Deutscher Sachbuchpreis 2024

Der Gewinnertitel steht fest!

  • 12.06.2024

Gestern Abend fanden die Bekanntgabe und die Preisverleihung des Deutschen Sachbuchpreises 2024 statt. Es handelt sich um Sachbücher zu Fragen und Debatten unserer Zeit.

Gewonnen hat Christina Morinas “Tausend Aufbrüche” über die “Deutschen und ihre Demokratie seit den 1980er Jahren”. Wir gratulieren!

 

Sachbuch des Jahres 2024

Christina Morina, Tausend Aufbrüche

gebunden

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Sachbuchpreis als Sachbuch des Jahres 2024! »Christina Morina nutzt bisher wenig beachtete Quellen, um zu zeigen, wie unterschiedlich sich das Demokratieverständnis in Ost- und Westdeutschland seit den 1980er Jahren entwickelt hat. Morina liefert mit diesem Buch überraschende und notwendige Impulse für die aktuellen gesellschaftlichen Diskussionen. Ihr Buch riskiert viel, ohne zu polarisieren - Demokratie ist Prozess, kein Zustand.« (Aus dem Urteil der Jury) Die Ost-West-Debatte der Deutschen ist oft von gegenseitigem Unverständnis und Zuspitzungen geprägt. Christina Morina vermeidet die übliche Frontenbildung und rückt - anhand vieler bisher unerforschter Selbstzeugnisse wie Bürgerbriefe, Petitionen und Flugblätter - die Demokratievorstellungen und das Selbstverständnis ganz normaler Bürgerinnen und Bürger in Ost und West seit den 1980er Jahren in den Fokus. Indem die Autorin die Demokratiegeschichte der Bundesrepublik und die Demokratie anspruchs geschichte der Deutschen Demokratischen Republik miteinander verzahnt, kann sie maßgebliche Unterschiede und wechselseitige Bezüge im Staats- und Politikverständnis herausarbeiten. Dabei entsteht ein differenziertes Bild: Viele Bewohner der DDR identifizierten sich mit ihrem Land und dessen »volksdemokratischen« Idealen, blieben dem Staat und seinen Institutionen gegenüber jedoch skeptisch. Diese Staatsferne gepaart mit einem oft provinziell-utopischen Bürgersinn, dessen Potentiale nach der Vereinigung weitgehend ungenutzt blieben, wirkt bis heute nach. Im Zusammenspiel mit einem wiedererstarkenden Nationalismus im Westen entstand so nicht zuletzt auch der Nährboden für den Aufstieg des Rechtspopulismus. Christina Morinas Buch offenbart die Grenzen der westdeutschen Liberalisierung ebenso wie die Vielfalt der ostdeutschen Demokratieaneignungsversuche - ein wichtiger Beitrag zum Verständnis der gegenwärtigen prekären Lage der Demokratie.

zum Produkt € 28,00*

Die Jury begründete ihre Wahl folgendermaßen:

“Demokratien befinden sich auf der ganzen Welt in der Krise, darüber herrscht weitgehende Einigkeit. Die Frage aber, was es eigentlich heißt, Demokratie zu leben, gerät dabei oft in den Hintergrund. Christina Morina nutzt bisher wenig beachtete Quellen, um zu zeigen, wie unterschiedlich sich das Demokratieverständnis in Ost- und Westdeutschland seit den 1980er Jahren entwickelt hat. Ihre methodisch raffinierte und augenöffnende zeitgeschichtliche Analyse auf der Grundlage von Briefen, Petitionen und Flugblättern gibt Bürger*innen der DDR und der BRD eine Stimme. Morina liefert mit diesem Buch überraschende und notwendige Impulse für die aktuellen gesellschaftlichen Diskussionen. Ihr Buch riskiert viel, ohne zu polarisieren – Demokratie ist Prozess, kein Zustand.”

 

Die weiteren sieben nomminierten Titel sind:

Moshe Zimmermann, Niemals Frieden?

gebunden

DER IMMERWÄHRENDE KRIEG UND WIE ER ENDEN KÖNNTE Der renommierte israelische Historiker Moshe Zimmermann zieht die Lehren aus der Geschichte seines Landes: Juden und Araber müssen Palästina, diesen kleinen Streifen Land, untereinander aufteilen und miteinander leben - oder sie werden miteinander sterben. 'Ein Großteil meines Denkens über Geschichte wurde durch die Vision von Moshe Zimmermann und durch sein persönliches Beispiel geprägt.' YUVAL NOAH HARARI 'Ausgehend von dem kataklystischen Ausbruch des 7. Oktober blickt der angesehene israelische Historiker zurück, um tastend eine Perspektive für die Zukunft Israels zu ergründen.' DAN DINER

zum Produkt € 16,00*

Marcus Willaschek, Kant

gebunden

300 JAHRE KANT - MARCUS WILLASCHEK ERKLÄRT DEN GRÖßTEN DEUTSCHEN PHILOSOPHEN Immanuel Kant, der bedeutendste Philosoph der Neuzeit, wurde vor 300 Jahren geboren. Aber sein revolutionäres Denken ist bis heute aktuell. Kant erklärt die Entstehung unseres Planetensystems, begründet eine neue Form

zum Produkt € 28,00*

Jens Beckert, Verkaufte Zukunft

gebunden

Nominiert für den Deutschen Sachbuchpreis 2024 »Warum sind Gesellschaften nicht in der Lage, dem Klimawandel Einhalt zu gebieten? Das ist die Leitfrage dieses Buches.« Seit Jahrzehnten wissen wir um die Erderwärmung und ihre Gefährlichkeit. Dennoch nehmen die globalen Treibhausgasemissione

zum Produkt € 28,00*

Roman Köster, Müll

gebunden

DIRTY HISTORY: DIE ERSTE GLOBALGESCHICHTE DES MÜLLS Mensch und Müll - das ist eine lange und innige Beziehung. Bereits die Neandertaler haben Dinge für nutzlos befunden, aussortiert und weggeworfen. Das alte Rom kämpfte ebenso mit Müllproblemen wie die Metropolen des 19. Jahrhunderts. Doch alle

zum Produkt € 29,00*

Ruth Hoffmann, Das deutsche Alibi

gebunden

Nominiert für den Deutschen Sachbuchpreis 2024 Ein Datum im Dienst der Politik Zum 20. Juli 1944 scheint alles gesagt. Wir wissen, wie Claus Schenk Graf von Stauffenberg die Bombe platzierte, warum der Anschlag misslang und dass es trotzdem aller Ehren wert ist. Dass aber in Wirklichkeit r

zum Produkt € 24,00*

Frauke Rostalski, Die vulnerable Gesellschaft

kartoniert

WIE DIE NEUE VERLETZLICHKEIT UNSERE FREIHEIT BEDROHT Viele der gegenwärtig sehr heftig geführten Debatten sind Ausdruck einer schleichenden Werteverschiebung. Sie verändert unsere Gesellschaft grundlegend, ist uns aber kaum bewusst. Mehr und mehr scheinen wir bereit, Einschränkungen unserer ind

zum Produkt € 16,00*

Sebastian Conrad, Die Königin

gebunden

Eine Reise auf den Spuren der sagenhaften Königin 1924 betritt Nofretete die Berliner Bühne, innerhalb kürzester Zeit wird sie zu einer globalen Ikone. So unterschiedliche Menschen wie Feministinnen in der Weimarer Republik, Nationalisten in Ägypten, Intellektuelle in K

zum Produkt € 29,00*