Veranstaltungsarchiv

 

"Zuhause bin ich selbst": Performative Lesung mit Franca und Martina Burandt

01.12.2022 19:00 Uhr

"Zuhause bin ich selbst": Performative Lesung mit Franca und Martina Burandt
Veranstaltungsort: Einar & Bert - Theaterbuchhandlung, Winsstr. 72, 10405 Berlin
Preis: 5 EUR

Mutter und Tochter machen sich auf den Weg vom Westen Richtung Osten – dorthin, wo ein Teil ihrer Vorfahren herkommt. Auf der beschwerlichen Route, auf der ihre Ahnen Ende des 2. Weltkriegs nach Westdeutschland geflohen waren, spüren sie ihren Fragen um Herkunft und Heimat nach. Im Gepäck der alte Hund Jay und Schreibwerkzeug, damit wird Jetziges wie Vergangenes an jeder neuen Station erfahren, diskutiert oder gleich aufgeschrieben – sei es als Reisenotiz, als fiktional Prosa oder als Gedicht: je nachdem, welche literarische Form am besten geeignet scheint. Auch das enge Zusammensein als Mutter und erwachsene Tochter, die Frage nach Verbindung und Autonomie, bewegt sie auf ihrem Weg. Und der Begriff Familie wird zu einer weiten Fläche, wo sich Menschen mal hier, mal dort, an einer Weggabelung treffen, ein Stück gemeinsam gehen, um sich dann wieder zu verabschieden.

Eine performative Lesung des Autorinnen-Duos Martina & Franca Luisa Burandt.

Biografische Angaben unter:
www.martinaburandt.de
www.francaburandt.com


 

"Kinder von Hoy" - Lesung mit Grit Lemke

24.11.2022 19:00 Uhr

"Kinder von Hoy" - Lesung mit Grit Lemke
Veranstaltungsort: Einar & Bert - Theaterbuchhandlung, Winsstr. 72, 10405 Berlin
Preis: 8 EUR

Die Autorin Grit Lemke, die schon mit ihrem Grimmepreis-nominierten Film Gundermann Revier einen tiefen Blick in das Leben ihrer Heimatstadt Hoyerswerda geworfen hatte, arbeitet nun die Biografie ihrer komplexen Generation auf. In einem dokumentarischen Roman verschränkt sie virtuos die Stimmen der Kinder von Hoy zu einer mitreißenden Oral History.


 

LANDSCAPE THEATRE AND THE NORTH

10.11.2022 19:00 Uhr

LANDSCAPE THEATRE AND THE NORTH
Veranstaltungsort: Einar & Bert - Theaterbuchhandlung, Winsstr. 72, 10405 Berlin
Preis: 5 EUR

Einzigartige landschaftliche Ereignisse finden in und verbunden mit nördlichen Landschaften statt. 11 Jahre nach dem Seminar "The Archipelagic and Scenic Landscapes", das die Beziehung zwischen konkreten, metaphorischen und malerischen Landschaften thematisierte, und sechs Jahre nach der Theaterveranstaltung Lulleli für den Leuchtturm Fruholmen auf Ingøy in der Finnmark – das Buch "Landscape Theatre and the North – Lullelic Reflections" ist endlich da. Die Herausgeber Tormod Carlsen und Knut Ove Arntzen werden eine informelle Einführung ins Thema veranstalten, bei der einige der Gedanken und Verbindungen zwischen den Landschaften der nördlichen Insel und dem Landschaftsverständnis in den darstellenden Künsten zum ersten Mal artikuliert werden.

Das Buch ist im Orkana-Verlag erschienen und basiert auf der Performance Lulleli für Fruholmen Fyr im Jahr 2016 und den Gedanken, die dazu geführt haben. Neben der Dokumentation dieses Ereignisses bestand das Ziel darin, verschiedene Ideen darüber zu inspirieren und hervorzuheben, wie sich die Landschaft konkret und metaphorisch auf die darstellenden Künste auswirkt. Es besteht aus einer Sammlung von Essays von Arnd Wesemann, Helena Varopoulou, Hans-Thies Lehmann (einer seiner letzten Beiträge ist in diesem Buch abgedruckt), Knut Ove Arntzen, Gulli Kristina Sekse und Ine Therese Berg. Künstlerische Reflexionen von Zuzanna Skiba und Dan Mihaltianu sowie Dokumentation der Aufführung des Norwegischen Landschaftstheaters sind ebenso enthalten.

Die beiden Autoren stellen das Buch vor, zeigen Fotografien und geben eine kleine Einführung in das "Landschaftsdenken" in der darstellenden Kunst. Thomas Irmer (Chefredakteur von Theater der Zeit) übernimmt die Begrüßung.


 

Lesung mit Bernadette Schoog

27.10.2022 19:00 Uhr

Lesung mit Bernadette Schoog
Veranstaltungsort: Einar & Bert - Theaterbuchhandlung
Preis: 5 EUR

Marie, Mitte vierzig, attraktiv. Nach einigen Irrungen und Wirrungen in der Liebe hat sie sich in eine ruhige Kleinstadt im Süden zurückgezogen und beschlossen, fortan seelisch unverletzt zu bleiben und keine Lebensrisiken mehr einzugehen. Eines Tages erhält sie einen drängenden Anruf der Schwestern aus dem Pflegeheim ihrer Mutter: Die hochbetagte Frau liege im Sterben und wünsche sich so sehr, ihre Tochter noch einmal zu sehen. Marie war schon lange nicht mehr daheim, einem Wallfahrtsort am Niederrhein, denn das Verhältnis von Mutter und Tochter war immer ein gestörtes, kompliziertes.
Die Reise wird für Marie zu einer aufwühlenden Fahrt in die Vergangenheit, auch in die der Mutter. Gleichsam blättern sich zwei Lebensbücher auf. Erst zum Schluss finden beide das wieder Verbindende.


 

Release-Konzert ANTHROPOS - Kinbom & Kessner

24.07.2022 15:00 Uhr

Release-Konzert ANTHROPOS - Kinbom & Kessner
Veranstaltungsort: Einar & Bert - Theaterbuchhandlung, Winsstr. 72, 10405 Berlin
Preis: ab 5 EUR

Das Theatermusikduo Kinbom & Kessner präsentiert Lieder ihres neuen Albums ANTHROPOS, das am 10. Juni 2022 erschienen ist.

Das mittlerweile dritte Studioalbum der Band beschäftigt sich mit Anfang und Ende des Anthropozäns, nimmt die menschliche Natur unter die Lupe und skizziert die Symptome einer heraufdämmernden Zukunft in diversen utopischen und dystopischen Facetten. Die deutschsprachige Liedsammlung kombiniert die Traditionslinien von Brecht/Weill und politischen Liedermachern mit cinematischen Lap-Steel-Klangwelten und einem vielseitigen Bandarrangement.