Unsere Empfehlungen

Gerne empfehlen wir Ihnen unsere zu letzt gelesenen und für gut und lesenswert empfundenen Bücher.
Dies kann sicher nur eine kleine Auswahl sein.
In unserer Buchhandlung stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite

Die Geschichte der getrennten Wege
empfohlen von:

Die Geschichte der getrennten Wege

gebunden

Es sind die turbulenten siebziger Jahre und die beiden inzwischen erwachsene Frauen. Lila ist Mutter geworden und hat sich befreit und alles hingeworfen - den Wohlstand, ihre Ehe, ihren neuen Namen - und arbeitet unter entwürdigenden Bedingungen in einer Fabrik. Elena hat ihr altes neapolitanisches Viertel hinter sich gelassen, das Studium beendet und ihren ersten Roman veröffentlicht. Als sie in eine angesehene norditalienische Familie einheiratet und ihrerseits ein Kind bekommt, hält sie ihren gesellschaftlichen Aufstieg für vollendet. Doch schon bald muss sie feststellen, dass sie ständig an Grenzen gerät.


Ganze Welten trennen die Freundinnen, doch gerade in diesen schwierigen Jahren sind sie füreinander da, die Nähe, die sie verbindet, scheint unverbrüchlich. Würde da nur nicht die langjährige Konkurrenz um einen bestimmten Mann immer deutlicher zutage treten.
Dies ist der dritte Teil einer lesenswerten Lebensgeschichte zweier italienischer Frauen, die zusammen aufwachsen, ihre eigenen Wege gehen und sich aber nie aus den Augen verlieren.

zum Produkt € 24,00*

Das Ministerium des äußersten Glücks
empfohlen von:

Das Ministerium des äußersten Glücks

gebunden


Arundhati Roy, die Autorin des Weltbestsellers »Der Gott der kleinen Dinge«, kehrt zurück! Ihr lange herbeigesehnter Roman »Das Ministerium des äußersten Glücks« führt uns an den unwahrscheinlichsten Ort, um das Glück zu finden. Eine Reihe ausgestoßener Helden ist hier mit ihrem Schicksal konfrontiert, aber sie finden eine Gemeinschaft, sie bilden eine Familie der besonderen Art.


Auf einem Friedhof in der Altstadt von Delhi wird ein handgeknüpfter Teppich ausgerollt. Auf einem Bürgersteig taucht unverhofft ein Baby auf. In einem verschneiten Tal schreibt ein Vater einen Brief an seine 5-jährige Tochter über die vielen Menschen, die zu ihrer Beerdigung kamen. In einem Zimmer im ersten Stock liest eine einsame Frau die Notizbücher ihres Geliebten. Im Jannat Guest House umarmen sich im Schlaf fest zwei Menschen, als hätten sie sich eben erst getroffen - dabei kennen sie einander schon ein Leben lang.


Voller Inspiration, Gefühl und Überraschungen beweist der Roman auf jeder Seite Arundhati Roys Kunst. Erzählt mit einem Flüstern, einem Schrei, mit Freudentränen und manchmal mit einem bitteren Lachen ist dieser Roman zugleich Liebeserklärung wie Provokation: eine Hymne auf das Leben.

zum Produkt € 24,00*

Die goldene Stadt
empfohlen von:

Die goldene Stadt

gebunden


«Makellos geschrieben, fesselnde Figuren, Reichtum, wohin man sieht - plastisch, farbig und unvergesslich.» Sten Nadolny über «Die goldene Stadt»


«Sabrina Janesch hat einen großen Abenteuerroman geschrieben, phantastisch anmutend und doch historisch wahr - eine Hommage an die Grenzenlosigkeit der menschlichen Neugier.» Alberto Manguel über «Die goldene Stadt»


Peru, 1887. Das ganze Land redet nur von einem Mann - und seiner großen Entdeckung: Augusto Berns will die verlorene Stadt der Inka gefunden haben. Das Medienecho reicht von Lima bis London und New York. Doch wer ist der Mann, der vielleicht El Dorado entdeckt hat? Alles beginnt mit einem Jungen, der am Rhein Gold wäscht und sich in erträumten Welten verliert, der später in Berlin den glühend verehrten Alexander von Humboldt befragt, um bald darauf einen Entschluss zu fassen: Er, Berns, will die goldene Stadt finden. Berns wagt die Überfahrt nach Peru, wo er eher zufällig zum Helden im Spanisch-Südamerikanischen Krieg wird, dann als Ingenieur der Eisenbahn Mittel für seine Expedition sammelt. Mit dem Amerikaner Harry Singer besteigt er die Höhen der Anden und schlägt sich durch tiefsten Dschungel - um schließlich an einen Ort zu gelangen, der phantastischer ist als alles, was er sich je vorgestellt hat.


Erst seit kurzem weiß man, dass das sagenumwobene Machu Picchu in Peru von einem Deutschen entdeckt wurde. Sabrina Janesch hat sich auf die Spuren des vergessenen Entdeckers begeben und erzählt seine aufregende Geschichte. Ein Roman von großer literarischer Kraft, der uns in eine exotische Welt eintauchen lässt - und zeigt, was es bedeutet, für einen Traum zu leben.

zum Produkt € 22,95*

Underground Railroad
empfohlen von:

Underground Railroad

gebunden


Cora ist nur eine von unzähligen Schwarzen, die auf den Baumwollplantagen Georgias schlimmer als Tiere behandelt werden. Alle träumen von der Flucht - doch wie und wohin? Da hört Cora von der Underground Railroad, einem geheimen Fluchtnetzwerk für Sklaven. Über eine Falltür gelangt sie in den Untergrund und es beginnt eine atemberaubende Reise, auf der sie Leichendieben, Kopfgeldjägern, obskuren Ärzten, aber auch heldenhaften Bahnhofswärtern begegnet. Jeder Staat, den sie durchquert, hat andere Gesetze, andere Gefahren. Wartet am Ende wirklich die Freiheit? Colson Whiteheads Roman ist eine virtuose Abrechnung damit, was es bedeutete und immer noch bedeutet, schwarz zu sein in Amerika.

zum Produkt € 24,00*

Kalter Schnitt
empfohlen von:

Kalter Schnitt

kartoniert


Der neue große Krimi-Bestseller von Andreas Franz und Daniel Holbe.


Julia Durants 17. Fall - und einer ihrer grausamsten.


Als die Frankfurter Kommissarin Julia Durant wieder einmal an einen Tatort in Frankfurt gerufen wird, erwartet sie dort ein wahres Blutbad: Eine Frau wurde mit einer Grausamkeit ermordet, wie sie selbst die erfahrene Ermittlerin selten erlebt hat. Und: Sie wurde sexuell verstümmelt.


Ein Ritualmord? Zunächst steht Durant vor einem Rätsel. Doch dann entdeckt sie, dass es in der Vergangenheit bereits ähnliche Fälle gegeben, jedoch niemand eine Verbindung zwischen ihnen erkannt hat.


Hat es Julia Durant mit einem Serientäter zu tun, der sein gefährliches Spiel bislang im Verborgenen trieb?

zum Produkt € 9,99*

Möge die Stunde kommen
empfohlen von:

Möge die Stunde kommen

kartoniert

Für die Familien der Cliftons und Barringtons, deren Wege seit Jahrzehnten miteinander verbunden sind, kommen schwere Stunden. Giles Barrington setzt seine Karriere als Politiker für eine große und gefährliche Liebe aufs Spiel, während Emma Clifton eine schwere Entscheidung treffen muss, die für ihren Mann Harry alles verändern könnte. Doch dann erfolgt ein Schicksalsschlag, mit dem niemand gerechnet hat ...

Für Leserinnen und Leser, die gerne mehrteilige Familien- und Generationenromane lesen, kann ich diese Serie empfehlen. Der Erzählenden bleibt gespannt und man freut sich auf den nächsten Teil. Gute Unterhaltung

zum Produkt € 9,99*

Ein wenig Leben
empfohlen von:

Ein wenig Leben

gebunden

"Ein wenig Leben" handelt von der lebenslangen Freundschaft zwischen vier Männern in New York, die sich am College kennengelernt haben. Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ist die charismatische Figur im Zentrum der Gruppe - ein aufopfernd liebender und zugleich innerlich zerbrochener Mensch. Immer tiefer werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen, deren Ungeheuer nach und nach hervortreten. "Ein wenig Leben" ist ein rauschhaftes, mit kaum fasslicher Dringlichkeit erzähltes Epos über Trauma, menschliche Güte und Freundschaft als wahre Liebe. Es begibt sich an die dunkelsten Orte, an die Literatur sich wagen kann, und bricht dabei immer wieder zum hellen Licht durch.

Ich selbst habe es gehört und kann es auch als Hörbuch sehr empfehlen. Ein sehr emotionales Buch.

zum Produkt € 28,00*

Grand Prix
empfohlen von:

Grand Prix

gebunden

Es ist Hochsommer im Périgord und Hochsaison für ausgedehnte Gaumenfreuden und Fahrten mit offenem Verdeck durch malerische Landschaften. Eine Oldtimer-Rallye, von Bruno, Chef de police, organisiert, bringt auch zwei besessene junge Sammler nach Saint-Denis. Sie sind auf der Jagd nach dem begehrtesten und wertvollsten Auto aller Zeiten: dem letzten von nur vier je gebauten Bugattis Typ 57SC Atlantic, dessen Spur sich in den Wirren des Zweiten Weltkriegs im Périgord verlor. Ein halsbrecherisches Wettrennen um den großen Preis beginnt.
Der neunte Fall hat mich auch diesmal wieder in meinen Urlaub begleitet und ich wurde nicht enttäuscht. Diese leichten lockerer Perigord "Krimis" lassen sofort eine gewisse Urlaubsstimmung aufkommen. All das gute Essen und die schöne Landschaft erzeugen rund um die Geschichte eine sommerliche Stimmung.

zum Produkt € 24,00*

Den Mund voll ungesagter Dinge
empfohlen von:

Den Mund voll ungesagter Dinge

kartoniert

Wenn Sophie es sich aussuchen könnte, wäre ihr Leben simpel. Aber das ist es nicht. Und das war es auch nie. Das fängt damit an, dass ihre Mutter sie direkt nach der Geburt im Stich gelassen hat. Und endet damit, dass Sophies Vater plötzlich beschließt, mit seiner Tochter zu seiner Freundin nach München zu ziehen. Alle sind glücklich. Bis auf Sophie.
Was hat es bloß mit dieser verdammten Liebe auf sich? Sophie selbst war noch nie verliebt. Klar gab es Jungs, einsam ist sie trotzdem. Bis sie in der neuen Stadt auf Alex trifft. Das Nachbarsmädchen mit der kleinen Lücke zwischen den Zähnen, den grünen Augen und dem ansteckenden Lachen. Zum ersten Mal lässt sich Sophie voll und ganz auf einen anderen Menschen ein. Und plötzlich ist das Leben neu und aufregend. Bis ein Kuss alles verändert.

Für Sophie stellen sich die Fragen:
Wer bin ich?
Kann man sich das "Ich" aussuchen?
Wen liebe ich?
Wen darf ich lieben?
Wie auch der Klappentext schon verrät, schafft es zwar kein Junge in Sophies Herz, aber Alex, da Nachbarmädchen. Wie ist es ein Mädchen zu lieben? Eigentlich genauso wie bei Jungs.
Dieses Buch hat die Kraft uns zu zeigen, wie unabhängig Liebe vom Geschlecht ist. Junge und Junge, Mädchen und Mädchen, Mädchen und Junge, Liebe ist immer gleichwertig.
Dennoch ist dieser 400 Seiten Roman mit zu vielen Themen geschmückt, als das man sagen könnte, es ginge nur ums lesbisch sein und darum herauszufinden wer man ist und wen man mag. Dies ist eine Liebesgeschichte, bei der man sich den ganzen Kitsch und alle fiktiven Teile von Zusammenleben und Leben gespart hat. Dies ist eine wahre Geschichte. Eine wahre Liebesgeschichte zwischen Vater und Tochter, Stiefmutter und Stieftochter und zwei Menschen, mehr als nur zwei Mädchen. Ein Buch mit zwei Protagonistinnen, in dem sich bestimmt viele wieder erkennen.

Empfohlen von Nora Emely Klemm (17 Jahre)

zum Produkt € 14,99*

Nidda 3.0
empfohlen von:

Nidda 3.0

kartoniert


Die Nidda hat sich zu einem der beliebtesten Freizeitziele in Vogelsberg, Wetterau und Frankfurt entwickelt. Die Niddaroute mit ihren zahlreichen attraktiven Freizeitzielen lockt immer mehr Radler in die Region. Gleichzeitig nimmt das Gesicht des Flusses mehr und mehr natürliche Züge an: In den letzten Jahren wurden über 20 Kilometer renaturiert. Biber, Storch und Sumpfschildkröte sind an die Nidda zurückgekehrt. In den Naturschutzgebieten entlang des Flusslaufs macht sich wieder eine hohe Artenvielfalt breit, die erlebt werden will. Gleichzeitig haben die Menschen an der Nidda ihren Fluss neu entdeckt, Erlebnisräume geschaffen, altes Handwerk wiederentdeckt und ihre Museen, Biergärten und Innenstädte herausgeputzt.


Die wandelbare Nidda hat historisch betrachtet drei Gesichter: Ihren ursprünglichen Zustand, bevor der Mensch sie begradigte (1.0), das kanalisierte Aussehen, insbesondere nach den Regulierungen der 1960er Jahre (2.0) und schließlich ihr zunehmend attraktiveres Erscheinungsbild heute (3.0). Nach einem kurzen Rückblick schaut der Autor nach vorne. Ist auf sein Fahrrad gestiegen und hat die Nidda von der Quelle bis zur Mündung bereist und an vielen Stationen interessante Menschen getroffen, die zu einem Interview bereit waren und ihre Geschichte der "Nidda 3.0" erzählen. Diese Interviews stehen auch als Audioführer zur Verfügung und können einfach über einen im Buch abgedruckten QR-Code aufgerufen werden.


Los geht die Entdeckungsreise an der Niddaquelle im Oberwald des Vogelsbergs auf 718 Höhenmetern, führt vorbei an einem Hochmoor und artenreichen Blumenwiesen, dem einzigen Wasserfall der Nidda bis zum Stausee. Unterwegs spielt die Wasserkraft als Antrieb für Mühlen und in der Papierherstellung eine große Rolle. Vor Staden ist der Naturraumwechsel vom Vogelsberg in die offene Wetterau erlebbar. Feuchtwiesen machen sich breit und im Fluss tummeln sich wieder Fische, einige davon sogar mit beachtlicher Wanderleistung. An der Stadtgrenze zu Frankfurt beginnt der Grüngürtel, Altarme der Nidda ziehen sich durch die Parks bis schließlich nach 90 Kilometern Strecke die Mündung in den Main in Höchst erreicht ist.

zum Produkt € 16,90*

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
empfohlen von:

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

kartoniert


Von einem, der auszog, Schauspieler zu werden - und bei den Großeltern einzieht


Mit Anfang zwanzig geschieht dem Erzähler in Joachim Meyerhoffs drittem Roman das Unerwartete: Er wird auf der Schauspielschule in München angenommen und zieht in die großbürgerliche Villa seiner Großeltern. Die Tage der ehemaligen Schauspielerin und des emeritierten Professors für Philosophie sind durch abenteuerliche Rituale strukturiert, bei denen Alkohol eine nicht unwesentliche Rolle spielt. Der Erzähler wird zum Wanderer zwischen den Welten. Tagsüber an der Schauspielschule systematisch in seine Einzelteile zerlegt, ertränkt er abends seine Verwirrung auf dem opulenten Sofa in Rotwein. Doch ihm entgeht nicht, dass auch die Großeltern gegen eine große Leere ankämpfen, während er auf der Bühne sein Innerstes nach außen kehren soll und dabei fast immer grandios versagt.

zum Produkt € 10,99*

Vom Ende der Einsamkeit
empfohlen von:

Vom Ende der Einsamkeit

gebunden


»Eine schwierige Kindheit ist wie ein unsichtbarer Feind: Man weiß nie, wann er zuschlagen wird.«


Jules und seine beiden Geschwister wachsen behütet auf, bis ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen. Als Erwachsene glauben sie, diesen Schicksalsschlag überwunden zu haben. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein.


Ein berührender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und über die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte.

zum Produkt € 22,00*

Die Geschichte der Bienen
empfohlen von:

Die Geschichte der Bienen

gebunden


England im Jahr 1852: Der Biologe und Samenhändler William kann seit Wochen das Bett nicht verlassen. Als Forscher sieht er sich gescheitert, sein Mentor Rahm hat sich abgewendet, und das Geschäft liegt brach. Doch dann kommt er auf eine Idee, die alles verändern könnte - die Idee für einen völlig neuartigen Bienenstock.


Ohio, USA im Jahr 2007: Der Imker George arbeitet hart für seinen Traum. Der Hof soll größer werden, sein Sohn Tom eines Tages übernehmen. Tom aber träumt vom Journalismus. Bis eines Tages das Unglaubliche geschieht: Die Bienen verschwinden.


China, im Jahr 2098: Die Arbeiterin Tao bestäubt von Hand Bäume, denn Bienen gibt es längst nicht mehr. Mehr als alles andere wünscht sie sich ein besseres Leben für ihren Sohn Wei-Wen. Als der jedoch einen mysteriösen Unfall hat, steht plötzlich alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit.


Wie alles mit allem zusammenhängt: Mitreißend und ergreifend erzählt Maja Lunde von Verlust und Hoffnung, vom Miteinander der Generationen und dem unsichtbaren Band zwischen der Geschichte der Menschen und der Geschichte der Bienen. Sie stellt einige der drängendsten Fragen unserer Zeit: Wie gehen wir um mit der Natur und ihren Geschöpfen? Welche Zukunft hinterlassen wir unseren Kindern? Wofür sind wir bereit zu kämpfen?


zum Produkt € 20,00*

Das Labyrinth der Lichter
empfohlen von:

Das Labyrinth der Lichter

gebunden


Packend, rasant und voller Magie - der neue Zafón!


Carlos Ruiz Zafón, Autor des Weltbestsellers >Der Schatten des Windes<, ist zurück! Mit seinen Romanen rund um den Friedhof der Vergessenen Bücher schuf der spanische Bestsellerautor eine der faszinierendsten Erzählwelten aller Zeiten. Die Verheißung, die mit >Der Schatten des Windes< begann, findet mit seinem neuen großen Roman >Das Labyrinth der Lichter< ihre Vollendung.


Spanien in den bleiernen Tagen des Franco-Regimes: Ein Auftrag der Politischen Polizei führt die eigenwillige Alicia Gris von Madrid zurück in ihre Heimatstadt Barcelona. Unter größter Geheimhaltung soll sie das plötzliche Verschwinden des Ministers Mauricio Valls aufklären, dessen dunkle Vergangenheit als Direktor des Gefängnisses von Montjuïc ihn nun einzuholen scheint. In seinem Besitz befand sich ein geheimnisvolles Buch aus der Serie >Das Labyrinth der Lichter<, das Alicia auf schmerzliche Weise an ihr eigenes Schicksal erinnert. Es führt sie in die Buchhandlung Sempere & Söhne, tief in Barcelonas Herz. Der Zauber dieses Ortes schlägt sie in seinen Bann, und wie durch einen Nebel steigen Bilder ihrer Kindheit in ihr auf. Doch die Antworten, die Alicia dort findet, bringen nicht nur ihr Leben in allerhöchste Gefahr, sondern auch das der Menschen, die sie am meisten liebt.


Meisterlich verknüpft Carlos Ruiz Zafón die Erzählfäden seiner Weltbestseller >Der Schatten des Windes<, >Das Spiel des Engels< und >Der Gefangene des Himmels< zu einem spannenden Finale.

zum Produkt € 25,00*

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand