Masha Gessen
Autokratie überwinden

  • 18.06.2020
Teilen:

Das Buch der Stunde! Die mehrfach ausgezeichnete russisch-amerikanische Sachbuchautorin und Journalistin Masha Gessen schreibt unter anderem für den „New Yorker“ und ist eine strenge Kritikerin Wladimir Putins und dessen Machtanhäufung. In ihrem neuen, gerade im Aufbau Verlag erschienenen Buch „Autokratie überwinden“ behandelt Masha Gessen den Trumpismus – wie Donald Trump die USA in eine Autokratie verwandeln will. Sie beschreibt, dass Donald Trump mit Ansage die liberale Demokratie in Gefahr bringe („Kein mächtiger politischer Akteur hat sich bisher daran gemacht, das amerikanische politische System selbst zu zerstören – bis Trump.“) – und wie er das von ihm als „China-Virus“ bezeichnete Corona-Virus für seine Zwecke als amerikanischen „Reichstagsbrand“ nutze, um in diesem Ausnahmezustand Fakten zu schaffen. Obwohl Masha Gessen das Manuskript bereits im April abgeben hat, hat es seitdem – außergewöhnlich für ein Sachbuch – nur an trauriger Aktualität und Bedeutung gewonnen. Die Autorin beobachtet wach und weitsichtig, analysiert klug und ruft zum Widerstand auf, in der Hoffnung, „es zu wagen, uns als Gesellschaft neu zu erfinden“.

 


Masha Gessen, Autokratie überwinden

gebunden

»Kaum jemand hat die subversive Kraft antidemokratischer und autoritärer Ideologien und Regime so präzise analysiert wie Masha Gessen.« Carolin Emcke »Eine unverzichtbare Stimme in der heutigen Zeit.« Timothy Snyder, Autor von »Über Tyrannei. 20 Lektionen für den Widerstand« »Masha Gessens Überlegungen zu den weltweit grassierenden autokratischen Regierungsformen sollten Pflichtlektüre für jeden denkenden Menschen sein.« Daniel Schreiber Nicht nur Russland, Ungarn oder die Türkei sind autokratische Staaten. In den USA werden täglich demokratische Prozesse missachtet, korrodieren Rechtsystem und kulturelle Normen, verfallen Bürger dem Versprechen radikaler Einfachheit, der Aufteilung der Welt in »Us« und »Them«. Vor dem Hintergrund einer im postsowjetischen Russland verbrachten Jugend beschreibt Masha Gessen das Versagen von Institutionen, Medien und Opposition und das Ende der Würde in der US-amerikanischen Politik. Das Buch ist eine messerscharfe und schonungslose Analyse, wie Autokratien entstehen, eine Anleitung zum Widerstand - und ein Handbuch für den Wiederaufbau der Zivilgesellschaft in einem Land, das auch nach einer Abwahl Trumps nicht zur Tagesordnung übergehen kann.

zum Produkt € 20,00*


Natürlich auch als eBook erhältlich:

Masha Gessen, Autokratie überwinden

epub eBook

»Kaum jemand hat die subversive Kraft antidemokratischer und autoritärer Ideologien und Regime so präzise analysiert wie Masha Gessen.« Carolin Emcke »Eine unverzichtbare Stimme in der heutigen Zeit.« Timothy Snyder, Autor von »Über Tyrannei. 20 Lektionen für den Widerstand« »Masha Gessens Überlegungen zu den weltweit grassierenden autokratischen Regierungsformen sollten Pflichtlektüre für jeden denkenden Menschen sein.« Daniel Schreiber Nicht nur Russland, Ungarn oder die Türkei sind autokratische Staaten. In den USA werden täglich demokratische Prozesse missachtet, korrodieren Rechtsystem und kulturelle Normen, verfallen Bürger dem Versprechen radikaler Einfachheit, der Aufteilung der Welt in »Us« und »Them«. Vor dem Hintergrund einer im postsowjetischen Russland verbrachten Jugend beschreibt Masha Gessen das Versagen von Institutionen, Medien und Opposition und das Ende der Würde in der US-amerikanischen Politik. Das Buch ist eine messerscharfe und schonungslose Analyse, wie Autokratien entstehen, eine Anleitung zum Widerstand - und ein Handbuch für den Wiederaufbau der Zivilgesellschaft in einem Land, das auch nach einer Abwahl Trumps nicht zur Tagesordnung übergehen kann.

zum Produkt € 15,99*


Über die Autorin:

Masha Gessen, geboren 1967 in Moskau, wurde mit Büchern wie "Der Mann ohne Gesicht: Wladimir Putin. Eine Enthüllung" (2012) und "Der Beweis des Jahrhunderts. Die faszinierende Geschichte des Mathematikers Grigori Perelman" (2013) bekannt. "Die Zukunft ist Geschichte. Wie Russland die Freiheit gewann und verlor" wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem National Book Award 2017 und dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2019. Gessen schreibt für das Magazin The New Yorker. Masha Gessen lebt in New York.
Quelle: Aufbau Verlag

 

Mehr spannende, aktuelle Sachtitel über die USA: