ich um die 180 Länder erkundet habe, soll dieses Buch keine bloße Liste zum Abhaken sein - das wäre eine Art zu reisen, die mir gar nicht zusagt. Während meiner Reisen habe ich zu oft gesehen, welcher Schaden durch den Tourismus um des Tourismus willen entstanden ist. Obwohl dieses Buch in erster Linie eine Hommage an die Natur ist, muss ich meine Bedenken offen zur Sprache bringen. Ich frage mich oft, ob ich diese Bilder machen soll oder ob ich damit nicht Menschen zum Besuch der fotografierten Orte animiere, und somit zu deren ökologischem Niedergang beitrage. Genauso frage ich mich, ob es moralisch richtig ist, zum Ende der Welt zu reisen und so zu tun, als sei noch niemand dort gewesen. Die Menschen waren schon dort, und auch ich war dort. Fühle ich mich schuldig, weil ich die Ruhe der Natur störe? Zum Klimawandel beitrage? Natürlich. Aber ich fühle mich auch gezwungen, die unglaubliche Schönheit dieses Planeten einzufangen.

zum Produkt € 60,00*


Unsere Empfehlung zu "The World"

Reisen Sie mit Michael Poliza einmal um die Welt und lernen Sie die unglaubliche Schönheit unseres Planeten noch einmal mit neuen Augen kennen! Die großformatigen, sehr beeindruckenden Fotografien sind meist aus der Vogelperspektive aufgenommen und führen uns auf alle Kontinente, an bekannte Orte sowie an entlegene Orte. Das Buch zeigt uns die unermessliche, so vielfältige Natur und Tierwelt – wir blicken in das Auge von Vulkanen, reisen zu einsamen Inseln, fliegen über mächtige Eisberge hinweg und begegnen mächtigen und prächtigen, kleinen und farbenfrohen Tieren. Dann und wann ist auch Menschengemachtes zu sehen. „The World“ mit englischen und deutschen Texten ist ein Fest die Augen, ein bildschönes Fotobuch zum Träumen, Schwelgen und Reisen in Gedanken und vor allem eine Hommage an die Erde – auf dass wir sie bewahren und beschützen!

 


Solvin Zankl, Maike Nicolai, Tiefseewesen

gebunden

Am Grund des Meeres: die faszinierende Welt der Tiefseetiere Es ist stockfinster, kalt und ziemlich unheimlich: Die Tiefsee wirkt nicht gerade lebensfreundlich. Trotzdem beherbergt diese Unterwasserwelt eine erstaunliche Anzahl unterschiedlichster Meerestiere. Doch nur selten bekommen wir Einblicke in das Leben und Verhalten dieser teils bildschönen, raffinierten, bizarren und teils gruseligen Wesen. Der Biologe und Naturfotograf Solvin Zankl gibt den vermeintlichen Monstern der Tiefsee ein Gesicht. Auf sechs Expeditionen zwischen Spitzbergen, Kapstadt und Ostasien taucht er ab, holt Korallen, Fische, Garnelen, Tintenfische, und winzige Plankton-Organismen vor die Kamera und hält sie in aufwendig gestalteten Fotos fest. So haben Sie die Tiere der Tiefsee noch nie gesehen! . Tiefseebewohner in ihrem natürlichen Lebensraum: Fische, Quallen, Würmer, Krebse, Garnelen, Tintenfische, Plankton und andere spannende Unterwasser-Tiere . Beeindruckendes Leben in der Tiefsee: 120 zum Teil seitenfüllende Bilder zum Entdecken und Staunen . Wissenschaftlich fundierte, griffige Texte der Journalistin Maike Nicolai liefern Hintergründe zu Expeditionen, Fotos und Tiefseelebewesen . Band 4 der beliebten Unterwasserbildbände: einmaliges Geschenkbuch für Neugierige, Taucher und Tiefseeforscher Fotokunst trifft Tiefseeforschung! Einzigartiger Bildband über die Geheimnisse der Tiefsee Der größte Lebensraum auf unserem Planeten ist uns zugleich der unbekannteste: Die Erforschung der Ozeane bringt immer neue Entdeckungen . Solvin Zankl zeigt, wie spannend das Ökosystem Tiefsee ist. Aus bis zu 6.000 Metern Tiefe hält er das Gruselige ebenso fest wie das Feingliedrige, das Monströse ebenso wie das Zerbrechliche. Tauchen Sie ab in eine faszinierende Unterwasserwelt und lernen Sie die Kreaturen der Tiefsee von ihrer schönsten Seite kennen!

zum Produkt € 39,90*


Unsere Empfehlung zu "Tiefseewesen"

Wussten Sie, dass die Tiefsee das größte Ökosystem der Erde ist und wir trotzdem erstaunlich darüber wenig wissen? Forscher rechnen damit, dass uns zwei Drittel der dort lebenden Arten immer noch ein Rätsel sind. Der prächtige Bildband „Tiefseewesen“ macht die Wunder der Tiefsee sichtbar: Unwirkliche, großartige, großformatige Fotografien von Solvin Zankl scheinen aus einer anderen Welt zu kommen. Wir sehen faszinierende, trickreiche Tiere – „in buntschillernden Farben und mit zackig-spitzen, kugelrunden oder schlängelnden Körpern, mit Klappmäulern und Angelruten, mit Flügeln, Fangarmen oder wirren Frisuren“ – und sind hingerissen! Das Tauchseeboot „Jago“ brachte den Fotografen und die Journalistin Maike Nicolai in die Tiefsee, aus der die ihre Schätze mitbrachten: atemberaubende Fotografien und spannende, kenntnisreiche Texte!

 


Stephen Fry, Helden

gebunden

»Genauso entzückend und schwer aus der Hand zu legen wie der erste Band.« The Herald »Man möchte diese Geschichten, wenn sie so packend und mitreißend erzählt werden, unbedingt immer weiter hören. Suchtstoff.« NDR zu »Mythos« Nie sind monströsere Gefahren überwunden und rachsüchtigere Götter überlistet worden als in der griechischen Antike. Stephen Fry haucht den Sagen um Perseus, Herakles & Ödipus neues Leben ein. Ob Jason mithilfe von Medeas Zauber das Goldene Vlies stiehlt oder Theseus durch Ariadnes List den Minotaurus überwindet - mit seinem unnachahmlichen Humor holt Fry die klassischen Stoffe in unsere Zeit. Er zeigt, dass hinter jedem Helden eine Heldin steht und dass es der Auflehnung der Helden gegen Zeus & Co. bedurfte, um der Welt von uns Menschen den Weg zu bereiten. »Das Tempo ist lebhaft, die Witze sind urkomisch.« The Guardian

zum Produkt € 26,00*



Thomas Reinertsen Berg, Auf einem Blatt die ganze Welt

gebunden

»Eine Schatzkammer der kartografischen Geschichte.« The Spectator Prächtig bebildert, spannend erzählt: Die Geschichte der Landkarten und Globen und ihrer Gestalter und Erfinder - von der Steinzeit bis zu Google Maps Mit jeder der 49 faszinierenden Karten dieses spektakulären Buches erzählt Thomas Reinertsen Berg die Geschichte ihres Gestalters. Er entfaltet das Panorama ihrer Zeit und nimmt uns mit auf eine Reise durch die Jahrtausende. Etwa nach Antwerpen, dem Zentrum der Kartografie im 16. Jahrhundert, wo Abraham Ortelius 1570 den ersten modernen Atlas schuf. Von den geheimnisvollen Symbolen der Steinzeit bis zu Google Earth: Thomas Reinertsen Berg erzählt, wie Wissenschaft und Weltbild, Kunst und Technik, Macht und Ambitionen die Weltkarten prägen. »Ich weiß noch, wie gerne ich als Kind in meinem Atlas blätterte und um die Welt reiste. Aber es gab nie etwas darüber, warum die Karten erstellt wurden - oder wer sie gezeichnet hat. Dieses Buch ist nun die Gelegenheit für mich, die Geschichten all jener Frauen und Männer zu erzählen, deren erstaunliche Arbeit es verdient, gefeiert zu werden.« Thomas Reinertsen Berg Großes Format, durchgehend vierfarbig. »Eine Schatzkammer der kartographischen Geschichte« The Spectator

zum Produkt € 34,00*


Unsere Empfehlung zu "Auf einem Blatt die ganze Welt"

„Die Geschichte der Landkarten, Globen und ihrer Erfinder“ ist ein prächtiges Buch für alle, die Karten, Geschichte und überhaupt die Welt lieben! Der Norweger Thomas Reinertsen Berg liefert eine Geschichtsschreibung der Landkarten, Globen und ihrer Erfinder und damit, wie er im Vorwort schreibt, auch eine Geschichte der Gesellschaften ihrer Zeiten. In „Auf einem Blatt die ganze Welt“ konzentriert er das unerschöpfliche Material auf knapp fünfzig Karten, die überwiegend unseren europäischen Teil der Welt zeigen. Bereits die Sumerer und Babylonier zeichneten ihre Welt von oben, um besser begreifen zu können, wo sie sich befanden. Auch heute neigen die meisten Menschen dazu, auf einer Karte zuerst mit dem Finger die eigene Heimat zu finden, um dann mit diesem Finger in die Vergangenheit und in die Welt hinaus zu reisen.
Der Band versammelt beeindruckendes Bildmaterial in Farbe – von der mehr als dreitausend Jahre alten Bedolina-Karte über die älteste mittelalterliche Karte, die die Kontinente den Söhnen Noahs nach der Sintflut zuteilte, und über die ersten Kartografierungen des Nordpols bis hin zu Google Earth. Eine Schatzkiste für echte Reisende und für Sessel-Reisende!

 


Walter A. Sontag, Das wilde Leben der Vögel

gebunden

Persönlichkeiten mit ausgeprägten Eigenheiten gibt es keineswegs nur unter Menschen und anderen Säugetieren, sondern auch im Vogelreich. Der in Wien lebende und in aller Welt forschende Ornithologe Walter A. Sontag berichtet in diesem leidenschaftlichen Buch über die erstaunlichsten Vogelbeobachtungen und spektakulärsten Vogelexperimente und zeigt, wie viel Individualität sich in jedem Vogel entdecken lässt. Vögel leben in polaren Eiswüsten genauso wie in üppigen Tropenwäldern, auf fernsten Inseln und in unseren urbanen Ballungsräumen. Ihrer Formenfülle entspricht eine ebenso spektakuläre Vielfalt von Lebens- und Verhaltensweisen. Doch damit nicht genug: Ein Vogelleben ist höchst individuell und steckt häufig voller Überraschungen. Unter Blaumeisen etwa finden sich Langschläfer genauso wie Frühaufsteher oder Nachteulen. In Afrika lassen sich Bienenfresser von Trappvögeln herumkutschieren; die langbeinigen Laufvögel dienen ihnen als Aussichtswarte und mobile Startplätze für Jagdausflüge. Und Heckenbraunellen leben mitten in unseren Gärten in einer Beziehungsvielfalt, die mit jeder modernen Gesellschaft mithalten kann. Durch das Wuchern der urbanen Umwelt stehen aber auch die intelligentesten Vögel neuen Herausforderungen gegenüber. Wie bewältigen sie die vom Menschen verursachten Veränderungen? Wie gelingt es manchen Arten, manchen Individuen, und warum scheitern andere? Und wie reagiert der Mensch auf das Auftreten der Vogelkreatur in seiner Umgebung, oder wie sollte er reagieren?

zum Produkt € 23,00*




Siegfried Tesche, Motorlegenden - James Bond

gebunden

Die Geschichte der Fahrzeuge aus den James-Bond-Filmen ist so spannend wie die Filme selbst: immer ihrer Zeit voraus, stecken sie voller Tricks und technischer Neuerungen. Passend zum Start von »Keine Zeit zu sterben«, der im April 2021 in die Kinos kommt, spürt »Motorlegenden James Bond« den berühmtesten, aber auch den weniger bekannten Fahrzeugen aus den Filmen nach. Zudem werden Bond-Darsteller wie Sean Connery und ihre Autovorlieben vorgestellt, Stuntmen gewürdigt, der MI 6-Tüftler Q gibt Tipps für den Straßenverkehr und es werden die schönsten Fahrstrecken aus den Filmen beschrieben.

zum Produkt € 29,90*


Unsere Empfehlung zu "Motorlegenden - James Bond"

Eine Buchempfehlung für alle James-Bond-Fans, um die Zeit bis zum verschobenen Kinostart von „James Bond: Keine Zeit zu sterben“ zu überbrücken: „James Bond: Motorlegenden“. James-Bond-Kenner Siegfried Tesche erzählt die Geschichte der trick- und technikreichen Bond-Autos beinahe so spannend wie die Filme selbst. Es begann mit Ian Fleming, dem Autor der James-Bond-Romane, der selbst ein Autonarr war. Viele Autos, die Bond fuhr, wurden dann selbst zu Ikonen: der Aston Martin DB 5 in „Goldfinger“ aus dem Jahr 1964, den auch Daniel Craig in „Spectre“ und „Keine Zeit zu sterben“ fährt, oder der weiße Lotus Esprit, der in „Der Spion, der mich liebte“ auch unter Wasser fuhr. Bildreich und unterhaltsam erfahren Fans Informatives rund um ausgewählte Fahrstrecken aus den Filmen, die Auto-Vorlieben der Bond-Darsteller – sowie Tipps von Q!

 



Unsere Empfehlung zu "Deutschland, gib Acht!"

Seit Jahren sind wir große Fans des Karikaturistenduos Achim Greser und Heribert Lenz. Die beiden lernten sich beim Grafikstudiums kennen, zeichneten zuerst für die Titanic und mittlerweile seit fast 25 Jahren für die F.A.Z. „Deutschland, gib acht!“ ist eine wunderbar kluge Chronik des Jahres 2020 in Karikaturform und – wie wir es von Greser & Lenz gewohnt sind – ein überraschender und extrem lustiger zweiter Blick auf die Dinge, die uns in diesem so ereignisreichen und ungewöhnlichem Jahr beschäftigt haben. Getreu ihres Mottos „Jeder Krieg hat seine Opfer, das gleiche gilt für den guten Witz“ nehmen sich die beiden Karikaturisten Alltagsleben und Tagespolitik vor und setzen diese kritisch, heiter, voller Teilnahme und Lakonie und oft bissig in Szene. Ein Hoch auf die Streitkultur und emphatische Kritik!