Das zweite konvivialistische Manifest

Für eine post-neoliberale Welt. 'X-Texte zu Kultur und Gesellschaft'.
kartoniert, 144 Seiten
ISBN 383765365X
EAN 9783837653656
Veröffentlicht September 2020
Verlag/Hersteller Transcript Verlag
Übersetzer Übersetzt von Michael Halfbrodt

Auch erhältlich als:

epub eBook
0
10,00 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Teilen
Beschreibung

In der gegenwärtigen gesellschaftlichen und ökologischen Krisensituation ist nichts dringender gefragt als eine Vorstellung davon, wie eine Zeit nach dem Neoliberalismus aussehen kann. Das zweite konvivialistische Manifest stellt eine politische Philosophie vor, die konsequent relational und pluriversal angelegt ist, die das Zusammenleben der Menschen untereinander und das Verhältnis zur Natur auf neue, glaubwürdige und überzeugende Grundlagen stellt. Ein zentraler Aspekt ist dabei die Überwindung aller Formen menschlicher Hybris. Nach einer intensiven Diskussion haben fast 300 Wissenschaftler*innen, Intellektuelle und Aktivist*innen aus 33 Ländern dieses Manifest unterzeichnet.

Portrait

Die konvivialistische Internationale ist in Nachfolge der von Alain Caillé ins Leben gerufenen Gruppe Les Convivialistes ein globales Netzwerk von Wissenschaftler*innen, die eine neue politische Philosophie des Miteinanders formulieren.

Das könnte Sie auch interessieren

14,00
12,00
22,00
Armen Avanessian
Konflikt
Gebund. Ausgabe
24,99
Platon
Der Staat
Taschenbuch
12,00
7,00
36,00
9,95