Charlotte McConaghy

Wo die Wölfe sind

Originaltitel: Once There Were Wolves. Laufzeit ca. 682 Minuten.
MP3-CD
ISBN 3839819652
EAN 9783839819654
Veröffentlicht April 2022
Verlag/Hersteller Argon Verlag GmbH
Übersetzer Übersetzt von Tanja Handels Vorgelesen von Eva Meckbach
24,95 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Auf die Merkliste
Beschreibung

Wer ist die Bestie - der Wolf oder der Mensch? 
Inti Flynn kommt nach Schottland, um bei der Wiederansiedlung von Wölfen in den Highlands zu helfen. Als Wissenschaftlerin weiß sie, dass die wilden Tiere die einzige Rettung für die zerstörte Landschaft sind. Als Frau hofft sie auf einen Neuanfang. Sie ist nicht mehr die, die sie einst war, hat sich von den Menschen zurückgezogen. Denn die Wolfsbiologin besitzt die seltene Fähigkeit, Gefühle von anderen Lebewesen körperlich nachzuempfinden. Doch die Gewalt, die Inti aus Alaska vertrieb, holt sie ein. Als ein Farmer tot aufgefunden wird und eine Hetzjagd auf ihre Tiere beginnt, muss sie sich ihren Ängsten stellen: Wird sie je wieder menschliche Nähe zulassen können - oder von der Wildnis verschlungen werden, die sie retten will?

Portrait

Charlotte McConaghy, Jahrgang 1988, hat irische Wurzeln und wuchs in Australien auf. Ihre Passion für die Natur und Tierwelt und ihre Erschütterung über die Auswirkungen des Klimawandels inspirierten sie zu Zugvögel, ihrem literarischen Debüt, mit dem sie den internationalen Durchbruch erreichte. Wo die Wölfe sind ist ihr zweiter Roman. Sie hat einen Abschluss als Drehbuchautorin der Australian Film Television and Radio School. Charlotte McConaghy lebt in Sydney.
Tanja Handels, geboren 1971 in Aachen, lebt und arbeitet in München, übersetzt zeitgenössische britische und amerikanische Romane, u.a. von Zadie Smith, Anna Quindlen, Pamela Moore und Elizabeth Gilbert, und ist auch als Dozentin für Literarisches Übersetzen tätig.
Eva Meckbach spielt an der Berliner Schaubühne und war im Kino in Hans-Christian Schmids Was bleibt zu sehen. Ihre Stimme setzt sie zudem erfolgreich als Hörbuchinterpretin ein, u.a. in Eva Menasses Quasikristalle und Lena Goreliks Die Listensammlerin. Für ihre Lesung von Annette Hess' Deutsches Haus erhielt sie 2019 den Deutschen Hörbuchpreis.

Das könnte Sie auch interessieren