Anna Nerkagi

Weiße Rentierflechte

Mit Fotos von Sebastiao Salgado.
gebunden, 192 Seiten
ISBN 3867301972
EAN 9783867301978
Veröffentlicht März 2021
Verlag/Hersteller Faber & Faber Verlag GmbH
Übersetzer Übersetzt von Rolf Junghanns Fotos von Sebstiao Salgado
22,00 inkl. MwSt.
Mit click & collect bis 18:30 Uhr bestellen und direkt am folgenden Werktag abholen.
Sofort lieferbar
Beschreibung

Eine für mitteleuropäische Verhältnisse unwirtliche Region, monatelanger Frost, Schnee, scheinbar dürftige Lebensbedingungen. Ein Mann und drei Frauen; eine unerfüllte, eine sich vielleicht nie erfüllende Liebe und das Diktat der Tradition: Heirate, gründe einen Hausstand, zeuge Kinder, züchte und hüte Rentiere - verkaufe sie. So die Lebensmaxime vieler Nenzen seit vielen Jahrhunderten. Aber der Protagonist der Erzählung verweigert sich. Er sucht nach dem individuellen Glück, wie es für uns ganz selbstverständlich, aber bei den Nenzen noch immer die Ausnahme ist.
Eine tragische Lebensgeschichte, die uns tief berührt wie einst die Schicksale der Figuren bei Aitmatow.
Dies ist die erste Veröffentlichung einer nenzischen Autorin im deutschsprachigen Raum voller Poesie und von großer literarischer Qualität.

Portrait

Anna Pavlovna Nerkagi wurde 1952 auf der Halbinsel Yamal in Westsibirien/ Russland, geboren. Sie gehört in Russland zur extremen Minderheit der weitgehend noch heute nomadisch lebenden Nenzen, die als Rentierzüchter unter klimatisch schwierigsten Bedingungen leben. Im Alter von sechs Jahren wurde sie von den sowjetischen Behörden von ihren Eltern getrennt, um in einem Internat zu leben und eine schulische Ausbildung zu erhalten. Sie durfte ihre Eltern nur in den Ferien besuchen. 1974 absolvierte sie das Geologische Institut der Technischen Universität Tjumen. Nerkagi debütierte 1977 als Schriftstellerin mit der autobiografischen Erzählung Aniko des Nogo-Clans. Sie schreibt in russischer Sprache. 1980 verließ sie Tjumen und kehrte zur nomadischen Lebensweise zurück. 1990 gründete sie die Tundra-Schule für Nenzen-Kinder. Sie lebt und arbeitet in der Yamal-Tundra und bildet Nenzen-Kinder aus.