Blick ins Buch

Ben Aaronovitch, Andrew Cartmel, Lee Sullivan

Die Flüsse von London - Graphic Novel

Bd. 1: Autowahn. Originaltitel: Rivers of London: Body Work. Empfohlen ab 14 Jahre. Durchgehend vierfarbig.
kartoniert , 128 Seiten
ISBN 3741609153
EAN 9783741609152
Veröffentlicht September 2018
Verlag/Hersteller Panini Verlags GmbH
Übersetzer Übersetzt von Kerstin Fricke
17,00 inkl. MwSt.
Mit click & collect bis 18:00 Uhr bestellen und direkt am folgenden Werktag abholen.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Teilen
Beschreibung

Autowahn ist ein neues Abenteuer für den Londoner Polizisten Peter Grant, den Star der Bestseller-Romanreihe Die Flüsse von London von Ben Aaronovitch.
Grant gehört einer ganz besonderen Londoner Polizeieinheit an. Als Vollzeitpolizist und Teilzeitmagier bearbeitet er recht ungewöhnliche Fälle - jene, die mit Zauberei und der allgemeinen Verrücktheit, die London bis ins dunkle Mark durchdringt, zu tun haben.
Sein neuester Fall beginnt mit einem völlig harmlos erscheinenden Auto, das auf einmal Mordlust entwickelt - ohne einen Fahrer. Aber der Fall zieht Kreise und der unheimlichste Wagen Englands, einige Teenager auf Ketamin sowie eine antike Holzbank mit einer überaus finsteren Vergangenheit erweitern den mysteriösen Fall...
Basierend auf der Bestseller-Romanreihe von Ben Aaronovitch

Portrait

BIOGRAFIEN
ANDREW CARTMEL
begann seine lange und vielseitige Karriere in der TV- und Buchbranche, als er 1986 als Drehbuchautor für Doctor Who angestellt wurde. Er hat die letzten Jahre der Ursprungsserie entscheidend (und positiv) beeinflusst und wechselte danach zu Casualty. Seine Vinyl Detective-Krimiroman-Reihe erscheint ab Frühjahr 2019 auf Deutsch unter dem Titel Murder Swing bei Suhrkamp. In seiner Freizeit macht er gern Stand-up-Comedy.
LEE SULLIVAN
startete seine Comic-Karriere bei Marvel UK mit Transformers, Thundercats und Robocop - doch vor allem ist er durch Doctor Who bekannt. Er ist und bleibt ein großer Fan der Serie und hat den Doctor schon für zahlreiche Verlage gezeichnet. Zehn Jahre lang spielte er Saxofon in einer Roxy Music-Coverband, und er hat auch in der Serie zahlreiche Roxy Music-Gags eingestreut.
LUIS GUERRERO
Anders als die bisher genannten Veteranen ist Luis noch relativ neu in der Comic-Szene. Der gebürtige Mexikaner debütierte 2012 in der Big Dog Ink-Reihe Ursa Minor. Seitdem arbeitet er regelmäßig für Titan Comics und hat zahlreiche Geschichten und Cover für Doctor Who, The Troop und Man Plus sowie Die Flüsse von London koloriert.
BEN AARONOVITCH
Ben ist vermutlich am besten bekannt für seine Peter Grant-Romane, deren erster Band Die Flüsse von London 2011 erschienen ist. In den Romanen, die weltweit über eine Million Mal verkauft wurden, vermischt er die Polizeiarbeit mit Urban Fantasy und der Geschichte Londons. Ferner hat er viel fürs Fernsehen gearbeitet, vor allem für Doctor Who, wo er die bei den Fans beliebten Folgen Remembrance oft the Daleks (Die Hand des Omega) und Battlefield (Excaliburs Vermächtnis) schrieb. Außerdem zeichnet er für eine Folge des BBCKrankenhausdauerbrenners Casualty verantwortlich und hat auch für die britische Scifi-Kultserie Jupiter Moon geschrieben. Er wurde in London geboren und ist dort geblieben - er sagt, er werde die Stadt erst verlassen, wenn man sie ihm aus den kalten, klammen Fingern klaubt.