Christiane Germann, Wolfgang Ainetter

Social Media für Behörden

Wie Bürgerkommunikation heute funktioniert auf Facebook, Instagram, Twitter, TikTok, LinkedIn und Co. 'Rheinwerk Computing'.
gebunden, 423 Seiten
ISBN 3836283778
EAN 9783836283779
Veröffentlicht Oktober 2021
Verlag/Hersteller Rheinwerk Verlag GmbH

Auch erhältlich als:

epub eBook
49,9
49,90 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Beschreibung

Social-Media-Strategien für Behörden und Ämter »Müssen wir da etwa antworten?« Social Media stellt viele Behörden und Ämter immer noch vor Herausforderungen. Ohne Social Media verlieren sie den Kontakt zu ihren Bürgern. Doch Twitter, Facebook, Instagram, TikTok und Co. sind das neue Amtsdeutsch. Hier müssen Sie als Behörde zeitgemäß in sozialen Netzwerken kommunizieren - egal ob groß oder klein, mit größerem oder mit kleinerem Budget und Personal.
Erfahren Sie, wie Sie Facebook, Twitter, Instagram und Co. effizient einsetzen, um Menschen zu erreichen - ohne, dass Posten, Tweeten und Kommentieren zur lästigen Zusatzbelastung werden. Lernen Sie, wie Sie ganz konkrete Ziele für Ihre Behörde entwickeln. So könnte aus einem "Heute muss man ja irgendwie twittern" beispielsweise ein Mehr an Bewerbern werden, zu einer Erhöhung der Wahl- oder Bürgerbeteiligung beitragen, oder für ein besseres Image und beste Werbung für die eigenen Bürgerangebote sorgen.
Es liegt an Ihnen, was Sie aus der Kommunikation in Social Media machen - Der erste Schritt dazu ist dieses Buch.

  • Schritt für Schritt zum gelungenen Social-Media-Auftritt
  • Von den besten Ämtern lernen. Inkl. Best Practices
  • Für alle öffentlichen Verwaltungen geeignet


Aus dem Inhalt:

  • Social-Media-Team und Organisation Kommunikationsteam
  • Welches Netzwerk für meine Behörde
  • Verhaltensregeln für Behörden
  • Umgang mit Hass im Netz
  • Die richtige Social-Media-Strategie
  • Produktion von Inhalten (Text, Audio, Video)
  • Krisenkommunikation
  • Corporate Influencer in Behörden
  • Best Practices
Portrait

Christiane Germann ist Gründerin der Berliner Social-Media-Agentur "amtzweinull" und berät Behörden auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene. Bis 2018 war sie Beamtin und in den Pressestellen verschiedener Bundesbehörden für Social-Media- und Community-Management verantwortlich. Sie zählt zu Deutschlands führenden Stimmen zur digitalen Behördenkommunikation.