Willkommen
Buchhandlung Hykel - Am Bahnhof 14 - Frankenberg
Gernot Hykel und seine Frau Elsa legten den Grundstein zu unserer Buchhandlung
Die zweite Generation in unserer Buchhandlung: meine Eltern Hans-Erhard und Elisabeth Richter, geb. Hykel
Bücher sind uns ein Herzensanliegen!
Lesefreude finden Sie bei uns!

Herzlich Willkommen auf unseren neuen Seiten...

Unsere Buchhandlung wurde 1932 im schönen Örtchen Bärn (Sudetenland) gegründet.
Nach der Vertreibung der Deutschen im Jahr 1946 fingen Gernot und Elsa Hykel aus dem Nichts in Frankenberg an, Bücher und Lesen in der neuen Heimat zu verbreiten.
Seit 1999 wird die Buchhandlung in der 3. Generation von Rüdiger Richter geführt.
Unser Ziel ist es, dem ewig jungen Buch auch im digitalen 21. Jahrhundert seinen Platz zu sichern und es auch für junge Menschen attraktiv zu machen!

Gernot Hykel (1906-1984) und seine Frau Elsa (1914-2012) gründeten unsere Buchhandlung am 1. März 1932 im nordmährischen Bärn.
Nach der Vertreibung aus der Heimat fand die Familie nach einigen Irrfahrten im Hessischen ein neues Zuhause und errichtete in Frankenberg ein zweites Mal eine Buch-, Kunst-, Spielwaren- und Musikalienhandlung.

Die Filiale in der Neustädter Straße 4 galt bis ins Jahr 1995 weit über die Grenzen des Kreises hinaus als "Spielwarenparadies", das von Elsa Hykel couragiert und mit viel Liebe und Fachwissen geführt wurde.

Das Hauptgeschäft Am Bahnhof 14, in dem auch heute noch unsere Buchhandlung ihren Sitz hat, wurde von meiner Mutter Elisabeth Richter (geb. Hykel) geleitet. Unterstützung erfuhr und erfährt sie von meinem Vater Hans-Erhard Richter, der nach seinem Ausscheiden aus dem Postdienst sich ganz der Buchhandlung verschrieben hat.

Im ersten Stock findet man ein großes Sortiment an Spielwaren "klassischer" Art sowie eine Musikalienabteilung, die von der Mundharmonika bis zum e-Piano, vom Kapodaster bis zu Notenmaterial reichhaltig und gut sortiert ist.

Nach erfolgreicher Beendigung meiner Buchhandelslehre in Salzburg / St. Pölten sowie dem anschließenden abgeschlossenen Magister-Studium in Marburg und Moskau (Neuere Geschichte/Russisch/BWL) wurde die Firma Gernot Hykel nun ab dem 01.01.1999 von meiner Großmutter an mich übergeben.
Seither bin ich bemüht, unsere Buchhandlung, in der ich etwa seit meinem 3. Lebensjahr tatkräftig "mitgeholfen" habe, Stück für Stück den Bedürfnissen einer schneller gewordenen Zeit anzupassen, mit Herzblut auch und gerade der jungen Generation "Freude am Lesen" zu vermitteln. Die lange Tradition der 'Institution Hykel', wie es einmal in einem Zeitungsbericht hieß, wird also nicht unterbrochen, sondern das Feuer der Leidenschaft für das Medium Buch weitergereicht!

»Was bleibt, ist die Veränderung; was sich verändert, bleibt.« - so formulierte der deutsche Zeithistoriker Michael Richter.
Und so haben wir seit Mai 2013 ein weiteres Kapitel im Firmenbuch aufgeschlagen, das vor allem jüngere Leser als ihr Medium erkennen: seit dem 1. Mai gibt es aktuelle Informationen rund um das Buch auch jederzeit über Facebook (siehe unten). Hier freuen wir uns auf zahlreiche Klicks und möchten den Beweis antreten, daß das Neue kommen kann, ohne das Altbewährte zu verdrängen.

Da sich auch unsere neue Internetpräsenz Stück für Stück optimiert, sind wir für Vorschläge und Anregungen jederzeit offen.
Vielleicht möchten Sie ja ein Stück zur weiteren Personalisierung beitragen? Denkbar wären hier beispielsweise auch Buchtipps unserer Leser oder andere Ergänzungen zum Seiteninhalt.


Stöbern Sie durch unsere Buch-Bestseller

20,00
22,00
22,95
Dörte Hansen
Mittagsstunde
Gebund. Ausgabe
22,00
12,00
Thomas Karlauf
Stauffenberg
Gebund. Ausgabe
24,00