"Each for Equal", März 2021

Der erste Internationale Frauentag fand am 19. März 1911 in Deutschland, Dänemark, Österreich, der Schweiz und den USA statt.
Die politische Forderung dieses Tages war das aktive und passive Wahlrecht für Frauen. Mehr als eine Million Frauen gingen auf die Straße und protestierten. 1912 schlossen sich die Frauen in Frankreich, Schweden und den Niederlanden an und 1913 die Frauen in Russland und gingen auf die Straße. Fünf Jahre später, am 8. März 1917, demonstrierten Frauen anlässlich des Weltfrauentages in St. Petersburg.
Arbeiterinnen streikten in Fabriken und forderten andere Betriebe, sich anzuschließen. Aufgrund der epochalen Bedeutung dieser Ereignisse wurde der Internationale Frauentag zukünftig auf den 8. März festgelegt.

#GenerationEquality


Die genialokal-Buchhändler*innen empfehlen

19,00
24,00
Raphaela Edelbauer
DAVE
Gebund. Ausgabe
25,00
18,00
25,00
18,00
17,00
22,00
17,00

Bücherwelt - Die sympathische Buchhandlung mitten in Ehrenfeld!