Veranstaltungen

Willi Achten liest im BUCHKONTOR HAMBURG am 05.09.2020 um 16:00 Uhr und um 20:00 Uhr aus seinem neuen Roman "Die wir liebten"

Veranstaltungsort: BUCHKONTOR HAMBURG
Vorverkauf: Platzreservierung unbedingt erforderlich

Im Rahmen der "7. langen Nacht der Literatur", die dieses Jahr am 05.09.2020 in verschiedenen Buchhandlungen und Kultureinrichtungen in Hamburg stattfindet, freue ich mich, Sie/Euch zu einer Lesung mit Willi Achten einzuladen, der an diesem Tag um 16:00 Uhr und um 20:00 Uhr aus seinem neuen Roman "Die wir liebten" im BUCHKONTOR HAMBURG lesen wird.
Willi Achten beschreibt in seinem Roman die Siebziger in der westdeutschen Provinz. Ein Dorf, in dem die Zeit stillzustehen scheint. Für Edgar und seinen Bruder Roman ist das Leben überschaubar und gut. Bis sich ihr Vater am Maifest in die Tierärztin verliebt und die Familie verlässt. Die Mutter zieht sich immer mehr in ihren Lotto-Laden zurück. Die Jungen sind bald sich selbst überlassen. Schließlich steht das Jugendamt vor der Tür, um Edgar und Roman in den Gnadenhof zu holen. Ein Heim, in dem die Methoden der Nazis fortbestehen.
In glühenden Bildern erzählt Willi Achten von einem spannungsvollen Jahrzehnt, dem unauflösbaren Band zwischen Geschwistern und vom Aufbruch einer Generation, die dem dunklen Erbe ihrer Eltern mit aller Entschiedenheit entgegentritt.
"Ein spannender Entwicklungsroman und ein Soziogramm der 70er. Willi Achten schreibt Szenen, die man nicht mehr vergisst. Diese beiden Brüder werden die Leser lange begleiten." – Sylvie Schenk
"Achten erzählt von Wohlstand und Aufbruch der Siebziger - und paralell von konservativer Finsternis. In betörender Sprache und unvergesslichen Bildern." – Stern
Wie immer ist der Eintritt frei, wir würden uns aber über eine freiwillige Spende zu Gunsten des Kinderhospiz "Sternenbrücke" freuen. Wegen der bestehenden Corona-Hygieneregeln können wir leider nur eine geringe Anzahl an Plätzen vergeben. Aus diesem Grund bitten wir um Voranmeldung: per Mail unter info@buchkontor.hamburg, telefonisch unter 040-50034077 oder direkt im Laden. Personen mit Symptomen einer akuten Atemwegs-erkrankung ist der Zutritt leider nicht gestattet.
Bei Teilnahme an der Veranstaltung möchte ich Sie auf die Einhaltung folgender Regeln hinweisen: beim Betreten und Verlassen der Buchhandlung besteht Maskenpflicht (den Mund- und Nasenschutz bitte nicht vergessen). Es erfolgt eine Kontaktdatenerhebung zwecks Nachverfolgung von Infektionsketten. Während der Veranstaltung gilt ein Abstandsgebot von 1,5 Metern zueinander.

Stefanie Gregg liest im BUCHKONTOR HAMBURG am 26.08.20 und am 27.08.2020 jeweils um 20:00 Uhr aus ihrem neuen Roman "Nebelkinder"

Veranstaltungsort: BUCHKONTOR HAMBURG
Vorverkauf: Platzreservierung unbedingt erforderlich
Preis: freier Eintritt

Nach einer leider längeren corona bedingten Pause freuen wir uns auf den Neustart mit unseren Lesungen im BUCHKONTOR HAMBURG. Stefanie Gregg liest am 26.08. und am 27.08.20 jeweils um 20:00 Uhr aus ihrem neuen Roman "Nebelkinder".
Der neue Roman von Stefanie Gregg behandelt ein ganz aktuelles Thema, das aber tief in die deutsche Vergangenheit zurückreicht: "Nebelkinder" nennt die moderne Psychologie jene Generation der Kriegsenkel, die längst nichts mehr mit dem Krieg zu tun haben glaubt und dennoch so viel auf den Schultern trägt.
München 1945: Ana, ihre jüngere Schwester Leni und ihre Mutter Käthe sind aus Breslau geflohen. Käthe leidet sehr unter den Traumata des Kriegs und so ist es an Ana, für die Familie Verantwortung zu übernehmen und für sie zu sorgen. Kurz nach Anas Hochzeit kommt Lilith, das ersehnte Kind, auf die Welt. Doch ihre Tochter bleibt ihr immer seltsam fremd.
2017: Lilith hatte nie vor, eine eigene Familie zu gründen, doch dann wird sie gebeten, den Sohn ihrer besten Freundin aufzunehmen, die gestorben ist. Aber kann sie ihm Geborgenheit geben, wo sie doch selbst doch immer unter ihrer distanzierten Mutter gelitten hat? Erst auf einer gemeinsamen Reise nach Breslau zusammen mit ihrer Mutter Ana erfährt Lilith was damals wirklich geschehen ist.
Eine berührende Familiengeschichte, die mit drei Generationen in Deutschland die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts umspannt und die Geschichte der ‚Nebelkinder’, den Enkeln der Kriegsgeneration sichtbar macht.

Wie immer ist der Eintritt frei, wir würden uns aber über eine freiwillige Spende zu Gunsten des Kinderhospiz "Sternenbrücke" freuen. Wegen der bestehenden Corona-Hygieneregeln können wir leider nur eine geringe Anzahl an Plätzen vergeben. Aus diesem Grund bitten wir um Voranmeldung: per Mail unter info@buchkontor.hamburg, telefonisch unter 040-50034077 oder direkt im Laden. Personen mit Symptomen einer akuten Atemwegs-erkrankung ist der Zutritt leider nicht gestattet. Bei Teilnahme an der Veranstaltung möchte ich Sie auf die Einhaltung folgender Regeln hinweisen: beim Betreten und Verlassen der Buchhandlung besteht Maskenpflicht (den Mund- und Nasenschutz bitte nicht vergessen). Es erfolgt eine Kontaktdatenerhebung zwecks Nachverfolgung von Infektionsketten. Während der Veranstaltung gilt ein Abstandsgebot von 1,5 Metern zueinander.