Unsere Empfehlungen

Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte
empfohlen von:

Schülerpraktikantin

Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte Laini Taylor

gebunden

Lass dich hineinziehen in eine Welt voller Träume

Lazlo Strange ist ein Träumer. Um seinem eigenen, tristen Leben zu entkommen, verliert er sich andauernd in die Geschichten und Legenden einer mysteriösen Stadt, von denen er schon als Kind gehört hat. Er ist sich sicher, dass diese tatsächlich existiert und stellt sich immer wieder vor, in der sagenumwobenen Stadt zu leben. Eines Tages passiert das Unmögliche: Gesandte dieser Stadt suchen Menschen, die sich auf die Reise machen, um die Einwohner von einem Problem zu befreien. Aber wird er, der Träumer, es schaffen, seinen größten Wunsch zu erfüllen? Und was hat es mit diesem Problem auf sich, in einer Stadt, die sich Lazlo so paradiesisch vorgestellt hat?

Das Buch ist extrem spannend und fesselnd geschrieben. Die Zusammenhänge werden erst nach und nach im Laufe der Geschichte aufgedeckt, so dass das Buch sehr zum Weiterlesen anregt. Hauptsächlich werden die Erlebnisse des Protagonisten Lazlo Strange erzählt, jedoch wechselt die Erzählperspektive in manchen Kapiteln zu einem bisher noch unbekannten Charakter, um das Buch noch spannender zu machen.

Mich persönlich hat das Buch total mitgerissen und ich konnte mich gut in die Charaktere hineinversetzen. Ein bisschen schade finde ich, dass das Buch ziemlich abrupt an einer recht spannenden Stelle endet. Um also zu wissen, wie es weitergeht, muss man auch den zweiten Band lesen. Trotzdem empfehle ich das Buch auf jeden Fall weiter. Wenn man in eine andere Welt eintauchen und nach und nach die Geheimnisse einer verborgenen Stadt aufdecken möchte, ist dieses Buch genau das Richtige!

zum Produkt € 15,00*

Moonlight wolves
empfohlen von:

Schülerpraktikantin

Moonlight wolves Charly Art

gebunden

Im Wächtergebirge lernen jedes Jahr Wolfswelpen aus den unterschiedlichsten Rudeln, was sie für die Zukunft brauchen, um vollwertige Rudelmitglieder zu werden. Auch der Welpe Tamani muss den beschwerlichen Weg auf sich nehmen. Doch das Gebirge ist nicht so sicher, wie es zu Anfang scheint. Die gefährlichen Schattenwölfe wollen über das Revier herrschen und greifen die Schüler immer wieder an. Als Tamani und seine Freunde dann von einer mysteriösen Weissagung erfahren, weiß er: Sie müssen etwas unternehmen...

Das Buch ist aus der Sicht eines Wolfsjungen geschrieben, dessen Eigenschaften genau wie die von den anderen teilweise vermenschlicht werden. Man kann sich unglaublich schnell in die Charaktere und deren Emotionen hineinversetzen, da insbesondere die Gefühle ausdrucksstark beschrieben werden. Dieses Buch zeigt, wie stark man sein kann, wenn man Freunde an seiner Seite hat.

Besonders gut hat mir die Entwicklung von Tamani gefallen, wie er von einem schwachen, unerfahrenen Welpen zu einem starken Wolf heranwächst. Das Buch hat eine gute Mischung aus Emotionalität und Abenteuer. Für alle Leute, die Tierabenteuer lieben, ist es sehr empfehlenswert!

zum Produkt € 14,99*

White Maze
empfohlen von:

Schülerpraktikantin

White Maze June Perry

gebunden

Vivian ist 16 Jahre alt und lebt mit ihrer Mutter in ziemlichem Reichtum und Luxus.

Das Buch spielt in einer hoch technologisierten Zukunft. Vivians Mutter ist die Chefentwicklerin einer erfolgreichen Technologie-Firma und erfindet virtuelle Games, die man mit einer Art Kontaktlinsen im echten Alltag spielen kann. Über diese Linsen kann man jede beliebige App verwenden, telefonieren, shoppen, online bezahlen, Freunde orten, Spiele spielen, etc. Beinahe jeder trägt diese Linsen. Wie es noch war, als man keine dauernde Datenflut vor seinen Augen vorbeiziehen sah und das Leben noch "offline" genossen hat, weiß kaum noch jemand.

Vivian bekommt von ihrer Mutter immer als erste neue Produkte - so auch die neuen "Lucent-Linsen", die es sogar ermöglichen, zu schmecken, zu riechen und zu fühlen. Doch noch bevor sie sie das erste Mal ausprobieren kann, glaubt ihre Mutter plötzlich eine Bedrohung entdeckt zu haben und zerstört die Linsen. Am nächsten Tag ist sie tot. Vivian ahnt schnell, dass der Tod ihrer Mutter kein natürlicher Tod war und bittet den Hacker Tom aus ihrem Geokurs um Hilfe. Gemeinsam mit drei seiner Freunde entdecken sie sehr bald, dass das Spiel manipuliert wurde und eine tödliche Gefahr beinhaltet. Das Leben aller Spieler, die die Linsen verwenden werden, steht auf dem Spiel und Vivian ist vielleicht die einzige, die das Spiel abbrechen kann, da nur sie die versteckte Programmierung ihrer Mutter erkennen und aktivieren kann.

Das Buch ist ziemlich spannend und mitreißend geschrieben. Es ist leicht zu lesen und man kann sich sehr schnell in die Lage der Personen hineinversetzen. Dass der coole und eigentlich unnahbare Junge aus der Schule eigentlich ein sehr sozialer und hilfsbereiter Typ ist, findet Vivian schnell heraus, und es entsteht eine Verbindung zwischen den beiden, die ihnen hilft der Manipulation durch die Kontaktlinsen zu entgehen.

Es gibt in dem Buch einen Moment an dem die Jugendlichen nicht mehr zwischen der Realität und dem Virtuellen unterscheiden können und Vivian muss einige Zeit ohne technische Hilfsmittel auskommen und spürt dadurch, was die wahren Werte im Leben bedeuten und wie sehr sie sich durch das ständige "online-Leben" in einer oberflächlichen und eigentlich auch bedeutungslosen Welt befunden hat.

Ich finde das Buch absolut empfehlenswert, super spannend und man kommt sehr ins Grübeln, wie viel Zeit man eigentlich auch heute schon online verbringt.

zum Produkt € 18,00*

Gold und Schatten
empfohlen von:

Schülerpraktikantin

Gold und Schatten Kira Licht

gebunden

Livia ist die Tochter von Diplomateneltern und ist es gewohnt, alle drei bis vier Jahre mit ihren Eltern in ein anderes Land und eine andere Stadt zu ziehen. Das Buch beginnt als die Familie gerade kurz nach Livias 16. Geburtstag nach Paris gezogen ist. Livia ist ein offenes und empathisches Mädchen und freundet sich schnell mit Gigi und Jemma aus ihrer Klasse in der internationalen Schule Paris an.

Direkt am Anfang des Buches lernt Livia den 17-jährigen Mael kennen. Mael ist in vielen Dingen anders als andere Jugendliche in seinem Alter und Livia fühlt sich auf eine seltsame, fast magische Weise zu ihm hingezogen. Nach und nach erfährt Livia, dass Mael ein Mitglied der "Cataphiles" (Katakombenfreunde) ist. Zusammen unternehmen die beiden einige Ausflüge in die Katakomben von Paris. Insgesamt passierten Livia seid sie 16 Jahre alt wurde einige seltsame Dinge. Zum Beispiel kann sie telepathisch mit Pflanzen kommunizieren und sie wird von unerklärlichen Gemütszuständen und merkwürdigen Träumen geplagt.

Im Laufe des Buches versucht Livia mit ihren beiden Freundinnen ihren magischen Fähigkeiten auf den Grund zu gehen und taucht dabei immer mehr in die Welt der griechischen Götter ein. Livia erkennt, wie sehr die Götter und Halbgötter mit dem Leben der Menschen verflochten sind und wie sehr auch ihre eigene Geschichte mit dem unsterblichen Halbgott Mael verbunden ist.

Die Geschichte ist in einem lockeren und leichten Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Livia geschrieben. Besonders gut gefällt mir der Humor von Livia und die detaillierte Beschreibung der Katakomben von Paris. Die Charaktere sind alle sehr geheimnisvoll und genau beschrieben. Livia ist ziemlich schlagfertig und lässt sich von nichts und niemandem unterkriegen und auch ihre Freunde sind ziemlich sympatisch dargestellt. Mael ist manchmal etwas verschlossen und wirkt böse aber eigentlich will auch er nur Gutes.

Die Kapitel sind manchmal etwas lang und dadurch wird die Geschichte an manchen Stellen etwas in die Länge gezogen.

Ich möchte euch da aber nicht zu viel verraten und sage daher nur: Lernt sie selber kennen - es lohnt sich total.

zum Produkt € 17,00*

Wunder - Julian, Christopher & Charlotte erzählen
empfohlen von:

Wunder - Julian, Christopher & Charlotte erzählen Raquel J. Palacio

kartoniert

Julian mobbt August. Seit August da ist, kehren seine nächtlichen Albträume zurück, und da er mit niemandem darüber reden kann, lässt er seiner Wut freien Lauf. Christopher ist Auggies bester Freund. Nach seinem Umzug vermisst er ihn, ist aber auch froh, dass Auggie nicht mehr im Mittelpunkt steht. Charlotte kümmert sich um August, weil ihr Gerechtigkeit und Mitgefühl wichtig sind. Doch zum ersten Mal spürt sie auch Zweifel und eigene Wünsche.


Wie auch schon Wunder ist auch dieses Buch schockierend ehrlich, traurig und wunderschön geschrieben. Es geht hierbei jedoch nicht um Auggie, obwohl jede der drei Geschichten mit ihm zusammenhängt. Man lernt die drei Charaktere, Julian, Christopher und Charlotte, auf eine Art kennen und lieben, wie man es bei WUNDER nicht konnte, sogar Julian, und das soll schon was heißen.
Das Buch ist fesselnd und zu jeder Stimmungslage gut zu lesen.

zum Produkt € 9,95*

Palace of Glass - Die Wächterin
empfohlen von:

Palace of Glass - Die Wächterin C. E. Bernard

kartoniert

Furchtlos und unantastbar - die hinreißende Trilogie für alle Fans von Sarah J. Maas, Kiera Cass und Erin Watt.

London 2054

Magdalenen sind Menschen, die Gedanken und Gefühle beeinflussen und sogar verändern können.
Ein hartes Gesetz untersagt den Menschen Berührungen und andere anzufassen.
Die junge Rea Emris umgeht geschickt das Gesetz durch illegale Faustkämpfe.
Der britische Geheimdienst wirft ein Auge auf die Kämpferin und entführt sie. Die junge Frau soll den Kronprinzen schützen und gleichzeitig muss sie ihre verbotene Gabe geheimhalten....
Was passiert, wenn niemand ahnt das Rea eine Gabe hat und eine Intrige sich anbahnt?

Palace of Glass ist schön geschrieben und fesselnd ab der ersten Minute. Man kann sich die Personen gut vorstellen und sich gut in sie hinein versetzen. Taucht ein in eine Welt, in der Berührungen verboten sind.

Alle drei Bände im Zwei-Monats-Takt.

zum Produkt € 14,00*

Der Schein
empfohlen von:

Der Schein Ella Blix

gebunden

Alina ist neu auf dem Internat Hoge Zand auf der kleinen Ostseeinsel Griffiun. Eines Nachts sieht Alina aus einem der Turmzimmer ein dunkles Schiff am Horizont, das seltsame Blitze über das angrenzende Naturschutzgebiet schießt. Auf der Suche nach Antworten trifft sie in den Dünen auf Tinka, der sie sich sofort auf unheimliche Weise verbunden fühlt. Das Mädchen mit der seltsamen Ausrüstung weiß viel mehr, als sie wissen dürfte und verschwindet immer wieder spurlos. Als Alina mit Hilfe der Lonelies, ihrer neuen Freundes-Clique, versucht, den Rätseln der kleinen Insel auf die Spur zu kommen, macht sie eine Entdeckung, die alles in Frage stellt, was sie jemals für wahr gehalten hat …

Der Schein ist ein schönes Buch und nimmt einen von den ersten Minuten lesen gefangen. Mit immer neuen Überraschungen konnte mich die Handlung um so mehr fesseln. Es spielt nah an der Realität und während die Familie in dem Buch eine große Rolle spielt, wird die Liebe und Freundschaft auch nicht vernachlässigt.
Auch schön war diese Vertrautheit zwischen Alina und Tinka, zwei Mädchen die unterschiedlicher nicht sein können aber trotzdem sich sehr ähnlich sind.

zum Produkt € 18,00*

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand